Dienstag, 22. März 2016

Ich lese jetzt...


Liebe Leser,
es ist mal wieder Zeit für einen "Ich lese jetzt... - Post", denn ich bin wahnsinnig begeistert von meinem aktuellen Roman und komme aus dem Schwärmen und Weiterempfehlen gar nicht mehr raus, obwohl ich das Buch noch nicht einmal beendet habe und mir noch rund 100 Seiten fehlen. Schon jetzt bin ich unheimlich traurig, dass ich bald durch bin, denn diese Geschichte ist so interessant und vielfällig, dass man sie gar nicht aus den Händen legen mag.
Die Rede ist von "Die Inselfrauen" von Sylvia Lott.

Und hierum geht es:

Kurzbeschreibung des Verlags:
"Zwei Menschen, vom Schicksal entzweit. Eine Insel, die sie verbindet. Eine Liebe, die nie vergeht ....

Auf der Suche nach einer beruflichen Auszeit mietet sich die Journalistin Nina in der Borkumer Frühstückspension ein, in der sie einst den schönsten Sommer ihres Lebens verbrachte. Damals verliebte sie sich in Klaas und träumte von einem Leben an seiner Seite — bis er ihr Herz brach. In der Zwischenzeit arbeitet Ninas Nichte Rosalie in der Pension. Sie interessiert sich sehr für die Geschichte der Insel und für das, was Nina dort erlebte. Während Nina es endlich wagt, ihrer Vergangenheit ins Auge zu sehen, befindet sich plötzlich auch Klaas wieder auf der Insel. Und dann ist da noch ein Walzer, dessen Melodie eine Liebe beschwört, die nie verging ..."

Na? Interesse geweckt?

Klingt doch nach der perfekten Lektüre für das lange Osterwochenende, oder?


Mir ist bekannt, dass von der Autorin schon weitere Romane bei blanvalet erschienen sind. Dank der traumhaft schönen Cover sind sie mir auch bereits ins Auge gestochen, doch in mein Bücherregal haben sie es bislang leider nicht geschafft. Vermutlich ein großer Fehler!

Daher meine Frage an euch: Habt ihr bereits einen der folgenden Titel gelesen?

Könnt ihr mir einen weiteren Roman von Sylvia Lott empfehlen?


Ich freue mich auf eure Antworten und bin gespannt, ob meine Wunschliste Zuwachs erhält :)

Ich möchte euch "Die Inselfrauen" von Sylvia Lott jedenfalls wärmstens ans Herz legen.
Ihr werdet mit Sicherheit ebenfalls schwer begeistert sein, wenn ihr gute Frauenromane liebt!

Liebste Grüße
Jasmin 

Sonntag, 20. März 2016

Neuzugänge der letzten Woche...

Als Rieke Schermer alias Susanne Lieder mich vor einer Weile gefragt hat, ob ich auch ihr neues Werk "Liebe wie gedruckt" rezensieren möchte, war ich gleich Feuer und Flamme und habe natürlich zugesagt. Diese Woche war das Buch dann im Briefkasten und ich kann es gar nicht erwarten, damit zu beginnen. Klingt so, so, so großartig. An dieser Stelle nochmals vielen lieben Dank, liebe Susanne ♥

Vom Diana Verlag erreichte mich das folgende Rezensionsexemplar: "Im Herzen das Meer". Klingt ebenfalls nach einer absoluten Wohlfühllektüre :) Ihr merkt: der Frühling ist nun - zumindest offiziell - da und ich bekomme gar nicht genug von diesen leichten Urlaubsromanen. Herrlich!

"Rosmarintage" konnte ich mir ertauschen. Früher habe ich die Romane von Silke Schütze unheimlich gern gelesen. Umso mehr freut es mich, dass es nun Nachschub gibt. Cover, Titel und Kurzbeschreibung sind jedenfalls schon mal genau nach meinem Geschmack...

Für eine Lovelybooks-Leserunde habe ich "Weiter geht es nach der Werbung" zugeschickt bekommen. Das Buch hat ein Weilchen auf sich warten lassen, umso größer ist die Vorfreude. Susan Mallery zählt zu meinen Lieblingsautorinnen und ich kann es kaum erwarten, zu lesen, zu lachen, zu entspannen...

Und dann habe ich mir mit "Mein verzauberter Garten - Eine Schatzsuche"  von Johanna Basford noch was Schönes zum Entspannen gegönnt. Ich komme zwar kaum zum Malen, aber ich bin inzwischen einfach süchtig nach diesen Ausmalbüchern und den wundervollen Illustrationen. Ich glaube, mich entspannt schon das Durchblättern ;)

Dienstag, 15. März 2016

Buchempfehlung: Unser Haus am Meer

Nele Jacobsen: Unser Haus am Meer

Taschenbuch (320 Seiten), € 9,99
Roman, Aufbau Taschenbuch
ISBN 978-3-7466-3164-6
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Wo liegt das Glück, wenn nicht am Meer?

Statt politische Skandale zu recherchieren, wird die Reporterin Josefine von ihrem Chef nach Usedom verbannt. Sie soll einen Kapitän interviewen – den Autor eines Glücksratgebers. Der erweist sich als überraschend attraktiv, allein sein Bruder raubt Josefine mit seiner nordischen Dickfelligkeit den letzten Nerv. Dennoch beginnt sie schon bald die Schönheit der Ostseeküste für sich zu entdecken und kommt dabei einem Geheimnis um das alte Kapitänshaus der Brüder auf die Spur.

Ein Roman, so aufregend und schön wie ein Tag am Meer. “

Covergestaltung: 
Cover und Titel haben mir auf Anhieb gefallen. Passen super zu einem Frühlings-und Sommerroman, der am Meer spielt. Die Kombination macht definitiv Lust auf diese Lesereise nach Usedom.

Meine Meinung: 
"Unser Haus am Meer" von Nele Jacobsen habe ich im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde gelesen.
Schön war es! Dies sind die Worte, die ich wählen würde, wenn ich ich mein Leseerlebnis in nur drei Worten beschreiben müsste.Von Beginn an hat mir die Lektüre unheimliche Freude bereitet. Ich mochte die Charaktere auf Anhieb und habe mich gleich in den Schauplatz Usedom verliebt. Als großer Ostsee-Fan muss ich dort unbedingt auch einmal hin.
Der Schreibstil der sympathischen Autorin Nele Jacobsen ist sehr angenehm. Sehr flüssig, leicht und locker. Sehr passend für eine solche Urlaubslektüre. Die Seiten verfliegen nur so. Das Buch ist genau aus dem Stoff, der mein Herz höher schlagen lässt. Die Geschichte ist turbulent und unterhaltsam und an keiner Stelle langweilig oder langatmig. Ganz im Gegenteil. Es handelt sich um ein sehr kurzweiliges Leseerlebnis.
Die Idee mit dem "Kapitänsprinzip", um das ja letztlich die ganze Handlung gestrickt wurde, mag ich übrigens sehr. Zwar bin ich eigentlich kein Mensch, der Ratgeber liest, aber ich muss gestehen, dass ich die Idee amüsant finde und irgendwie auch total passend zum Schauplatz.
Wer Geschichten mag, bei denen man so richtig schön Entspannen und die Seele baumeln lassen kann, der sollte sich "Unser Haus am Meer" auf jeden Fall merken. Nele Jacobsen bietet ihren Lesern so Einiges:
es geht lustig, turbulent, spannend und gefühlvoll zu.
Es handelt sich um einen tollen Roman und es hat mir großen Spaß gemacht an der Ostsee. Ich hätte noch ewig weiterlesen können. Ich habe das Lesen sehr genossen und werde die Autorin im Blick behalten.
Von mir gibt es 5 Sterne und eine Leseempfehlung.
Fazit: Das Buch war wirklich ein absolutes Wohlfühlerlebnis - genau das Richtige zur Einstimmung auf die wärmere Jahreszeit.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Lovelybooks, den Verlag sowie die Autorin für die Bereitstellung dieses tollen Leserundenexemplars.

Sonntag, 13. März 2016

Neuzugänge der letzten Wochen...

Vom blanvalet Verlag erreichte mich ein absolutes Wunschbuch: "Die Inselfrauen" von Sylvia Lott. Ich bin verliebt in das wundervolle Cover und freue mich unheimlich über dieses tolle Rezensionsexemplar. Endlich geht es los mit den Sommer- und Inselromanen 2016 ♥

Und weiter geht es mit dem nächsten Sommerroman! In "Unser Haus am Meer" entführt die sympathische Autorin Nele Jacobsen ihre Leser nach Usedom. Es handelt sich um ein Lovelybooks-Leserundenexemplar. Bislang habe ich die Hälfte gelesen und fühle mich sehr gut unterhalten. Wohlfühllektüre für zwischendurch - Urlaubsfeeling inklusive :)

Vom Ullstein Verlag habe ich zur Rezension zugeschickt bekommen: "Das Mohnblütenjahr" von Corina Bomann. Endlich gibt es Nachschub von dieser tollen Autorin. Ich bin sehr gespannt auf den Roman und freue mich auf wunderbare Lesestunden. Corina Bomann ist schließlich ein Garant für großartige Unterhaltung. Als großer Fan der Autorin freue ich mich sehr über dieses Rezensionsexemplar.

Ertauschen konnte ich mir vor Kurzem: "Rosmarinträume" von Katrin Tempel. Cover und Kurzbeschreibung haben mich ihren Bann gezogen und so habe ich gleich nach Erhalt mit der Lektüre begonnen. Ich präsentiere: mein bisheriges Jahreshighlight 2016! Das Buch war einfach der Hammer. Ihr dürft auf meine Buchempfehlung gespannt sein, die in Kürze erscheinen wird ♥

Mit "Die Amor Agentur" von Johanna Madl ist ein weiteres absolutes Wunschbuch in mein Bücherregal eingezogen. Dieser Roman hat wirklich wochenlang meine Wunschliste angeführt. Nun konnte ich ihn glücklicherweise ertauschen und freue mich unbeschreiblich auf diese romantische Komödie!

Ebenfalls ertauschen konnte ich mir das folgende Wunschbuch: "Sorbetnächte" von Ellie Cahill. Hier spricht mich einfach alles an: Titel, Cover, Kurzbeschreibung. Dieses Buch wird mit Sicherheit nicht lange auf meinem SuB verweilen, denn ich kann es kaum erwarten, mit dem Lesen zu beginnen...

Diese Woche war einfach bombastisch, was die Neuzugänge angeht. Meine Wunschliste ist ganz schön geschrumpft, den Wunschbuch um Wunschbuch ist bei mir eingezogen. "Weil wir zusammengehören" von Anouska Knight stand ebenfalls wochenlang ganz oben und nun konnte ich mir auch dieses Buch ertauschen. Am liebsten würde ich die Bücher alle auf einmal lesen. Bei diesen ganzen tollen Neuzugängen schwebe ich regelrecht auf Buchwolke 7!

Eine große buchige Überraschung gab es gestern für mich. Die Eltern meines Freundes haben mir "Das Juwel" und "Die Auslese - Nur die Besten überleben" mitgebracht. Insbesondere "Das Juwel" hat es mir unheimlich angetan. Ich bin verzaubert von diesem tollen, glitzernden Cover! Wunderschön gestaltet und auch die Kurzbeschreibung klingt richtig klasse.
Aber auch "Die Auslese" hat gleich auf Anhieb mein Interesse geweckt. Ich werde mich definitiv mal genauer mit dieser Trilogie beschäftigen. ♥lichen Dank für diese zwei tollen Hardcover! 

Montag, 7. März 2016

Buchempfehlung: Frühlingsnächte

Debbie Macomber: Frühlingsnächte
Taschenbuch (416 Seiten), €9,99
Roman, blanvalet
ISBN 978-3-7341-0191-5
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
"Jo Marie Rose hat nach einem schweren Schicksalsschlag in dem beschaulichen Küstenstädtchen Cedar Cove einen Neuanfang gewagt. Mit ihrem Bed & Breakfast, dem Rose Harbor Inn, steht sie nun vor einer neuen Herausforderung: Als Erinnerung an ihren verstorbenen Mann will sie einen weitläufigen, üppigen Rosengarten anlegen. Hilfe erhält sie dabei von Mark, einem begabten Handwerker, in dessen Gesellschaft sie sich fast schon gefährlich wohl fühlt. Doch auch ihre neuen Gäste halten Jo Marie in Atem, denn Mary und Annie tragen beide ein Geheimnis mit sich herum, dessen Grundsteine in Cedar Cove liegen …"

Covergestaltung:
Von außen wunderschön, von innen wunderschön! Ein Cover, das die Lust auf den Frühling weckt...

Meine Meinung:
Was soll ich sagen? Ich liebe diese Autorin, ich vergöttere diese Reihe. Schon lange habe ich keine Reihe mehr gelesen, die so sehr ins Herz trifft. "Frühlingsnächte", der zweite Band, hat mir noch besser gefallen als "Winterglück". Das kleine Küstenörtchen Cedar Cove und die dort lebenden Menschen sind mir inzwischen richtig ans Herz gewachsen. Als ich  die ersten Seiten dieses Romans gelesen hatte, dachte ich gleich: Wie schön - fühlt sich wie Nach-Hause-Kommen an! Ich bin verliebt. Verliebt in eine Autorin, die so gefühlvoll und herzerwärmend schreibt, dass man gar nicht genug von ihren Geschichten bekommen kann. Verliebt in das Rose Harbor Inn, in welches ich als Leserin nur zu gerne absteige, um die Geschichten, der Gäste hautnah mitzuerleben. Und ich bin verliebt in die Protagonisten Jo Marie und Mark, deren zarte Annäherung ich nur zu gern miterlebe. Schon jetzt kann ich es kaum erwarten, zu erfahren, wie es im dritten Band "Sommersterne" mit den beiden weitergehen wird. Aber ich freue mich auch schon auf neue Gäste und somit auch neue Dramen und Glücksmomente. Der Autorin gelingt es auch in diesem zweiten Band wieder ganz wunderbar, verschiedene Geschichten parallel zu erzählen. Kein Erzählstrang gewinnt die Oberhand, man fiebert als Leserin vielmehr gleichermaßen mit. Die Geschichte von Mary geht tiefer unter die Haut, als man anfangs vermutet und auch Annie und ihre Familie haben für tolle Lesemomente gesorgt. Wer es vermag, so wundervoll zu schreiben, verdient selbstverständlich die Höchstwertung in Form von 5 Sternen. Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus und freue mich sehr auf Band 3, der am 16.05.2016 bei blanvalet erscheint.

Fazit: Lieblingsbuch, Lieblingsreihe, Lieblingsautorin - ich würde auch 10 Sterne vergeben! Wohlfühllektüre vom Feinsten.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den blanvalet Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Sonntag, 6. März 2016

Buchempfehlung: Unter dem Vanillemond

Petra Pfänder: Unter dem Vanillemond

Taschenbuch (304 Seiten), € 9,99
Roman, Mira Taschenbuch Verlag
ISBN 978-3-95649-270-9
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Ein geheimnisvoller Liebesbrief, ein altes Foto, ein lang gehütetes Familiengeheimnis ...

Nach dem Tod ihres Vaters steht Annabel Hansen vor einer schweren Entscheidung: Was soll mit der Vanilleplantage geschehen, die ihr Vater auf Madagaskar betrieben hat? Nur widerwillig macht die junge Hamburgerin sich auf den Weg ins ferne Afrika und wird sofort gefangen genommen von der exotischen Schönheit der Insel: Von der tropischen Landschaft, den fremden Gerüchen, der Farbe des Indischen Ozeans. Plötzlich versteht sie, was ihren Vater immer wieder hierher gezogen hat. Doch als sie in seinen Unterlagen einen zärtlichen Liebesbrief und das Foto einer schönen Fremden findet, ahnt sie, dass die Insel noch mehr Geheimnisse birgt. Geheimnisse, die ihr bisheriges Leben in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen ...“

Covergestaltung: 
Das Cover passt perfekt zur Geschichte, die in einem fernen Land spielt und die Vanilleblüte ist ein richtiger Eyecatcher. Ein sehr stimmiges, schönes Cover.

Meine Meinung: 
"Unter dem Vanillemond" von Petra Pfänder habe ich im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde gelesen. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, in diese Geschichte einzutauchen. Ich konnte mich quasi in sie hineinfallen lassen und alles um mich herum ausblenden, so sehr ist es der Autorin gelungen, mich in ihren Bann zu ziehen.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich mag diesen geheimnisvollen Unterton, der auf allen Seiten mitschwingt, sehr. Petra Pfänder schreibt einfach großartig. Von Seite zu Seite hat sie sich mehr in mein Herz geschrieben. Generell mochte ich diese Mystik und Spannung, die in der Luft lagen sehr. Teilweise fast schon ein wenig gruselig und daher extrem fesselnd.
Auch die Charaktere wurden sehr interessant gestaltet. Sie wurden toll entworfen und ihre Verhaltensweisen sind zum Teil sehr geheimnisumwoben und dies sorgt für ordentlich Spannung.
Ich habe regelrecht an den Seiten geklebt und es fiel mir schwer, den Roman aus den Händen zu legen.
Den Schauplatz "Madagaskar" finde ich sehr faszinierend. Ich muss gestehen, dass ich bislang kaum etwas über Madagaskar wusste, den Leseaufenthalt dort aber unheimlich genossen habe. Die Einwohner, die beschriebene Schönheit der Landschaft und die dortigen Gegebenheiten habe ich auf Anhieb sehr interessant gefunden. Beim Lesen stellt sich wirklich eine Art Urlaubsfeeling ein und dies ist einfach grandios. Ein Buch was wirklich zu einer Auszeit vom Alltag einlädt.
Absolut begeistern konnte mich auch der Erzählstrang mit der Vanilleplantage. Es ist so interessant zu lesen, wie Vanille angebaut wird und wie viel Arbeit dahinter steckt.
Somit transportiert die Geschichte einerseits sehr viel neues Wissen und andererseits lädt sie dennoch zum Entspannen und Mitfiebern ein. Eine tolle Kombination, von der ich gar nicht genug bekomme...
Petra Pfänder ist es definitiv gelungen, mich mit diesem Roman zu begeistern und sie hat mich in einen wahren Leserausch versetzt. Daher habe ich bereits ihren nächsten Roman, der glücklicherweise schon im Sommer erscheinen wird, auf meine Wunschliste gesetzt.  Ich habe im Rahmen dieser Leserunde eine tolle Autorin entdeckt und werde mich diesem Ferne-Länder-Genre nun auf jeden Fall häufiger widmen, denn es hat wirklich was von einem Leseurlaub.
Es war ein großartiges Leseerlebnis für mich und da ich absolut nichts zu kritisieren habe und mich bestens unterhalten gefühlt habe, vergebe ich natürlich die Höchstwertung in Form von 5 Sternen.

Fazit: Der Autorin ist es gelungen, meine Erwartungen nicht nur zu erfüllen, sondern sie hat sie regelrecht übertroffen. Als Leser bekommt man hier so einiges geboten: ein spannendes Familienrätsel, Spannung ohne Ende und so richtig schön was fürs Herz.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Lovelybooks, den Verlag sowie die Autorin für die Bereitstellung dieses tollen Leserundenexemplars.

Freitag, 4. März 2016

Der "Germany's next Topbook" - Tag

Hallo meine Lieben,
die liebe Petra von Papier und Tintenwelten hat mich getaggt und da der Tag mir echt gut gefällt, mach ich sehr gerne mit   ♥
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und ein tolles Wochenende!
Eure Jasmin

1) GoSee: Gesehen und ohne große Gedanken in den Warenkorb gepackt


Da ich dem Ausmalfieber immer noch verfallen bin und mich dieses Malbuch für Erwachsene so angesprochen hat, habe ich bei 4,99 Euro nicht lange überlegt und mir die zauberhaften Gartenträume gegönnt, die mir die Wartezeit auf den Frühling hoffentlich ein wenig versüßen werden.

2) Black & White: Die zwei Teams der neuen Staffel



Ein helles und ein düsteres Buch aus meinem Regal seht ihr hier. Zum einen handelt es sich um "Die Zeit der Apfelblüten" und um "Die Blutschule". Ich habe mich an dieser Stelle für diese beiden Titel entschieden, da sie ganz schön zeigen, wie konträr der Lesegeschmack manchmal doch sein kann. Beide Genres können mich begeistern.

3) Heidi: Old but Gold- ein absolutes Highlight von vor einiger Zeit


Dieses Buch hat mich durch das gesamte Teenager-Alter begleitet. Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen: dieses Buch hat mein Leben verändert. Heute schone ich meine Bücher und lese extrem vorsichtig, damit nur ja keine Leserillen oder ähnliches geschehen, aber "Wie ein einziger Tag" steht so richtig schön zerlesen im Regal. Ich weiß gar nicht, wie oft ich es im Jugendalter gelesen habe. Zeilen, die mich zutiefst bewegt haben, habe ich sogar unterstrichen. Auch wenn ich den Autor heute nicht mehr so gern lese wie früher, hat er doch definitiv meine Leidenschaft für das Liebesroman-Genre entfacht...

4) Die Kandidatinnen: Ein vielversprechendes Buch von deinem SuB

Nachdem es mir nun so viele liebe Leserinnen ans Herz gelegt haben und es ja auch schon seit zwei Wochen auf meinem SuB liegt, kann ich es kaum erwarten, endlich mit "Es muss wohl an dir liegen" zu beginnen :)

5) Innere Schönheit: Tolles Äußeres- noch tolleres Inneres

Was soll ich sagen? Von außen wunderschön, von innen wunderschön - ich liebe diese Reihe. "Frühlingsnächte" lese ich momentan und ich kann schon jetzt verraten, dass mir dieser zweite Band noch besser gefällt als der erste Teil!

6) Natürliche Schönheit: Auch ohne Schutzumschlag ein Traum

Da ich kaum Hardcover lese, muss ich hier leider passen. Ich habe in meinem Regal nicht wirklich etwas gefunden, was ich euch an dieser Stelle präsentieren kann.


7) Casting: Ein Buch, das ihr gern casten (haben) wollt 


"Fünfzig Dinge, die du tun sollst, wenn ich tot bin" steht momentan ganz oben auf meiner Wunschliste. Seit "P.S. Ich liebe dich" habe ich einfach eine Schwäche für solche Romane. Auch wenn die Idee nicht wirklich neu ist, les ich es einfach immer wieder gern...

8) Fotoshoot: Eine Geschichte, die ihr ablichten wollt (z.B. als Film)

"Ein Ja im Sommer" war eines meiner Jahreshighlights des vergangenen Jahres. Eine Verfilmung wäre ganz wunderbar. Herauskommen würde eine wunderbare romantische Komödie, ein absoluter Wohlfühlfilm :)

9) Catwalk: Ein Buch, dass auf eurem SuB an allen anderen vorbei läuft

"Die Amor Agentur" stand wochenlang ganz oben auf meiner Wunschliste. Nun ist es endlich auf dem Weg zu mir (daher zähle ich es jetzt einfach schon mal zu meinem SuB dazu). Eine liebe Bekannte hat mir nun erzählt, dass sie total begeistert von dem Buch ist und häufig herzhaft lachen konnte, da es so unterhaltsam ist. Nun ist meine Vorfreude natürlich noch größer :) Ich bin gespannt, ob sich meine Erwartungen erfüllen werden.



Und ein Foto (bzw. eine Nominierung) bekommen von mir:

Sonja von Sonjas Bücherinfos und mehr!

Hibi Flower von In the Prime Time of Life

Hanne von Lesegenuss

Sonja von A Bookshelf Full Of Sunshine

Tanja von Tanjas Bücherblog

Ich würde mich freuen, wenn ihr teilnehmen würdet.
Viel Spaß mit diesem tollen Tag!

Blog-Vorstellung

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch gern einen neuen Bücherblog ans Herz legen.
Der Blog ist neu, die Bloggerin nicht ♥
Sonja sollte vielen von euch noch ein Begriff sein, denn sie hatte bis Juli einen Blog namens Sunangels Bücherzauber. Aus privaten Gründen existiert dieser Blog nun leider nicht mehr.
Ich freue mich aber sehr über Sonjas Entscheidung, sich nun einen neuen Bücherblog aufzubauen, denn sie ist eine ganz Liebe und man kann mit ihr wunderbar über Bücher und die Welt quatschen :)

Wenn auch ihr Frauenromane so liebt wie ich, dann solltet ihr euch

Sonjas Bücherinfos und mehr!

auf keinen Fall entgehen lassen. Stattet Sonja doch am besten gleich einen kleinen Besuch ab und erleichtert ihr so den Neustart.

Ich wünsche euch allen ein tolles Lesewochenende!
Liebste Grüße,
Jasmin