Sonntag, 12. April 2015

Rezension: Eine Handvoll Sommerglück



Heike Wanner: Eine Handvoll Sommerglück

Taschenbuch (320 Seiten), € 8,99
Roman, Ullstein
ISBN 9783548286600
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Ein Sommer auf der Alm und eine Freundschaft über den Tod hinaus
Der Tod ihrer besten Freundin Alexandra ist für Christine ein Wendepunkt. Kurz entschlossen verlässt sie ihre Familie für einen Sommer und zieht auf eine Alm in den Bergen. Sie hofft auf Ruhe und will ein bisschen zu sich kommen. Doch bald entdeckt sie, dass man erst die Vergangenheit verstehen muss, um die Gegenwart richtig zu genießen …“

Covergestaltung:
Dieses Buch musste ich schon wegen des traumhaft schönen Covers haben. Ich habe mich auf Anhieb in dieses wunderbare Cover verliebt.  Es ist einfach bildschön gestaltet und passt super zu einem sommerlichen Roman.

Meine Meinung:
Bei diesem tollen Roman haben mich Cover, Kurzbeschreibung und Titel auf Anhieb angesprochen. Ich liebe Sommerromane und dieser durfte auf keinen Fall in meinem Regal fehlen. Für mich schien es sich um das perfekte Buch für den nun endlich vorhandenen Frühling zu handeln und aus diesem Grund habe ich mich nur zu gern auf dieses Leseabenteuer eingelassen. 
Ich muss jedoch gestehen, dass ich den Roman zu Beginn sehr schwermütig und traurig fand und mir stellenweise auch dachte, wo bleibt die unterhaltsame, fröhliche Komponente, die das zauberhafte Cover ausstrahlt? Doch nachdem ich anfangs mit den Protagonisten regelrecht mitgelitten hatte, habe ich zunehmend Gefallen an dem Roman gefunden.   
Heike Wanners Schreibstil ist sehr gefühlvoll und schließlich auch unterhaltsam – eine tolle Mischung. 
Die Idee, die die Autorin in diesem Roman verwirklicht (verstorbene Person hinterlässt Briefe an Hinterbliebene, um ihnen ins Leben zurück zu helfen) ist zwar nicht neu, aber trotzdem toll umgesetzt. 
„Eine Handvoll Sommerglück“ ist ein Buch fürs Herz – also ganz nach meinem Geschmack. 
Die drei Frauen, die wir durch diese Geschichte begleiten, mochte ich alle gern. Zudem hat mir der Schauplatz (eine Alm im Hochschwarzwald) sehr gut gefallen. 
Es war eine tolle Lesereise für mich, idyllisch und friedlich. Von mir gibt es für diesen Frauenroman 4 von 5 Sternen.

Fazit:  Ein toller sommerlicher Roman über Freundschaft, Familie und die große Liebe! Für Fans des Genres spreche ich eine Leseempfehlung aus.

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Ullstein Verlag sowie an Vorablesen für die Bereitstellung dieses tollen Vorableseexemplars.
 

Kommentare:

  1. Oh das klingt aber wirklich gut. Da freu ich mich schon auf lesen.
    lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jasmin,

    eine schöne Rezi. Das Cover war mir schon bei der Suche nach Sommerbüchern 2015 ins Auge gefallen und nach deine Rezension
    bleibt das Buch auch auf der Liste ;-)

    Ich wünsche dir eine wundervolle Woche,
    Hibi

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen :)
    ich finde das Buch klingt wirklich süß und ich denke, dass auch die Geschichte so ist. Ich glaube das wäre ein wirklich gutes Buch um sich im Urlaub berieseln zu lassen. Einfach so plätscher plätscher.. :D Weißt du wie ich meine? :D Finde solche Bücher muss man auch ab und zu mal lesen. ;)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen