Montag, 29. August 2016

Rezension: Wie Himbeeren im Sommer

Cathy Bramley: Wie Himbeeren im Sommer
Taschenbuch (464 Seiten), €9,99
Roman, Heyne
ISBN 978-3-453-41947-6
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
"Lass alles hinter dir und finde dein Glück

Die junge Freya hangelt sich von einem Job zum nächsten. Als sie erfährt, dass ihr Onkel Arthur einen Zusammenbruch hatte und Hilfe auf seiner verwunschenen Farm braucht, ändert sich alles. Kurz entschlossen macht Freya sich auf zum Ort ihrer Kindheit, einem verzauberten Stück Land, das sie insgeheim sehr vermisst. Schnell stellt sich heraus, dass der Schwächeanfall ihres Onkels das kleinste Problem ist. Freya folgt ihrem Herzen und beschließt, die Farm zu retten. Und kommt dabei auch ihrem eigenen Glück auf die Spur …"

Covergestaltung:
Ein sehr erfrischendes sommerliches Cover, welches perfekt zum Titel passt.

Meine Meinung:
"Wie Himbeeren im Sommer" von Cathy Bramley war ein absolutes Wunschbuch von mir, welches mir seit dem Stöbern in der Verlagsvorschau nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist. Und meine Erwartungen wurden erfüllt. Der Autorin ist ein richtig kurzweiliger Wohlfühlroman gelungen, der die Seele baumeln lässt. Von Beginn an konnte ich mich in der Geschichte verlieren und beim Lesen richtig schön Entspannen. Mit Freya hat sie eine tolle und vor allem sympathische Protagonistin entworfen, die man sofort in sein Leserherz schließt. Sie macht während dieses Romans eine tolle Entwicklung durch und man begleitet sie wirklich gern durch diese Geschichte. Der Schreibstil der Autorin war zudem sehr angenehm, flüssig und leicht, wie ich es von einem guten Sommerroman erwarte. Der Schauplatz war großartig gewählt. Auf Anhieb war ich Feuer und Flamme für die Farm und mochte auch die dort lebenden und arbeitenden Romanfiguren sehr. Was die Rettung der Farm anbelangt, möchte ich an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten, außer, dass man als Leser herrlich Mitfiebern kann. Die Handlung hat mir also auch wirklich gut gefallen, auch wenn es teilweise ein paar Längen gab, die mich ein wenig gestört haben. Dies ist aber auch der einzige kleine Kritikpunkt. Daher bewerte ich diesen gelungenen Sommerroman, der in sich sehr stimmig ist und für ein paar tolle sommerliche Lesestunden sorgt, mit vier von fünf Sternen. Ich würde jederzeit wieder ein Buch der Autorin lesen.  

Fazit: "Wie Himbeeren im Sommer" war ein toller Sommer-Wohlfühlroman, der meine Erwartungen erfüllt hat. Ein richtig schöner Sommer-Schmöker!

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Hi Jasmin, das Buch schaut nach einem totalen Sommerroman aus und das Eis sieht einfach zum Anbeißen aus! Danke für deine Rezension :-)

    Liebe Grüße,
    Mo

    http://mo-schneyder.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts zu danken. Freut mich, wenn ich eine nette Anregung geben konnte. LG Jasmin

      Löschen
  2. Hi!
    Das Buch lese ich auch bald als Rezensionsexemplar. Ich freue mich schon drauf!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir ganz viel Spaß damit :)

      Löschen