Montag, 28. September 2015

Rezension: Mein Stück vom Himmel

Robin Gold: Mein Stück vom Himmel
Paperback (416 Seiten), € 14,99
Roman, Blanvalet
ISBN 978-3-7645-0535-6
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Das Glück ist wie eine Kugel Eis: Man muss es genießen, bevor es schmilzt.

Clover Gray ist verzweifelt: Ihr Traum von der eigenen Bäckerei ist zerbrochen, und wenn sie nicht bald Geld auftreibt, wird sie das geliebte Haus ihrer Großmutter verlieren. Als ein landesweiter Eis-Wettbewerb ausgerufen wird, wittert Clover ihre Chance für einen Neuanfang – denn sie hat ein Händchen für süße Köstlichkeiten und das perfekte Rezept im Kopf. Doch dann verliebt sie sich in ihren gefährlichsten Rivalen Cal, für den der Sieg mindestens genauso wichtig ist wie für Clover. Denn das Leben seiner kleinen Tochter hängt davon ab …“

Covergestaltung: 
Das Covergefällt mir sehr. Es passt zur Geschichte und man erkennt sofort von welcher Autorin der Roman stammt.

Meine Meinung: 
"Mein Stück vom Himmel" von Robin Gold war ein absolutes Must-have für mich. Vor knapp zwei Jahren begeisterte mich die Autorin mit ihrem Roman: "Die Liste der vergessenen Wünsche". Nun gibt es endlich Nachschub von dieser talentierten Autorin, die mir eines meiner Jahreshighlights 2013 beschert hat. Natürlich war meine Neugier riesig. Doch ist es der Autorin gelungen, mich erneut so grenzenlos zu begeistern? Die Antwort lautet: JA, was das Begeistern angeht und NEIN, bezogen auf das grenzenlos, denn diesmal gibt es auch ein wenig Kritik von meiner Seite. Doch zuerst zum Positiven ... Robin Gold hat erneut bewiesen, dass sie eine Meisterin der großartigen Ideen ist. Die Story, die sie hier abliefert, ist erfrischend, innovativ und romantisch zugleich. Sie lädt uns Leser ein, eine ausgefallene Casting-Show zu verfolgen. Eine sehr gelungene, moderne Idee, die mir in der Buchwelt bislang noch nicht begegnet ist und einen tollen Nebeneffekt hat: der Suchtfaktor ist extrem hoch. Man fiebert als Leserin bei diesem Eis-Wettbewerb mit, ist regelrecht gefesselt. Die Lovestory zwischen Cal und Clover ist zudem so entzückend und romantisch, dass man als Liebesromanfan voll auf seine Kosten kommt. Einige Probleme im Alltagsleben der Protagonisten sorgen dafür, dass das Ganze authentisch und nicht zu überladen wirkt. Robin Gold hat mich wieder unterhalten und begeistert und sich mit dieser süßen Geschichte weiter in mein Herz geschrieben. Doch es gibt ein ABER... Insgesamt betrachtet, hat mir "Die Liste der vergessenen Wünsche" etwas besser gefallen. Woran liegt das? Die Grundideen beider Bücher haben mich komplett überzeugt, keine Frage. Dennoch gibt es bei ihrem neuen Werk ein, zwei Kleinigkeiten, die mich ein wenig gestört haben, sodass ich letztlich einen Stern abziehe und "Mein Stück vom Himmel" mit 4 sehr guten Sternen bewerte. Was hat mich gestört? Insbesondere der Anfang war mir zu langatmig. Ich habe ein wenig gebraucht, um in die Geschichte reinzufinden. Einmal eingelesen, hat sie mich dann aber - wie gesagt - gepackt. Und an einigen Stellen war mir dieser ganze Casting-Show-Modus doch ein wenig zu überspitzt, was aber vielleicht an dem Moderator des Events lag, der mir leider erst gegen Ende sympathischer wurde. Doch genug mit der Kritik. Alles in allem hat die Autorin es erneut geschafft, mir wundervolle Lesestunden zu bescheren und von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

Fazit: Erfrischend, innovativ und romantisch! "Mein Stück vom Himmel" ist ein absolutes Muss für alle Castingshow-Fans, Liebesromanleser und leidenschaftliche Köche.

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen