Sonntag, 10. Mai 2015

Buchempfehlung: Der Sommer, in dem es zu schneien begann

Lucy Clarke: Der Sommer, in dem es zu schneien begann

Paperback (400 Seiten), € 14,99
Roman, Piper
ISBN 978-3-492-06012-7
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Ein schicksalhafter Sommer in Tasmanien
Abrupter kann das Schicksal kaum zuschlagen: Als Eva nur wenige Monate nach der Hochzeit ihren Mann durch einen Unfall auf See verliert, erstarrt sie vor Schmerz. Ihr gerade erst begonnenes Leben als glückliche Ehefrau soll schon zu Ende sein? Eva fühlt sich völlig allein in ihrer Trauer und reist nach Tasmanien, um Trost bei Jacksons Angehörigen zu finden. Doch so bezaubernd die australische Insel ist, so abweisend verhält sich Jacksons Familie. Warum nur wollen sein Vater und sein Bruder partout nicht über ihn sprechen? Auf Eva warten schockierende Wahrheiten, die sie zu einem schicksalhaften Sommer in der Vergangenheit führen - dem Sommer, in dem es zu schneien begann.“

Covergestaltung:
Ich finde das Cover bildschön! Die maritime Gestaltung, die auch auf dem Buchschnitt fortgeführt wird, ist ganz bezaubernd und passt ausgezeichnet zu einem Sommerroman! Als ich das Buch letztens in der Buchhandlung stehen sah, ist es mir sofort ins Auge gesprungen. Dieses Buch hätte ich mir definitiv allein aufgrund dieses tollen Covers gekauft, denn es ist ein richtiger Blickfang im Bücherregal und zugleich ein tolles Deko-Element für die Sommermonate!

Meine Meinung:

 „Der Sommer, in dem es zu schneien begann“ habe ich im Rahmen einer Lesechallenge gelesen. Ich habe mich intensiv mit dem Buch beschäftigt und es von Seite zu Seite mehr geliebt. Von Beginn an war diese Geschichte einfach grandios. Ich brauchte gar keine Zeit zum Einlesen, sondern war gleich Feuer und Flamme und mitten in der Story drin. Das Tempo war von Beginn an recht hoch, was mir sehr gut gefällt, denn dadurch ist eine Sogwirkung entstanden. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen, da ich das Gefühl hatte, dass sich die Ereignisse überschlagen und ich einfach immer weiterlesen musste, um zu erfahren, was als nächstes geschieht. Ich kam gar nicht los von dem Buch und habe jede einzelne Zeile inhaliert.
Der Schreibstil der Autorin macht absolut süchtig und auch die Charaktere sind toll entworfen.
Spannend finde ich übrigens auch den Handlungsort "Tasmanien", einen Ort, der als Schauplatz nicht alltäglich ist und über den ich bislang absolut nichts wusste. 
Schon jetzt steht für mich fest, dass "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" eines der besten Bücher ist, die ich jemals gelesen habe. Ein ganz fantastischer Roman. Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus und möchte dieses Buch ständig weiterempfehlen. 
Ein so unfassbar spannendes, geheimnisvolles und berührendes Buch habe ich seit Ewigkeiten nicht gelesen.
Die Autorin hat mich mit dieser Geschichte ganz schön sprachlos gemacht. Ich habe regelrecht mitgefiebert und habe mich ständig gefragt: Hast du das jetzt gerade wirklich gelesen?
Das Buch ist der totale Pageturner! Mir stand beim Lesen wirklich ständig der Mund offen. Was für eine krasse Geschichte! Ich liebe dieses Buch einfach! Es ist unglaublich gut geschrieben. Einfach der pure Wahnsinn! 
Ich liebe es, wenn die Autorin es schafft, mich als Leserin so mitzureißen! Sie ist wirklich immer für eine Überraschung gut. Und sie schafft es jedes Mal, mit den Entwicklungen noch einen draufzusetzen. Eine unglaublich gut konstruierte Geschichte, die man als Leser nicht so schnell vergessen wird!
Der ganze Roman war eine einzige Überraschung für mich - mit so vielen tollen und unerwarteten Wendungen, dass ich ganz aus dem Häuschen bin. Extrem hoher Unterhaltungsfaktor und absolut süchtig machend! 

Fazit: "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" ist das beste Buch, das ich seit Langem gelesen habe! Absoluter Lieblingsbuchstatus!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Piper Verlag sowie an Lovelybooks für die Bereitstellung dieses Lesechallengeexemplares.

Kommentare:

  1. Das kann ich nur genauso unterschreiben. Das Buch ist ein Sommertipp an alle die es noch nicht gelesen haben. (Und Winter-, und Frühling- und Herbsttipp haha)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Jasmin,
    danke für den tollen Buchtipp. Das Buch hat mich schon die ganze Zeit über immer wieder angelächelt und nun darf es bei mir einziehen. Nach dieser tollen Rezi kann ich gar nicht anders, grins. Lg Petra

    AntwortenLöschen