Samstag, 18. Juli 2015

Rezension: 30 Tage und ein ganzes Leben

Ashley Ream: 30 Tage und ein ganzes Leben
Klappenbroschur (416 Seiten), € 12,99
Roman, btb
ISBN 978-3-442-74611-8
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Aufleben statt aufgeben!
Clementine beschließt zu sterben. In 30 Tagen will die erfolgreiche Malerin, die für ihre Kunst ebenso bekannt ist wie für ihre Scharfzüngigkeit, ihrem Leben ein Ende setzen. Nachdem die Antidepressiva im WC entsorgt worden sind, bleibt ihr noch genau ein Monat, um das eigene Ableben zu organisieren. Schließlich will Clementine kein Chaos hinterlassen: ein letztes großes Bild malen, sich mit dem Ex aussprechen und ein neues Zuhause für den Kater finden. Ihre letzten Tage will sie genau so verbringen, wie sie es will –- und nicht wie andere es von ihr erwarten. Doch dabei stößt Clementine auf ungeahnte Hindernisse –- und nach 30 Tagen ist nichts mehr so, wie es vorher war...“

Covergestaltung: 
Das Cover habe ich auf Anhieb gemocht. Es ist ruhiges Cover und dennoch ist man gespannt, was für eine Geschichte sich dahinter verbirgt.

Meine Meinung: 
"30 Tage und ein ganzes Leben" von Ashley Ream hat mich bewegt. Es hat mich nachdenklich gestimmt und mich aufgewühlt. Ich liebe es, wenn ein Buch dies mit mir anstellt. Als ich die Kurzbeschreibung zum ersten Mal gelesen habe, stand sofort für mich fest: diesen Titel musst du einfach lesen! Ich finde diese 30 Tage-Idee einfach großartig und konnte mich in der Geschichte richtig verlieren. Zwar war Clementine für mich persönlich nicht die sympathischste Protagonstin aller Zeiten, aber ihre Eigenheiten haben sie auch sehr interessant gemacht und dazu geführt, dass ich dieses Buch regelrecht verschlungen habe. Ernste Themen (Depression und Suizid) werden in eine bewegende Geschichte verpackt. Es handelt sich um einen Roman, der auch noch eine Weile nachklingt, nachdem man die letzten Seiten hat auf sich wirken lassen. Vom Inhalt möchte ich an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten. Die Meinungen zu diesem Roman driften ein wenig auseinander, was es eigentlich umso spannender macht. Ich bin froh, dieses Buch gelesen zu haben, Clementine begleitet zu haben und vergebe 4 Sterne für eine tolle Grundidee und einen Schreibstil, den ich sehr mochte. Zusammenfassend betrachtet handelt es sich um einen gelungenen Frauenroman, der unter die Haut geht!

Fazit: Bei "30 Tage und ein ganzes Leben" handelt es um ein unheimlich mitreissendes Buch. Lasst euch mitreissen, lest und erlebt diese bewegende Geschichte.

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den btb Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Leseexemplars.

Buchempfehlung: Ostseewind und Sanddornküsse

Susanne Lieder: Ostseewind und Sanddornküsse

Taschenbuch (384 Seiten), € 9,99
Roman, Ullstein
ISBN 9783548286211
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Weiblich, ledig, 50 sucht... den Neuanfang an der Ostsee!
Harriet Bohnekamp, fast fünfzig, liebenswert und ausgesprochen tollpatschig, führt ein geordnetes, todlangweiliges Leben. Demnächst soll sie die kleine Bremer Bankfiliale übernehmen, in der sie seit zwanzig Jahren arbeitet. Eine Familie zu gründen, hat sie verpasst, und an die große Liebe glaubt sie schon lange nicht mehr. Der überraschende Heiratsantrag von einem alten Schulfreund reißt Harriet aus ihrem Tiefschlaf. Ihre Flucht auf den Darß führt sie wiederum direkt in die Arme von Jakob und zu einer himmlischen Liebesnacht am Strand. Harriet wollte einen Neuanfang - jetzt hat sie zwei Männer zum Verlieben. So prickelnd hatte sie sich das alles gar nicht vorgestellt...“

Covergestaltung: 
Das Cover ist traumhaft schön und weckt bei jedem Betrachten aufs Neue die Sehnsucht nach der Ostsee.

Meine Meinung: 
"Ostseewind und Sanddornküsse" war für mich ein Must have dieser Sommersaison. Umso größer war meine Freude, als die sehr sympathische Autorin Susanne Lieder mich gefragt hat, ob ich ihr Buch lesen möchte. Natürlich habe ich zugesagt und meine Begeisterung war groß. "Ostseewind und Sanddornküsse" hat mir den diesjährigen Sommerurlaub an der Ostsee versüßt und meine Leidenschaft für Sanddorn entfacht. Aber auch meine Leidenschaft für diese talentierte Autorin. Sie hat mich wirklich verzaubert und für tolle Lesestunden gesorgt. Wie hat sie das geschafft? Sie hat mit Harriet eine ganz tolle Protagonistin geschaffen, die man als Leserin einfach zu gern durch diese großartige Geschichte begleitet. Auch der Schreibstil hat mich überzeugt: unheimlich angenehm, die Seiten sind nur so verflogen und ich konnte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Der Schauplatz war natürlich auch wundervoll. Ich konnte mich wunderbar entspannen und an die Ostsee träumen. Der Wohlfühlfaktor war extrem hoch bei dieser Lektüre. Eine klare Leseempfehlung für alle, die an die große Liebe glauben. Ich freue mich auf weitere Romane der Autorin und vergebe 5 Sterne!

Fazit: Lasst euch "Ostseewind und Sanddornküsse" diesen Sommer auf keinen Fall entgehen! Eine grandiose, leichte Sommerromanze wartet auf euch!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Susanne Lieder für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars.

Freitag, 17. Juli 2015

Buchempfehlung: Ach du Liebesglück

Kristina Steffan: Ach du Liebesglück
Taschenbuch (320 Seiten), € 8,99
Roman, Diana Verlag
ISBN 978-3-453-35860-7
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Ein kleiner Bauernhof am Meer – klingt idyllisch und romantisch? Nicht für Lilly, denn sie wohnt dort mit ihrem siebenjährigen Sohn, dem kauzigen Untermieter und einer bissigen Gans. Aber dann zieht Lilly mit ihrem Traktor das Auto eines gut aussehenden Surfers aus dem Sand, und ein geheimnisvoller Hausgast mit sehr blauen Augen quartiert sich unerwartet in ihrer Ferienwohnung ein. Und auf einmal sieht es fast so aus, als könnte es mit der Liebe doch noch klappen …“

Covergestaltung: 
Ich liebe dieses fröhliche und sommerliche Cover! Und es gefällt mir sehr, dass auch die niedlichen Küken wieder mit von der Partie sind.

Meine Meinung: 
Was für ein herrliches Buch! Für mich der perfekte Gute-Laune-Sommerroman 2015. Ich bin verliebt in diese tolle Geschichte, die mich einfach verzaubert hat. Als großer Kristina Steffan Fan ist ihr neuer Roman selbstverständlich gleich auf meine Wunschliste gewandert, als ich ihn in der Verlagsvorschau entdeckt habe. Umso größer war meine Freude, dass der Diana Verlag mir auch dieses Mal ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Seit "Nicht die Bohne" zählt Kristina Steffan zu meinen deutschen Lieblingsautorinnen. Und auch dieses Mal hat sie mich nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Wo Kristina Steffan draufsteht, steckt Wohlfühlen drin! Ich habe alle ihre Romane gelesen und "Ach du Liebesglück" ist mein persönliches Lieblingswerk von ihr, denn hier stimmt einfach alles: ein toller Schauplatz, liebenswerte Charaktere, eine romantische Lovestory und eine tolle Familiengeschichte machen ihr neuestes Buch zu etwas ganz Besonderem. Ihr charmanter und witziger Schreibstil ist ebenfalls 5 Sterne wert. Ich habe mich super unterhalten gefühlt, stelle "Ach du Liebesglück" nun ins Regal zu meinen anderen Lieblingsbüchern und werde diesen wunderbaren, warmherzigen und erfrischenden Roman in diesem Sommer allen wärmstens empfehlen, die auf der Suche nach einem Wohlfühl-Sommer-Buch sind!

Fazit: Das bislang tollste Buch der Autorin! "Ach du Liebesglück" macht rundum glücklich.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Diana Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars.

Sonntag, 12. Juli 2015

Rezension: Together Forever - Zweite Chancen


Monica Murphy: Together Forever – Zweite Chancen

Taschenbuch (368 Seiten), € 8,99
Roman, HEYNE
ISBN 978-3-453-41854-7
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Die Geschichte um Faible und Drew geht weiter ...
Wenn ich Faible doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer.“

Covergestaltung:
Erneut ein typisches New Adult Cover, was sehr gut zur Reihe passt. Gefällt mir!

Meine Meinung:
„Together Forever – Total verliebt“ war für mich persönlich einer der vielversprechendsten Reihenauftakte des New Adult Genres und ein absolutes Jahreshighlight 2015. In meiner Rezension zum ersten Band habe ich geschrieben, dass Monica Murphy eine Königin dieses Genres ist. Meine Erwartungen an diesen zweiten Band waren also extrem hoch. Der Autorin ist es gelungen, mich erneut sehr gut zu unterhalten, aber der WOW-Faktor, den ich persönlich bei Band 1 verspürt habe, blieb leider aus. Im ersten Band hat mich das hohe Tempo  fasziniert, wodurch sich das Buch unheimlich schnell hat weg lesen lassen. „Together Forever – Zweite Chancen“ weist leider einige Längen auf. Die erste Hälfte des Romans hat sich zwar wieder sehr schön lesen lassen, aber teilweise leider doch etwas schleppend. Die zweite Hälfte hingegen war wieder spitze: dramatisch, spannend, gefühlvoll. Insgesamt betrachtet, habe ich die Lovestory von Fable und Drew aber nur zu gern gelesen und werde auch alle weiteren Romane der Autorin verschlingen, wenn sie erscheinen. 

Fazit: Nicht so stark wie Band 1, dennoch ein absolutes Muss für alle Monica Murphy und New Adult Fans!

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den HEYNE Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars.

Mittwoch, 8. Juli 2015

Rezension: Der Sommer, als der Regen ausblieb

Maggie O`Farrell: Der Sommer, als der Regen ausblieb
Taschenbuch (352 Seiten), € 9,99
Roman, Goldmann
ISBN 978-3-442-48257-3
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Es ist der heißeste Sommer, an den sich die Menschen erinnern können. Schon morgens liegt die Julihitze bleiern über London, als Robert Riordan wie jeden Tag das Haus verlässt, um die Zeitung zu holen. Doch er kehrt nicht zurück. Die Suche nach ihm zwingt die drei Kinder von Robert und Gretta zur Rückkehr in ihr Elternhaus: die zerstrittenen Schwestern Monica und Aoife sowie ihren Bruder Michael Francis. Sie ahnen nicht, dass die Erklärung für das Verschwinden ihres Vaters in der Vergangenheit zu suchen ist: bei einem Geheimnis, das Jahrzehnte im Verborgenen lag ...“

Covergestaltung: 
Es handelt sich um ein ganz zauberhaftes Sommercover, welches mich beim Betrachten jedes Mal gleich in Sommerstimmung versetzt hat.

Meine Meinung: 
"Der Sommer, als der Regen ausblieb" war völlig anders als erwartet, aber keineswegs im negativen Sinne. Ich muss gestehen, dass ich aufgrund des Covers doch eher eine leichte Sommerlektüre erwartet habe, doch bekommen habe ich als Leserin eine interessante, etwas schwermütige, aber auch bewegende Familiengeschichte. Die Charaktere lassen diese Geschichte wirklich glänzen, denn sie sind sehr vielfältig, etwas eigen und stark entworfen worden. Obwohl der Roman ganz anders war als erwartet, ist es der Autorin gelungen mich unheimlich zu fesseln. Ich wollte stets weiter in das Leben und die Probleme der Protagonisten eintauchen. Es geht schon eine gewisse Spannung von dem Roman aus, die die Neugier des Lesers weckt, denn man möchte natürlich unbedingt erfahren, warum der Familienvater verschwunden ist und ob er heimkehren wird. Ich habe "Der Sommer, als der Regen ausblieb" wirklich gern gelesen und empfehle das Buch allen weiter, die Romane mit Sogwirkung lieben. Es handelt sich um ein ernsthaftes Familiendrama. Alle Fans dieses Genres kommen voll auf ihre Kosten. Hat man sich erst einmal auf die Story und etwas düstere Grundstimmung eingelassen, kommt man nicht mehr los von ihr. Ein toller Schreibstil gepaart mit einigen überraschenden Wendungen bescheren dem Leser ein gelungenes Leseerlebnis. Ich vergebe 4 Sterne!

Fazit: Keine locker-leichte Sommerlektüre, dennoch eine interessante sommerliche Geschichte, die sehr lesenswert ist.

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars.

Donnerstag, 2. Juli 2015

Buchempfehlung: Der Sommer mit Kate

Kylie Kaden: Der Sommer mit Kate
Taschenbuch (480 Seiten), € 9,99
Roman, Ullstein
ISBN 9783548286631
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Kate war ihre beste Freundin — neu in der Schule, wild, extrovertiert, strahlend schön. Fray verzieh Kate sogar, dass sie mit Jack zusammenkam, obwohl sie selbst ihn liebte. Kate und Fray waren unzertrennlich. Bis zu jener Nacht am Strand, als Kate spurlos verschwand. Bis heute lebt Fray mit der Schuld. Und mit der Frage: Was geschah wirklich in jener Nacht? Gerade als sie beschlossen hat, nach vorn zu sehen, taucht Jack wieder auf. Er ist ihr neuer Nachbar, und er ist nicht allein: Er hat einen kleinen Sohn. Fray versucht, die Distanz zu wahren, zu viel ist zwischen Jack und ihr passiert. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht so einfach verdrängen — und die alten Gefühle auch nicht ...“

Covergestaltung: 
Ein perfektes Cover für einen perfekten Roman. Hier stimmt einfach alles!

Meine Meinung: 
Dieses Buch hat alles, was ich mir von einem tollen Sommerroman verspreche. Eine interessante Story, die spannend und gefühlvoll erzählt wird, macht diesen Roman zum absoluten Pageturner. Die Autorin hat mich wirklich gepackt. Es war unmöglich, dieses Buch aus den Händen zu legen. Meine Vorfreude auf "Der Sommer mit Kate" war einfach riesig, denn mich hat alles an diesem Roman angesprochen. Umso mehr freut es mich, dass ich nichts zu kritisieren habe und aus diesem Grund 5 Sterne vergeben kann. Es war ein großartiges sommerliches Lesevergnügen für mich und wenn ich in diesem Jahr nach einer guten Sommer- und Urlaubslektüre gefragt werde, werde ich diesen Titel auf jeden Fall liebend gern weiterempfehlen. Von Beginn an habe ich diese Story geliebt und sie regelrecht verschlungen. Spannung + Liebe ist einfach eine unschlagbare Kombination, die mein Leserherz höher schlagen lässt.

Fazit: Ein genialer Sommerroman, den man sich diesen Sommer auf keinen Fall entgehen lassen darf!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Vorablesen und den Ullstein Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Vorableseexemplars.

Buchempfehlung: Ewig und eins

Adriana Popescu: Ewig und eins
Taschenbuch (320 Seiten), € 9,99
Roman, PIPER
ISBN 978-3-492-30656-0
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Sie dachten, ihre Freundschaft wäre für immer. Doch dann kam das Leben. Nach sieben Jahren Funkstille sehen sich Ben, Jasper und Ella auf einem Klassentreffen wieder. Als die Feierlichkeiten zu Ende gehen, beschließen die drei, noch weiter zusammen um die Häuser zu ziehen. Wie damals. Nur für eine Nacht. Doch noch immer sind viele Fragen offen, und je später es wird, desto schneller schlägt Ellas Herz – bis ein paar über die Jahre hinweg gerettete Worte es brechen lassen. Vielleicht für immer.“

Covergestaltung: 
Das Cover ist modern gestaltet und passt zu den anderen Romanen der Autorin. Es ist typisch „Adriana Popsecu“, was mir super gut gefällt, denn ich mag es, wenn man bereits an der Covergestaltung die Autorin erkennen kann.

Meine Meinung: 
Adriana Popescu schreibt einfach richtig tolle Bücher für die Generation 20+. Auch mit ihrem neuen Roman „Ewig und eins“ hat sie mich vollkommen überzeugt. Ich kenne keine andere deutsche Autorin, die so modern, authentisch, witzig und erfrischend schreibt. Sie trifft definitiv den Nerv der Zeit und fängt das Lebensalter zwischen 20 und 30 Jahren ganz wunderbar ein. Als Bloggerin verfolge ich ihre Karriere nun schon ein Weilchen und zu Recht wächst ihre Fangemeinde von Roman zu Roman weiter an. In „Ewig und eins“ erwartet den Leser eine unvergessliche Dreiecksgeschichte. Adriana Popescu legt einen ganz warmherzigen Roman über Freundschaft und die große Liebe vor. Sie erzählt die Geschichte von Ben, Jasper und Ella sehr gefühlvoll und bewegend. Die Story ist mir wirklich unter die Haut gegangen. Es war unheimlich schön, dieses Buch zu lesen. Der Autorin ist es gelungen, die Handlungsorte mit so viel Liebe zum Detail zu beschreiben, dass es mir vorkam, als wäre ich als Leserin selbst Teil der Geschichte. Diese eine Nacht, die in dem Roman geschildert wird, hat nicht nur das Leben der drei Protagonisten verändert, sondern auch mein „Leseleben“, denn Adriana Popescu zählt fortan zu meinen deutschen Lieblingsautorinnen. Natürlich gibt es von mit 5 Sterne für diesen großartigen Roman.

Fazit: In „Ewig und eins“ stellt Adriana Popescu einmal mehr unter Beweis, dass sie wie keine andere schreibt. Sie hat etwas extrem Eigenes und ist mit unfassbar viel Talent gesegnet. Bitte ganz schnell mehr davon!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den PIPER Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars.