Dienstag, 3. März 2015

Buchempfehlung: Der Engelsbaum



Lucinda Riley: Der Engelsbaum

Taschenbuch (640 Seiten), € 9,99
Roman, Goldmann
ISBN 978-3-442-48135-4
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Dreißig Jahre sind vergangen, seit Greta Marchmont das Herrenhaus verließ, in dem sie einst eine Heimat gefunden hatte. Nun kehrt sie zurück nach Marchmont Hall in den verschneiten Bergen von Wales – doch sie hat keinerlei Erinnerung an ihre Vergangenheit, denn seit einem tragischen Unfall leidet sie an Amnesie. Bei einem Spaziergang durch die winterliche Landschaft macht sie aber eine verstörende Entdeckung: Sie stößt auf ein Grab im Wald, und die verwitterte Inschrift auf dem Kreuz verrät ihr, dass hier ein kleiner Junge begraben ist – ihr eigener Sohn! Greta ist zutiefst erschüttert und beginnt sich auf die Suche zu machen nach der Frau, die sie einmal war. Dabei kommt jedoch eine Wahrheit ans Licht, die so schockierend ist, dass Greta den größten Mut ihres Lebens braucht, um ihr ins Gesicht zu blicken ...“

Covergestaltung:
Das Cover ist traumhaft schön und hat mich zum Kauf inspiriert!

Meine Meinung:
„Der Engelsbaum“ von Lucinda Riley war ein Spontankauf. Zwar ist mir der Roman in den letzten Wochen immer wieder einmal begegnet, doch die Kaufentscheidung fiel  relativ überraschend, als ich in der Uni eine längere Wartezeit überbrücken musste. Ausnahmsweise hatte ich einmal kein Buch bei mir, sodass ich unserer Uni-Buchhandlung einen kurzen Besuch abgestattet habe, um mir die Wartezeit mit einem tollen neuen Buch ein wenig zu versüßen. Zum Glück habe ich mich für diese tolle Geschichte von Lucinda Riley entschieden, denn ansonsten hätte ich diese begnadete Schriftstellerin wohl nie für mich entdeckt. Lucinda Riley hat mich total begeistert. Ich habe mich super unterhalten gefühlt und wollte diesen Roman am liebsten ständig und überall weiterlesen. Die Geschichte hat mich tief berührt und sie war so gefühlvoll, aber auch spannend geschrieben, dass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte. Rückblickend kann ich gar nicht sagen, was mir an diesem Roman am besten gefallen hat. War es die historische Komponente, die unheimlich interessant war? War es diese berührende Familiengeschichte, die mich als Leser einfach nicht mehr losgelassen hat? Oder war es die Liebesgeschichte, die auch einen angemessenen Platz in der Handlung eingenommen hat und mein Herz hat höher schlagen lassen? Ich weiß es nicht. Feststeht jedoch, dass mir Lucinda Riley mit „Der Engelsbaum“ großartige Lesestunden beschert hat und dass ich diesen Roman nicht mehr in meinem Bücherregal missen möchte. Klare Höchstwertung: 5 Sterne und eine Kaufempfehlung meinerseits!

Fazit:  Eine riesige Überraschung! Berührend und spannend – die perfekte Mischung für einen grandiosen Roman, den ich nicht mehr in meinem Bücherregal missen möchte.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Rezension. Da sieht man mal wieder, Spontankäufe sind die besten.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo meine Liebe ♥
    Da hast du ja einen super Kauf getätigt! Ich hatte "Der Engelsbaum" auch schon mal im Blick, glaube aber, dass es nicht ganz mein Genre ist. Deine Rezension hat mich dazu bewegt, nochmal darüber nachzudenken. Danke ☼

    Ganz viele liebe Grüße, deine neue Leserin Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Jasmin,

    eine sehr schöne Rezi!
    Fand das Buch auch richtig klasse und habe es verschlungen :-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen