Sonntag, 28. Februar 2016

Neuzugänge der letzten Woche...

Vom Thiele Verlag erreichte mich diese Woche zur Rezension: "Der schönste Grund, Briefe zu schreiben". Bislang höre ich nur Gutes über diesen Roman und die Story klingt so wundervoll und einzigartig, dass ich mich schon unglaublich darauf freue, in den Seiten zu versinken...

Die liebe Hanne von Lesegenuss hat mir diese Woche "Drei Männer, Küche, Bad" von Kristina Günak zugeschickt. Ich freue mich sehr über dieses Tauschbuch, denn wie ihr wisst, bin ich mittlerweile ein großer Fan der Autorin.

"Es muss wohl an dir liegen" hatte ich ursprünglich für eine Freundin besorgt, die Geburtstag hatte, da ich dachte, der Titel würde gut zu ihr passen. Letztlich hat sie dann aber noch einen bestimmten Taschenbuchwunsch geäußert, sodass dieses Buch bei mir bleiben durfte, was ich übrigens alles andere als schlimm fand, da es zufällig auch ganz weit oben auf meiner Wunschliste stand ;) Tolle Bücher kann man schließlich nie genug haben...

Donnerstag, 25. Februar 2016

Ich lese jetzt...


Guten Abend meine Lieben,
heute möchte ich euch zeigen, welches Buch mir derzeit den Alltag versüßt.
Momentan lese ich "Unter dem Vanillemond" von Petra Pfänder.
Bislang habe ich um die 100 Seiten gelesen und somit liegt das erste Drittel hinter mir. Die Kapitel sind nur so verflogen. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, in diese Geschichte einzutauchen.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich mag diesen geheimnisvollen Unterton, der auf allen Seiten mitschwingt...

Den Schauplatz "Madagaskar" finde ich sehr faszinierend. Ich muss gestehen, dass ich bislang kaum etwas über Madagaskar wusste. Die Einwohner, die beschriebene Schönheit der Landschaft und die dortigen Gegebenheiten haben es mir auf Anhieb angetan.
Absolut begeistern kann mich auch der Erzählstrang mit der Vanilleplantage. Es ist so interessant zu lesen, wie Vanille angebaut wird und wie viel Arbeit dahinter steckt.

Petra Pfänder ist es definitiv gelungen, mich mit diesen ersten Kapiteln zu begeistern und sie hat mich in einen wahren Leserausch versetzt.
Nun freue ich mich auf weitere tolle und spannende Lesestunden mit "Unter dem Vanillemond" :)
Und hierum geht es:

Kurzbeschreibung des Verlags:
"Ein geheimnisvoller Liebesbrief, ein altes Foto, ein lang gehütetes Familiengeheimnis ...

Nach dem Tod ihres Vaters steht Annabel Hansen vor einer schweren Entscheidung: Was soll mit der Vanilleplantage geschehen, die ihr Vater auf Madagaskar betrieben hat? Nur widerwillig macht die junge Hamburgerin sich auf den Weg ins ferne Afrika und wird sofort gefangen genommen von der exotischen Schönheit der Insel: Von der tropischen Landschaft, den fremden Gerüchen, der Farbe des Indischen Ozeans. Plötzlich versteht sie, was ihren Vater immer wieder hierher gezogen hat. Doch als sie in seinen Unterlagen einen zärtlichen Liebesbrief und das Foto einer schönen Fremden findet, ahnt sie, dass die Insel noch mehr Geheimnisse birgt. Geheimnisse, die ihr bisheriges Leben in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen ..."


Na? Neugierig geworden?

Klingt doch nach einem absoluten Must-have fürs Wochenende, oder?


Es grüßt euch alle ganz lieb!
Jasmin 

Mittwoch, 24. Februar 2016

Buchempfehlung: Nicht auch noch der!

Lena Marten: Nicht auch noch der!
Taschenbuch (352 Seiten), € 9,99
Roman, LYX Egmont
ISBN 978-3-7363-0029-3
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Nachdem die Studentin Luca ihren Freund im Bett mit einer anderen Frau erwischt hat, ist sie auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Im Studentenwohnheim wird sie versehentlich in einer Männer-WG einquartiert. Aus Geldnot fügt Luca sich in ihr Schicksal, aber ihr Mitbewohner Ben treibt sie in den Wahnsinn. Er ist genau die Art Mann, mit der sie so gar nichts anfangen kann: ein totaler Playboy, zwar unverschämt attraktiv, aber mindestens genauso überheblich und selbstverliebt. Doch je besser sich die beiden kennenlernen, desto mehr erkennt Luca, dass sich hinter Bens Draufgänger-Fassade viel mehr verbirgt, als sie vermutet hat. Und plötzlich bringt er ihr Herz aus ganz anderen Gründen zum Rasen …“

Covergestaltung: 
Das Cover wirkt jung, frech und frisch. Gefällt mir sehr!

Meine Meinung: 
"Nicht auch noch der!" von Lena Marten habe ich im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde gelesen und das Buch ist der beste Beweis dafür, warum ich so gern an Leserunden teilnehme: ich durfte eine wirklich tolle neue Autorin für mich entdecken. Von Beginn an ist es Lena Marten gelungen, mich schwer zu begeistern. Ich wollte eigentlich nur mal kurz zwischen Tür und Angel reinlesen, war aber gleich so gut in der Story drin, dass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte.
Total kurzweilig und unterhaltsam geschrieben. Sympathische Charaktere, eine vielversprechende Handlung und vor allem eine hochexplosive Ausgangssituation machen den Roman zu einer runden Sache. Lustige Lesestunden sind garantiert. Das Buch ist humorvoll und emotional geschrieben - eine tolle Kombination. Langweilig wurde es mit Luca und Co. an keiner Stelle. Viele tolle Szenen haben mich zum Schmunzeln und Lachen gebracht. Ich finde generell, dass die Zusammensetzung der Charaktere sehr gelungen ist und das Buch glänzen lässt. Ein bunter Haufen, sodass es nie langweilig wird.
Die Seiten verfliegen nur so beim Lesen und es fällt wirklich extrem schwer, dass Buch mal aus den Händen zu legen. Was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat, ist die Länge der Kapitel. Die Kapitellänge ist hier sehr angenehm. Ich mag es, wenn sie recht kurz gehalten sind, sodass man auch zwischendurch, wenn man mal nicht so viel Zeit hat, ein oder zwei Kapitel wegschmökern kann.
Ich liebe dieses Buch einfach und kann wirklich nichts kritisieren. Ich finde alles sehr stimmig (Schreibstil, Handlung, Charaktere, Unterhaltungsfaktor). Ein Roman ganz nach meinem Geschmack und von der ersten bis zur letzten Seite auf 5-Sterne-Niveau.
"Nicht auch noch der!" war für mich die perfekte Lektüre. Insbesondere jüngeren Frauen möchte ich den Roman ans Herz legen, wobei natürlich alle Frauen beim nächsten Besuch in der Buchhandlung einen Blick riskieren dürfen bzw. viel mehr sollten.
Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern komplett übertroffen. Die Autorin hat einen Fan mehr! Der Roman hat mich komplett überzeugt. Ein großartiges Lesevergnügen auf ganzer Linie...
"Nicht auch noch der!" zählt definitiv zu meinen bisherigen Jahreshighlights und dafür gibt es natürlich die Höchstwertung von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung von mir. Bitte ganz schnell mehr davon, liebe Lena Marten :)

Fazit: Perfekt, perfekt, perfekt! Ich freue mich schon jetzt tierisch auf Band 2, der im August erscheint und schon jetzt ganz oben auf meiner Wunschliste steht.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Lovelybooks, den Verlag sowie die Autorin für die Bereitstellung dieses tollen Leserundenexemplars.

Sonntag, 14. Februar 2016

Neuzugänge der letzten Woche...

Vom blanvalet Verlag erreichte mich diese Woche "Frühlingsnächte" von Debbie Macomber. Nachdem mir der erste Band der Reihe "Winterglück" so gut gefallen hat, habe ich dieser Neuerscheinung regelrecht entgegen gefiebert. Umso schöner, dass ich den Titel nun zur Rezension zugeschickt bekommen habe. Ich freue mich auf den Frühling und hoffentlich frühlingshafte Lesestunden. Das Cover ist jedenfalls schon wieder ganz bezaubernd und ich bin mir sicher, dass mich diese tolle Autorin auch mit diesem zweiten Band der Reihe begeistern wird ♥

"Nicht auch noch der!" von Lena Marten habe ich für eine Lovelybooks Leserunde erhalten. Bei diesem Roman handelt es sich um einen ersten Band. Ich habe bereits mit dem Lesen begonnen und bin schwer begeistert. Total kurzweilig und unterhaltsam geschrieben. Ich freue mich auf weitere lustige Lesestunden :)
Der zweite Band "Ausgerechnet du" wird übrigens im August erscheinen ...


Und auch "Unter dem Vanillemond" von Petra Pfänder habe ich für eine Lovelybooks Leserunde gewonnen. Auch auf diesen tollen Roman freue ich mich unheimlich, denn hin und wieder liebe ich es, lesetechnisch in ferne Länder zu reisen. Eine tolle Liebesgeschichte, ein spannendes Familiengeheimnis und ein fernes Land: klingt nach einer unschlagbaren Kombination!

Montag, 1. Februar 2016

Rezension: Make it count - Gefühlsgewitter

Ally Taylor: Make it count - Gefühlsgewitter
Taschenbuch (272 Seiten), € 8,99
Roman, Knaur
ISBN 978-3-426-51811-3
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Romantisch und sexy – Band 1 der „Make it count“-Reihe

Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein …“

Covergestaltung: 
Das Cover passt zum Genre. Da gibt es nichts zu kritisieren. Gefällt mir!

Meine Meinung: 
"Make it count - Gefühlsgewitter" war eine riesige Überraschung für mich. Ich muss gestehen, dass ich in letzter Zeit keine besonders große Lust mehr auf das New Adult Genre verspürt habe. Viele Monate habe ich das Genre geliebt und dann war ich plötzlich übersättigt. Als mich dann im Januar eine Grippe erwischt hat, bahnte sich eine kleine Leseflaute an, denn stundenlanges Lesen war zu anstrengend für die brennenden Augen. Es musste also ein dünneres Buch mit kurzen Kapiteln her. So kam es, dass ich zu "Gefühlsgewitter" gegriffen habe. Und ich war von der ersten Seite an Feuer und Flamme, habe die Geschichte rund um Katie und Dillen regelrecht verschlungen. Es war einfach eine rundum gelungene Lovestory, die einfach Spaß gemacht hat. Der Schreibstil war fesselnd und angenehm, nichts wurde unnötig in die Länge gezogen. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Die Handlung war typisch für das New Adult Genre, spannend, leidenschaftlich und romantisch zugleich. Und auch der Schauplatz "Oceanside" konnte bei mir punkten. Insgesamt betrachtet, hat die Autorin das New Adult Genre mit dieser Story nicht neu erfunden, aber es ist ihr gelungen, mir die Freude am Genre zurückzugeben. Da ich glaube, dass sich die Reihe noch steigern kann, gibt es von mir großartige 4 von 5 Sternen. Ich freue mich auf den zweiten Band "Make it count - Gefühlsbeben", der bereits in mein Bücherregal eingezogen ist und darauf wartet, ebenfalls verschlungen zu werden.
 
Fazit: Ein toller Reihenauftakt, der Lust auf weitere bewegende und leidenschaftliche Geschichten aus der Kleinstadt Oceanside macht.

Beurteilung:
4/5 Sternen