Dienstag, 15. Dezember 2015

Weihnachtsbuchtipp # 4 (2015): Das schönste Geschenk

Liebe Leser,
heute möchte ich euch das Warten auf Weihnachten mit einem weiteren Weihnachtsbuchtipp versüßen. Bei mir ist die Adventszeit dieses Jahr leider sehr hektisch, daher genieße ich es umso mehr, meine wenige freie Zeit mit schönen Weihnachtsgeschichten zu genießen.
Euch allen einen schönen Wintertag,
Jasmin

 


Nora Roberts: Das schönste Geschenk
Taschenbuch (304 Seiten), €9,99
Roman, Mira Taschenbuch
ISBN 978-3-95649-233-4
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
"Für Sharon erfüllt sich ein Herzenswunsch: In einem idyllischen Städtchen erbt sie ein Haus, in dem sie ihr lang erträumtes Antiquitätengeschäft eröffnen will. Allerdings muss das Gebäude zuerst saniert werden. Wie gut, dass ihr Nachbar Victor Banning vom Fach ist. Sofort engagiert sie den attraktiven Handwerker für die Reparaturen. Aber die Zusammenarbeit gestaltet sich schwierig. Denn seit ihrer ersten Begegnung weiß Sharon, dass Victor der Mann ist, auf den sie immer gewartet hat. Im Gegensatz zu Victor, der nicht an tiefe Gefühle zu glauben scheint. Kann Sharon ihn überzeugen, dass sie die Richtige für ihn ist?"

Covergestaltung:
Die Winterlandschaft lädt zum Träumen ein und strahlt eine gewisse Ruhe aus. Ein tolles Cover für eine wunderbare Wintergeschichte.

Meine Meinung:
"Das schönste Geschenk" habe ich mir aufgrund des wunderschönen Covers zugelegt. Zudem klang die Kurzbeschreibung richtig nett und passend für die schönste Zeit des Jahres. Nora Roberts hat diesen Roman in den 80er Jahren geschrieben, wenn ich richtig informiert bin, und das spürt man beim Lesen auch deutlich. Dies meine ich aber keineswegs negativ. Hin und wieder bekomme ich Lust auf ein wenig "altmodische" Romantik. Hinter "Das schönste Geschenk" verbirgt sich eine tolle weihnachtliche Liebesgeschichte, die sich extrem schnell weglesen lässt. Charaktere und Schreibstil haben mir gefallen. Wo Nora Roberts draufsteht, steckt auch Nora Roberts drin. Wer die Autorin kennt, weiß im Prinzip im Vorfeld, was einen erwartet. Doch dies hat mir in diesem Fall gut gefallen, denn ich habe den Roman einfach gern gelesen, auch wenn alles sehr vorhersehbar war und ich eigentlich von Beginn an wusste, wie die Geschichte enden wird. Manchmal braucht man einfach solch eine Geschichte fürs Herz und dann ist man mit Nora Roberts bestens bedient. Von mir gibt es vier Sterne für dieses winterliche Lesevergnügen!

Fazit: Zu Weihnachten darf es ruhig mal ein wenig kitschig und "altmodisch" romantisch sein. Für alle Romantikerinnen ein Muss!

Beurteilung:
4/5 Sternen

Montag, 7. Dezember 2015

Rezension: Zornröschen

Liv Jansen: Zornröschen

Taschenbuch (304 Seiten), € 9,99
Roman, Mira Taschenbuch Verlag
ISBN 978-3-95649-210-5
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Gerti, Charlotte und Anne - drei Frauen, die nicht nur unterschiedlich alt - 31, 52 und 72 - sondern auch sonst sehr eigen sind: Die Putzfrau Gerti kommt aus ärmlichen Verhältnissen und saß wegen angeblichen Mordes an ihrem Mann unschuldig im Gefängnis. Die Werbetexterin Anne hatte angeblich Firmeninterna weitergegeben und wurde aus dem Job gemobbt, und die mondäne Unternehmensberaterin Charlotte soll Steuern hinterzogen haben. Dadurch sind all drei Frauen auf der Straße gelandet. Und weil sie sich bestens verstehen, tun sich zusammen und schwören Rache.“

Covergestaltung: 
Vom Cover bin ich sehr angetan. Rosa und pink ist eine super Kombination für einen Frauenroman und die schwarzen, stacheligen Elemente versprechen Biss und Spannung.

Meine Meinung: 
"Zornröschen" von Liv Jansen habe ich im Rahmen einer Lovelybooks Leserunde gelesen. Der Einstieg ist gut gelungen und die Seiten sind von Beginn an nur so verflogen.
Die Idee mit den obdachlosen Frauen ist wirklich mal etwas anderes und sehr interessant, daher war ich als Leserin schnell an die Geschichte gefesselt. Der Schreibstil der Autorin ist zudem locker und angenehm.
Die drei Protagonistinnen sind sehr unterschiedlich und interessant entworfen. Sie teilen ein hartes Schicksal. Teilweise hat mich die Geschichte sehr berührt und nachdenklich gestimmt. Trotzdem muss ich zugeben, dass ich einige Passagen insgesamt doch etwas zu klischeehaft fand. Beim Lesen habe ich mich teilweise dabei ertappt, zu denken: "Ist ja alles ganz nett für zwischendurch, aber der Funken ist noch nicht so richtig übergesprungen". Trotzdem ist es der Autorin gelungen, mich zu unterhalten und ich hatte Spaß beim Lesen. Dies ist ja schließlich die Hauptsache.
Trotz einigen kleinen Kritikpunkten war "Zornröschen" für mich eine runde Sache. Eine etwas andere Geschichte, ein etwas anderer Frauenroman, der einfach erfrischend war.

Fazit: Ein etwas anderer "Frauenroman", den ich gern weiterempfehle und mit 4 Sternen bewerte.

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Lovelybooks und den Mira Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung dieses Leserundenexemplars.

Sonntag, 29. November 2015

JETZT NOCH SCHNELL ANMELDEN Silvesterwichteln 2015

Liebe Leser,
ich wende mich an euch, da ich euch noch einmal auf mein Silvesterwichteln aufmerksam machen möchte.
 
Wir sind momentan, wie auch in den Vorjahren, eine eher kleine Runde, was auch gar nicht weiter schlimm ist, da es dadurch sehr gemütlich zugeht, aber vielleicht hat der ein oder andere von euch ja noch gar nichts vom Silvesterwichteln gehört und noch Lust, sich anzumelden :)
 
Im Dezember gibt es immer viele Wichtelaktionen, doch das Silvesterwichteln ist einfach ein großartiger und besonderer Jahresabschluss für Buchliebhaber. 
 
Wenn ihr euch von dieser Blogaktion angesprochen fühlt,würde ich mich freuen, euch als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Alle Informationen zum Silvesterwichteln und zur Anmeldung findet ihr HIER!!!

 

In diesem Sinne: Euch allen einen schönen ersten Advent!
Eure Jasmin
 
 
 

Sonntag, 22. November 2015

Weihnachtsbuchtipp # 3 (2015): Winterglanz

Liebe Leser,
ich freue mich, euch heute ein Weihnachtsbuch einer meiner Lieblingsautorinnen vorstellen zu dürfen: "Winterglanz" von Elin Hilderbrand. Bei diesem Titel handelt es sich um eine Novität aus dem Goldmann Verlag. Wer bereits einen Roman der Autorin gelesen hat, kann mit Sicherheit nachvollziehen, warum ich ihre Bücher so liebe. Wer Elin Hilderbrand noch nicht kennt, sollte "Winterglanz" zum Anlass nehmen, um diese tolle Autorin zu entdecken.
Alles Liebe und viel Vergnügen mit meinem Weihnachtsbuchtipp,
Jasmin

 


Elin Hilderbrand: Winterglanz

Taschenbuch (288 Seiten), €8,99
Roman, Heyne
ISBN 978-3-442-48359-4
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
"Eine kleine Pension, große Gefühle und über allem der Zauber von Weihnachten.
Kelley Quinn ist ein glücklicher Mann: Er ist Besitzer des „Winter Street Inn“, einer hübschen Pension auf Nantucket, und stolzer Vater von vier erwachsenen Kindern. Jetzt steht das Fest der Liebe vor der Tür, und Kelley freut sich auf besinnliche Feiertage im Kreis der Familie. Als er allerdings seine Gattin Mitzi dabei erwischt, wie sie den eigens angeheuerten Weihnachtsmann küsst, ist an Besinnlichkeit nicht mehr zu denken. Mit vier Kindern, die um ihre eigenen Probleme kreisen, bleibt es nun an Kelleys Exfrau Margaret hängen, das Weihnachtsfest im „Winter Street Inn“ zu retten ..."

Covergestaltung:
Das Cover hätte nicht schöner gestaltet werden können. Es ist traumhaft schön, ein Glanzstück unter den  Weihnachtsromanen.

Meine Meinung:
Der Goldmann Verlag bewirbt den Roman mit dem Slogan: "Das Winterbuch des Jahres" und "Winterglanz" zählt definitiv zu meinen Lieblingsbüchern in diesem Winter. Elin Hilderbrands Bücher fühlen sich an wie "Nach-Hause-kommen". Lesetechnisch mit der Autorin nach Nantucket zu reisen, sorgt jedes Mal gleich für eine absolute Wohlfühlatmosphäre - so auch bei "Winterglanz". Obwohl ihre Romane alle auf Nantucket spielen, kann man die Bücher einzeln lesen, denn die Geschichten sind in sich abgeschlossen. In "Winterglanz" begleiten wir die Familie Quinn durch die Weihnachtstage. Neben Weihnachtsduft und -frust, liegt auch ganz viel Liebe und familiäre Wärme in der Luft, sodass die Lektüre riesigen Spaß macht. Elin Hilderbrand versetzt den Leser so richtig schön in Weihnachtsstimmung und die Vorfreude auf das diesjährige Fest der Liebe wächst mit jeder verschlungenen Seite. Elin Hilderbrand ist für mich eine Königin des Genres: "Frauenroman". Auch in "Winterglanz" überzeugt sie mit einer wunderschönen Familiengeschichte, in der natürlich auch die Liebe nicht zu kurz kommt. Für mich ein rundum gelungenes weihnachtliches Lesevergnügen, das ich selbstverständlich mit 5 Sternen bewerte!

Fazit: Wer dieses Jahr noch auf der Suche nach Weihnachtsstimmung ist, braucht nur zu "Winterglanz" zu greifen. Ein traumhaft schöner Weihnachtsroman!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Dienstag, 17. November 2015

Weihnachtsbuchtipp # 2 (2015): Winter und Schokolade

Liebe Leser,
heute habe ich einen Weihnachtsbuchtipp für alle, die gerne herzerwärmende Familiengeschichten lesen. Ihr fühlt euch angesprochen? Dann solltet ihr euch in diesem Winter auf keinen Fall "Winter und Schokolade", eine Neuerscheinung aus dem Heyne Verlag, entgehen lassen!
Herbstliche Grüße,
Jasmin

 


Kate Defrise: Winter und Schokolade

Taschenbuch (448 Seiten), €9,99
Roman, Heyne
ISBN 978-3-453-41895-0
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
"Drei Schwestern, ein tragisches Ereignis, ein Weihnachtsessen, das alle wieder zusammenbringt
Die Schwestern Magali, Jacqueline und Colette haben schon lange nichts mehr von ihrem Vater gehört. Seit dem Tod ihrer geliebten Mutter vor vielen Jahren herrscht Eiszeit in der Familie. Als er ihr Vater sie einlädt, Weihnachten mit ihm zu feiern, sind sie alles andere als begeistert. Dennoch fahren die Schwestern nach Hause, im Gepäck nichts als ihren Groll und das alte Familienrezept für Mousse au Chocolat. Sie ahnen nicht, dass ein lang gehütetes Geheimnis darauf wartet, gelüftet zu werden ..."

Covergestaltung:
Es handelt sich um ein rundum gelungenes Wintercover. Es strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus und lädt zu wundervollen Lesestunden ein.

Meine Meinung:
Auf "Winter und Schokolade" von Kate Defrise habe ich mich unheimlich gefreut. Ich konnte den Erscheinungstermin kaum erwarten. Als ich den Titel zum ersten Mal in der Verlagsvorschau sah, stand für mich fest: dieses Buch muss in mein Bücherregal einziehen! Umso größer war meine Freude, als mir der Heyne Verlag freundlicherweise ein Rezensionsexemplar zugeschickt hat. Ich liebe gut konstruierte Familiengeschichten und "Winter und Schokolade" ist auf jeden Fall eine. Wir begleiten als Leser vier Geschwister durch die Weihnachtszeit, lachen und leiden mit ihnen. Die Geschwister sind alle recht unterschiedlich entworfen, sodass es beim Lesen nie langweilig wird. Der Schreibstil ist unterhaltsam, stellenweise spannend, aber auch ungemein gefühlvoll. Wer Familiengeschichten liebt, sollte sich diesen tollen Weihnachtsroman daher auf keinen Fall entgehen lassen. Viele tolle Rezepte runden den Roman ab, sodass er auch für leidenschaftliche Köche interessant ist. Von mir gibt es vier großartige Sterne.

Fazit: Unbedingt im Winter mit einer leckeren Tafel Schokolade genießen! Ein wunderbarer Weihnachtsroman, der von innen wärmt!

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Freitag, 13. November 2015

Weihnachtsbuchtipp # 1 (2015): Winterglück

Liebe Bücherfreunde,
herzlich willkommen zur Weihnachtsbuchtipp-Rubrik 2015! Ich freue mich so sehr, dass die Adventszeit nun immer näher rückt und meine jährliche Weihnachtsbuchtipp-Rubrik in eine neue Runde startet, denn diese Rubrik hat sich in den letzten Jahren zu meinem absoluten Blog-Herzensprojekt entwickelt. Ich bin süchtig nach tollen Weihnachtsromanen und liebe es einfach, es mir mit diesen wundervollen, zu Herzen gehenden, Geschichten gemütlich zu machen. Dieses Jahr gibt es unheimlich schöne Neuerscheinungen in diesem Bereich und ich freue mich darauf, euch in den nächsten Wochen möglichst viele dieser Bücher vorzustellen.
Beginnen möchte ich heute mit einer Neuerscheinung aus dem Blanvalet Verlag: "Winterglück" von Debbie Macomber. Der Titel ist hier definitiv Programm, denn "Winterglück" macht den Leser einfach glücklich!
Ich wünsche euch viel Spaß mit meinem ersten Weihnachtsbuchtipp der Saison.
Eure Jasmin 

 


Debbie Macomber: Winterglück
Taschenbuch (416 Seiten), €9,99
Roman, Blanvalet
ISBN 978-3-7341-0249-3
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
"Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt Jo Marie Rose, noch einmal neu zu beginnen um endlich ihren Frieden zu finden. Sie zieht in das beschauliche Küstenörtchen Cedar Cove und eröffnet ein gemütliches kleines Bed&Breakfast – das Rose Harbor Inn. Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus Cedar Cove stammen – Abby Kincaid und Joshua Weaver. Dass beide nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückkehrten, merkt Jo Marie sehr schnell. Ein turbulentes Wochenende steht ihnen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei neue Hoffnung für die Zukunft …"

Covergestaltung:
Das Cover ist ganz bezaubernd gestaltet. Es wirkt sehr winterlich, herzlich und stimmungsvoll und passt hervorragend zu einem winterlichen Roman.

Meine Meinung:
„Winterglück“ von Debbie Macomber ist wirklich herzallerliebst. Ich habe mich von Anfang an im Rose Harbor Inn und mit dieser winterlichen Geschichte pudelwohl gefühlt. Der Schreibstil der Autorin ist so herzerwärmend, dass man jede einzelne Zeile nur so aufsaugt und genießt. Debbie Macomber hat Charaktere und einen Ort erschaffen, die bzw. den man einfach gern haben muss und gleich auf Anhieb ins Herz schließt. Nachdem man die letzte Seite gelesen hat, freut man sich gleich unheimlich auf die Fortsetzung, denn man möchte am liebsten sofort weiterlesen. Zum Glück handelt es sich bei "Winterglück" um einen Reihenauftakt, sodass man als Leser in Kürze erneut in den Genuss kommen darf, im Rose Harbor Inn abzusteigen. In diesem ersten Band lernen wir die junge Witwe Jo Marie kennen, die nach dem Tod ihres Mannes einen Neubeginn wagt und zur Besitzerin des Rose Harbor Inn wird. In diesem Roman wird sowohl ihre Geschichte, als auch die von zwei Gästen erzählt. Die Erzählstränge gehen definitiv unter die Haut und sind so richtig schön was fürs Herz. Ich kann es kaum erwarten, dass Jo Marie ihre nächsten Gäste begrüßt. "Winterglück" ist kein direkter Weihnachtsroman, sondern eine winterliche Geschichte, die kalte Winterabende versüßt und von mir mit 5 Sternen bewertet wird.

Fazit: „Winterglück“ ist die ideale Winterlektüre für kuschelige Abende auf dem Sofa. Zurücklehnen & genießen!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Blanvalet Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Sonntag, 1. November 2015

SILVESTERWICHTELN 2015

Liebe Bücherfreunde,
heute ist der 1. November 2015.
Der 1. November ist in den vergangenen Jahren zu einem besonderen Tag für mich geworden, denn an diesem Tag startet -inzwischen traditionsgemäß- die Anmeldung zu meinem Silvesterwichteln. Bereits seit Tagen freue ich mich auf die Veröffentlichung dieses Posts, denn die Vorfreude ist einfach schon wieder riesig. Wer meinem Blog schon länger folgt, der weiß, dass diese Blog-Aktion bereits in den Vorjahren stattgefunden hat & so viel Spaß gemacht, dass sie auch im Jahr 2015 unbedingt stattfinden muss!
Das Silvesterwichteln ist einfach klasse und eine wunderschöne Aktion, um das Lesejahr gemeinsam ausklingen zu lassen.
Einen schöneren Jahresabschluss kann ich mir als Buch-Bloggerin gar nicht vorstellen.
Ich freue mich schon jetzt sehr darauf, mit euch gemeinsam -im Rahmen dieser Aktion- das Jahr 2015 zu verabschieden und ein hoffentlich glückliches, lesereiches Jahr 2016 zu begrüßen!

Die Regeln für das Silvesterwichteln 2015 bleiben die gleichen wie in den Vorjahren!

Alle Informationen auf einen Blick:  

Alle, die gerne am Silvesterwichteln teilnehmen möchten, hinterlassen bitte eine Kommentar unter diesem Post oder schreiben mir eine E-Mail an j.machulla@online.de! Bitte vergesst nicht, eine Mailadresse anzugeben, unter der ich euch erreichen kann!!!

Anmelden könnt ihr euch nun einen Monat lang, also bis zum 01.12.2015! 
Teilnehmen darf selbstverständlich jeder Leser von Jasmins Bücherblog! 
Falls ihr teilnehmen möchtet und selbst einen Blog habt, wäre es schön, wenn ihr einen Post zum Silvesterwichteln verfasst - dies ist jedoch kein Muss.
Jeder Teilnehmer sollte mir per Mail eine kleine Wunschliste senden, die sowohl Bücher, als auch andere schöne Kleinigkeiten (z.B. Lesezeichen, Duftkerzen, Kosmetika, Süßigkeiten, etc.) enthält. Ich werde diese Wunschliste dann an euren Wichtelpartner weiterleiten. Mit dem Wunschzettel könnt ihr euch natürlich noch etwas Zeit lassen. Im Prinizip reicht es, wenn er kurz vor Teilnahmeschluss vorliegt! 
Dass die Wichtelpäckchen liebevoll zusammengestellt und gestaltet werden, ist -denke ich- Ehrensache :)
Das Wichtelpäckchen sollte einen Gesamtwert von ca. 15- 20 Euro umfassen und MUSS auf jeden Fall ein Buch enthalten.
Die jeweiligen Wichtelpartner werde ich Anfang Dezember auslosen und euch per Mail mitteilen!
Wichtig: die Päckchen MÜSSEN vor Weihnachten versichert verschickt werden, damit sie auch pünktlich zu Silvester bei allen Teilnehmern eingetrudelt sind! Die Sendungsnummer wird mir bitte kurz mitgeteilt.
Für Fragen und Anregungen stehe ich natürlich jederzeit gerne zur Verfügung!

Ihr Lieben, ich hoffe, dass sich wieder so liebe Teilnehmer wie in den Vorjahren finden und dass das Silvesterwichteln genauso gemütlich, schön und unvergesslich wird wie in den vergangenen Jahren!
Natürlich dürft Ihr gerne ab sofort ein wenig Werbung für das Silvesterwichteln machen! Jeder ist herzlich willkommen. Ich freue mich sowohl über "alte Hasen", als auch über jeden Neuling, der Bücher liebt und gerne wichtelt!
Alles Liebe und einen tollen Start in den November ♥
Jasmin

Teilnehmer:
- Saskia
- Skye
- Ramona
- Franziska
- Jasmin 

Sonntag, 18. Oktober 2015

Neuzugänge der letzten Woche...

Vor Kurzem habe ich Tauschticket für mich entdeckt und natürlich hat es nicht lange gedauert, bis das erste Wunschlistenbuch bei mir eingezogen ist: "Zwei auf Umwegen" :)

Und auch "Sonnenaufgang über New York", ebenfalls ein Titel von meiner Wunschliste, konnte ich mir über Tauschticket sichern.

Da alle guten Dinge ja bekanntlich drei sind, habe ich ein drittes Mal bei Tauschticket zugeschlagen und mir "Drum küsse, wer sich ewig bindet" gegönnt. Ich mag Susan Mallery ja sehr und dieser Band hat mir in meiner Sammlung gefehlt, um die Reihe fortsetzen zu können.

"Zornröschen" erreichte mich gestern für eine Lovelybooks-Leserunde. Ich habe schon reingelesen und es ist wirklich mal was anderes und bislang sehr vielversprechend.

"Der Junge, der mit dem Herzen sah" konnte ich mir ertauschen. Ich habe schon so viel Positives über das Buch gehört, dass ich es nun unbedingt auch schnellstmöglich lesen möchte.


Sonntag, 11. Oktober 2015

Neuzugang der letzten Woche...

In dieser Woche ist nur ein neuer Roman bei mir eingezogen, dafür aber ein absoluuuuuuuuuuutes Wunschbuch: "Winterglück". Ich freue mich wahnsnnig über dieses tolle Leseexemplar vom Blanvalet Verlag und habe auch schon mit dem Lesen begonnen. Man fühlt sich auf Anhieb pudelwohl in der Geschichte und ich werde es mir gleich auch sofort wieder gemütlich machen, um weiterzuschmökern  ♥ Ist das Cover nicht ein Traum? Einfach perfekt für gemütliche, kalte Abende auf dem Sofa :)

Samstag, 10. Oktober 2015

Rezension: Die Frau mit dem roten Schal

Michel Bussi: Die Frau mit dem roten Schal
Paperback (368 Seiten), € 14,99
Roman, Rütten & Loening
ISBN 978-3-352-00676-0
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Jamal sieht zuerst nur den roten Schal. Dann die verzweifelte junge Frau, die am Rand der Klippen steht. Er will sie retten, wirft ihr den Schal zu. Doch die Frau springt. Und niemand glaubt ihm seine Geschichte, denn es sind bereits zwei Frauen zu Tode gekommen, nach exakt dem gleichen Muster. Verzweifelt versucht Jamal zu beweisen, dass er nichts mit dem Tod der Frau zu tun hat, aber alles spricht gegen ihn. Und schon bald weiß er selbst nicht mehr, was wahr ist und wem er noch vertrauen kann …“

Covergestaltung: 
Das Cover wirkt sehr intensiv und ausdrucksstark. Ich finde es großartig und auch sehr passend für den nahenden Herbst. Generell finde ich, dass der ganze Roman sehr gut ins Herbstprogramm passt.

Meine Meinung: 
Ich habe mich für diese Leserunde beworben, da einige Buchblogger sehr von diesem französischen Autor schwärmen. Klappentext und Cover haben mich angesprochen, meine Neugier war geweckt. Ich bin zunächst ganz gut in die Geschichte reingekommen. Der Anfang war noch nicht extrem spannend, aber vielversprechend. Doch schnell begann eine Art Berg- und Talfahrt. Extrem spannende Passagen, haben sich mit etwas langatmigeren abgewechselt. Stellenweise ist es dem Autor wunderbar gelungen, mich an das Buch zu fesseln, dann hat er mich jedoch auch wieder verloren. Woran lag das rückblickend? Es gab einige Kleinigkeiten, die mich gestört haben. So habe ich mich beispielsweise mit den Namen etwas schwer getan und empfand das Lesen teilweise als zu anstrengend, da man sich wirklich konzentrieren musste, um nichts durcheinander zu bringen. Ich hatte das Gefühl, immer sehr konzentriert und aufmerksam lesen zu müssen, um nur ja kein wichtiges Detail zu verpassen... Über den Inhalt möchte ich an dieser Stelle nichts verraten, um nichts Wichtiges vorwegzunehmen. Auch wenn mich das Ende der Geschichte leider nicht wirklich überzeugen konnte, hat der Autor bewiesen, dass er sein Handwerk in puncto Spannungsroman wirklich versteht. Fragen über Fragen lassen den Leser während der Lektüre das ein oder andere Mal den Atem anhalten. Michel Bussi gelingt es, den Leser zu verwirren und die Spannung immer wieder  zu entfachen. Wer gerne beim Lesen vor sich hin rätselt, der sollte beim nächsten Besuch in der Buchhandlung also unbedingt mal einen Blick riskieren und sich "Die Frau mit dem roten Schal" genauer ansehen.

Fazit: Ich hatte gute Momente mit dem Buch, aber leider gab es auch Passagen, die mir nicht gefallen haben. Insgesamt betrachtet, wurden meine Erwartungen leider nicht so recht erfüllt. Solide 3 Sterne!

Beurteilung:
3/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Rütten & Loening sowie Lovelybooks für die Bereitstellung dieses Leserundenexemplars.

Freitag, 9. Oktober 2015

Buchempfehlung: The Wild Ones - Verführung

M. Leighton: The Wild Ones - Verführung
Taschenbuch (352 Seiten), € 8,99
Roman, Heyne
ISBN 978-3-453-41880-6
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Leidenschaft, so heiß wie Mitternacht in den Südstaaten

Camille »Cami« Hines ist die über alles geliebte Tochter des Vollblutpferdezüchters Jack Hines, der die Champions des Südens hervorbringt. Abgesehen davon, dass sie sich manchmal ein wenig eingeengt fühlte, war Cami bislang eigentlich recht zufrieden mit ihrem Freund, ihrem Leben und ihrer Zukunft – das war, bevor sie Patrick Henley kennenlernte. »Trick« verwischt die Grenzen zwischen dem, was Cami will, und dem, was von ihr erwartet wird, und stürzt sie in einen Strudel aus Leidenschaft, Verpflichtungen und grenzenlosem Begehren.“

Covergestaltung: 
Das Cover ist im klassischen New Adult Style gehalten. Gefällt mir!

Meine Meinung: 
Als ich im Sommer zum ersten Mal zu "The Wild Ones - Verführung" gegriffen habe, dachte ich mir: das wird nichts... Ich kam nicht in die Geschichte rein und verspürte einfach nicht das Bedürfnis weiterzulesen, obwohl ich mich sehr auf diesen Reihenauftakt von M. Leighton gefreut hatte.
Rückblickend denke ich, dass ich zu diesem Zeitpunkt, ohne dass es mir wirklich bewusst war, wohl einfach vorerst genug vom New Adult Genre hatte. Ich war übersättigt und brauchte einfach mal eine Pause. Der Markt war voll davon und eine Neuerscheinung jagte die nächste. 
Als ich vor einigen Tagen vor meinem SuB stand und überlegte, welches Buch ich mir schnappen könnte, fesselte dieses mein Interesse und ich verspürte mal wieder Lust auf einen New Adult Roman. Und siehe da: dieser zweite Versuch ist geglückt. M. Leighton versteht ihr Handwerk einfach und hat mich doch noch in einen regelrechten Leserausch verfallen lassen. "The Wild Ones - Veführung" ist ein rundum gelungener Reihenauftakt. Sympathische Charaktere und eine typische New Adult Geschichte sorgen für tolle Wohlfühlmomente während des Lesens. Was mir an diesem Buch jedoch am meisten gefallen hat, ist der Schauplatz. Ich habe mich pudelwohl gefühlt in der Welt des Reitsports bzw. der Pferdezucht. Super angenehm waren auch die relativ kurz gehaltenen Kapitel, die dafür gesorgt haben, dass sich die Geschichte sehr schnell hat weglesen lassen. M. Leighton erzählt die Liebesgeschichte zwischen Cami und Trick abwechselnd aus den Perspektiven beider Protagonisten. Dadurch schließt man sie beide schnell ins Herz und fiebert mit ihnen mit. Der Schreibstil ist sehr auf dem Punkt, kein bisschen langatmig, sondern einfach romantisch und heiß. Ich bin wirklich froh, dass ich dem Buch eine zweite Chance gegeben habe, denn sonst wären mir tolle Lesestunden entgangen. Ich werde die Reihe auf jeden Fall fortsetzen und freue mich im zweiten Band auf neue Protagonisten und eine neue Lovestory!

Fazit: Dieser Roman ist der Beweis dafür, dass man einem Buch manchmal eine zweite Chance geben sollte! "The Wild Ones - Verführung" hat mich im zweiten Anlauf auf ganzer Linie überzeugt.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars.

Sonntag, 4. Oktober 2015

Neuzugänge der letzten Woche...

Endlich, endlich, endlich ist "Winter in Briar Creek" erhältlich. Es handelt sich wahrscheinlich um die von mir am heißesten ersehnte Neuerscheinung in diesem Jahr. Cover, Kurzbeschreibung, Titel - hier spricht mich einfach alles an. Daher habe ich mir den Roman auch sofort gekauft. Ich kann es kaum erwarten, in die Geschichte abzutauchen...

Außerdem sind gestern "Die Rosenfrauen" in mein Bücherregal eingezogen. Diesen Titel habe ich mir schon eine Weile gewünscht und mich tierisch gefreut, als mich eine Freundin damit im Lovelybooks-Wünsche-Thread abgelöst hat :)

"Neue Hoffnung in Virgin River" habe ich von derselben Freundin - ebenfalls durch den Lovelybooks-Wünsche-Thread - erhalten. Als Fan der Reihe freue ich mich unheimlich über diesen Neuzugang.

Den neuen Bestseller "Die Betrogene" von Charlotte Link habe ich gestern für unfassbare 50 Cent auf dem Flohmarkt ergattert. Da der Titel auf meiner Wunschliste stand, konnte ich mein Glück kaum fassen und bin immer noch ganz aus dem Häuschen ...

"Herzklopfen auf Französisch" habe ich ebenfalls auf dem Flohmarkt bekommen. Ich habe schon so viel Positives über diesen Jugendroman gehört, dass ich einfach nicht daran vorbeigehen konnte.

Dann gab es diese Woche noch Überraschungspost - diesmal vom Goldmann Verlag. Freuen durfte ich mich über den folgenden Titel: "Aller Anfang fällt vom Himmel". Der Titel war mir bis dahin völlig unbekannt, klingt aber nach einer interessanten Geschichte. Ich muss mal schauen, wann ich dazu komme, das Buch in Angriff zu nehmen, da ich mir vorgenommen habe, in den kommenden Wochen verstärkt für meine Weihnachtsbuchtipp-Rubrik zu lesen, die jetzt erst einmal Priorität hat. Aber vielleicht ist mir ja zwischendurch mal nach etwas Abwechslung und ich greife zu diesem Buch.


Freitag, 2. Oktober 2015

Abgebrochen: Zwanzig Zeilen Liebe

Rowan Coleman: Zwanzig Zeilen Liebe
Paperback (416 Seiten), € 14,99
Roman, Blanvalet
ISBN 978-3-492-06017-2
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Manchmal können zwanzig Zeilen die Welt bedeuten

Sorg dafür, dass dein Vater sich wieder verliebt. Iss jeden Tag Gemüse. Trau keinem Mann mit übermäßigem Bartwuchs. Tanz auf meiner Beerdigung zu Dean Martin. Nacht für Nacht bringt Stella diese und andere Zeilen zu Papier. Doch es sind nicht ihre eigenen Gedanken und Wünsche. Die Hospizschwester schreibt Abschiedsbriefe im Auftrag ihrer schwer kranken Patienten und überreicht deren Nachrichten, nachdem sie verstorben sind. Bis sie einen Brief verfasst, bei dem sie keine Zeit verlieren darf. Denn manchmal lohnt es sich zu kämpfen: Für die Liebe. Für das Glück. Für den einen Moment im Leben, in dem die Sterne am Himmel ein wenig heller leuchten …“

Covergestaltung: 
Das Cover ist im gleichen Stil gehalten wie der erste Roman der Autorin. Dies gefällt mir, denn ich mag es, wenn man anhand des Covers gleich den Autor erkennt. Ich mag die Mischung aus Schlichtheit und Modernität sowie das Farbkonzept.

Meine Meinung: 
"Zwanzig Zeilen Liebe" von Rowan Coleman wurde mir vom Piper Verlag überraschenderweise zur Rezension zugeschickt. Da mich der Vorgänger "Einfach unvergesslich" im vergangenen Jahr restlos begeistert hat, habe ich mich über diesen Neuzugang sehr gefreut. Allerdings muss ich gestehen, dass ich den Titel bewusst nicht beim Verlag angefragt hatte, da die Kurzbeschreibung und die Thematik mir bereits in der Vorschau zu traurig erschienen. Da ich es jedoch großartig finde, wie einige Verlage die Arbeit von uns Buchbloggern unterstützen, habe ich dem Buch natürlich eine Chance gegeben. Doch mir wurde leider sehr schnell klar, dass diese Geschichte einfach nicht meinen Geschmack trifft, da mir die Stimmung, der Schauplatz und auch die Handlung einfach viel zu traurig waren. Mir ging der Roman richtig an die Nieren. Natürlich lese ich hin und wieder auch traurige und nachdenkliche Romane, aber hier hat mich alles emotional richtig aufgewühlt und mitgenommen. Das Buch hat mich regelrecht in eine depressive Stimmung versetzt und nicht mehr losgelassen. Tod und Krankheit waren mir zu präsent und haben mir beim Lesen permanent die Tränen in die Augen getrieben. Daher habe ich beschlossen, dass es für mich besser wäre, den Roman nicht zu beenden, denn ich lese, um zu entspannen. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass diese Entscheidung nicht in Verbindung mit der Qualität des Buches steht. Die Autorin legt wieder einen tollen Schreibstil an den Tag und hat auch wieder großartige Charaktere entwickelt. Leider war mir das ganze Konzept des Romans eine Nummer zu heftig, aber dies ist ja lediglich mein persönliches Empfinden.

Fazit: Rowan Coleman ist eine begnadete Autorin. Mein Leseabbruch hatte nichts mit der Qualität des Romans zu tun!

Vielen lieben Dank an den Piper Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars.

Montag, 28. September 2015

Rezension: Mein Stück vom Himmel

Robin Gold: Mein Stück vom Himmel
Paperback (416 Seiten), € 14,99
Roman, Blanvalet
ISBN 978-3-7645-0535-6
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Das Glück ist wie eine Kugel Eis: Man muss es genießen, bevor es schmilzt.

Clover Gray ist verzweifelt: Ihr Traum von der eigenen Bäckerei ist zerbrochen, und wenn sie nicht bald Geld auftreibt, wird sie das geliebte Haus ihrer Großmutter verlieren. Als ein landesweiter Eis-Wettbewerb ausgerufen wird, wittert Clover ihre Chance für einen Neuanfang – denn sie hat ein Händchen für süße Köstlichkeiten und das perfekte Rezept im Kopf. Doch dann verliebt sie sich in ihren gefährlichsten Rivalen Cal, für den der Sieg mindestens genauso wichtig ist wie für Clover. Denn das Leben seiner kleinen Tochter hängt davon ab …“

Covergestaltung: 
Das Covergefällt mir sehr. Es passt zur Geschichte und man erkennt sofort von welcher Autorin der Roman stammt.

Meine Meinung: 
"Mein Stück vom Himmel" von Robin Gold war ein absolutes Must-have für mich. Vor knapp zwei Jahren begeisterte mich die Autorin mit ihrem Roman: "Die Liste der vergessenen Wünsche". Nun gibt es endlich Nachschub von dieser talentierten Autorin, die mir eines meiner Jahreshighlights 2013 beschert hat. Natürlich war meine Neugier riesig. Doch ist es der Autorin gelungen, mich erneut so grenzenlos zu begeistern? Die Antwort lautet: JA, was das Begeistern angeht und NEIN, bezogen auf das grenzenlos, denn diesmal gibt es auch ein wenig Kritik von meiner Seite. Doch zuerst zum Positiven ... Robin Gold hat erneut bewiesen, dass sie eine Meisterin der großartigen Ideen ist. Die Story, die sie hier abliefert, ist erfrischend, innovativ und romantisch zugleich. Sie lädt uns Leser ein, eine ausgefallene Casting-Show zu verfolgen. Eine sehr gelungene, moderne Idee, die mir in der Buchwelt bislang noch nicht begegnet ist und einen tollen Nebeneffekt hat: der Suchtfaktor ist extrem hoch. Man fiebert als Leserin bei diesem Eis-Wettbewerb mit, ist regelrecht gefesselt. Die Lovestory zwischen Cal und Clover ist zudem so entzückend und romantisch, dass man als Liebesromanfan voll auf seine Kosten kommt. Einige Probleme im Alltagsleben der Protagonisten sorgen dafür, dass das Ganze authentisch und nicht zu überladen wirkt. Robin Gold hat mich wieder unterhalten und begeistert und sich mit dieser süßen Geschichte weiter in mein Herz geschrieben. Doch es gibt ein ABER... Insgesamt betrachtet, hat mir "Die Liste der vergessenen Wünsche" etwas besser gefallen. Woran liegt das? Die Grundideen beider Bücher haben mich komplett überzeugt, keine Frage. Dennoch gibt es bei ihrem neuen Werk ein, zwei Kleinigkeiten, die mich ein wenig gestört haben, sodass ich letztlich einen Stern abziehe und "Mein Stück vom Himmel" mit 4 sehr guten Sternen bewerte. Was hat mich gestört? Insbesondere der Anfang war mir zu langatmig. Ich habe ein wenig gebraucht, um in die Geschichte reinzufinden. Einmal eingelesen, hat sie mich dann aber - wie gesagt - gepackt. Und an einigen Stellen war mir dieser ganze Casting-Show-Modus doch ein wenig zu überspitzt, was aber vielleicht an dem Moderator des Events lag, der mir leider erst gegen Ende sympathischer wurde. Doch genug mit der Kritik. Alles in allem hat die Autorin es erneut geschafft, mir wundervolle Lesestunden zu bescheren und von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

Fazit: Erfrischend, innovativ und romantisch! "Mein Stück vom Himmel" ist ein absolutes Muss für alle Castingshow-Fans, Liebesromanleser und leidenschaftliche Köche.

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars.

Rezension: Holunderherzen

Brigitte Janson: Holunderherzen
Taschenbuch (336 Seiten), € 9,99
Roman, List
ISBN 9783548612874
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Wilder Holunder, ein Hof an der Ostsee und eine Frau auf der Flucht vor der Liebe

Nach einer gescheiterten Beziehung hat Anne die Nase voll von der Liebe und hofft auf die heilende Wirkung ihrer Tante. Die eigenwillige Tilly ist das schwarze Schaf der Familie und Annes großes Vorbild. Doch Tilly scheint selbst nicht ganz auf der Höhe zu sein: Ihr Öko-Hof in der Lübecker Bucht ist halb verlassen, einzig ihr Mops Hugo leistet ihr Gesellschaft. Hinter der spröden Fassade ihrer Tante entdeckt Anne eine verletzliche Frau, die oft zerstreut wirkt. Anne beschließt zu bleiben und den wild wachsenden Holunder auf Tillys Hof zur neuen Einnahmequelle zu machen. Dabei wird sie tatkräftig unterstützt vom Fischer Thies, und auch der Landarzt Carsten lässt sich überraschend oft blicken. Vielleicht ist in Sachen Liebe ja doch noch nicht alles zu spät?“

Covergestaltung: 
Das Cover wirkt sehr harmonisch und strahlt eine gewisse Ruhe aus. Ich mag es sehr und die Holunderblätter und Holunderblüten passen natürlich ausgezeichnet zur Thematik.

Meine Meinung: 
"Holunderblüten" war ein Wunschbuch von mir. Alles an dem Roman hat mich auf Anhieb angesprochen und ich wollte ihn unbedingt lesen. Brigitte Janson hat mich nicht enttäuscht. Ich hatte
eine tolle Zeit mit dem Roman und habe mich im Holunderdorf sehr wohl gefühlt! Dies lag zum Einen an dem sehr warmherzigen Schreibstil der Autorin und zum Anderen an den sehr liebenswerten Charakteren, die man als Leserin einfach ins Herz schließen muss. Holunderherzen ist definitiv ein Roman, der unter die Haut geht. Es handelt sich keineswegs um eine seichte Familiengeschichte, die ein wenig mit Liebesroman gepaart wurde, sondern Brigitte Janson wagt sich an ein ernstes Thema (Demenz/Alzheimer) heran, sodass es auch eine Geschichte ist, die zum Nachdenken auffordert. Der Autorin ist eine gute Mischung aus Unterhaltung und Ernsthaftigkeit gelungen. Die Krankheit nimmt zwar Raum ein in der Geschichte, aber dennoch wirkt das Ganze nicht zu schwermütig. Ich habe "Holunderherzen" wirklich sehr gern gelesen. Es ist ein Buch, was man wirklich schnell weglesen kann. Es ist kein bisschen langatmig. Alles in allem hatte ich ein paar sehr schöne Lesestunden mit dem Roman. Dennoch hat mir ein wenig das "gewisse Etwas" gefehlt, weswegen ich einen Stern abziehe und 4 von Herzen kommende Sterne vergebe.

Fazit: "Holunderherzen" ist eine wunderbare Lektüre für den Leseherbst 2015! Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus.

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den List Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars.

Sonntag, 27. September 2015

Neuzugänge der letzten Woche...

"Das Juwel -Die Gabe" habe ich mir am Donnerstag ganz spontan bei einem kleinen Shopping-Trip gegönnt. Ich muss ja gestehen, dass ich dem traumhaften Cover gnadenlos zum Opfer gefallen bin...
Ich hoffe, dass die Story genauso genial ist wie das Cover und freue mich auf dieses Jugendbuch!

Und auch der folgende Roman ist ganz spontan ins Einkaufskörbchen gehüpft: "Das Gefühl, das man Liebe nennt". In den vergangenen Wochen bin ich kaum zum Lesen und Bloggen gekommen, da ich von morgens bis abends für die Uni gelernt habe und nachdem ich am Dienstag meine Klausur geschrieben hatte, hatte ich einfach das Gefühl, mich mal selbst belohnen zu müssen. Und geht das besser, als mit einem absoluten Wunschbuch? :)

Außerdem habe ich mal wieder im Lovelybooks-Schenke-Thread mitgemacht und mir den folgenden Titel ergattert: "Auf dem falschen Dampfer kommt man auch ans Ziel". Die Kurzbeschreibung hat mich gleich auf Anhieb angesprochen. Klingt nach einer unterhaltsamen, leichten Lektüre für zwischendurch. Ich freue mich drauf...

Sonntag, 20. September 2015

Neuzugänge der letzten Woche...

Meine liebe Bücherfreundin Babsi hat mir diese Woche zum dreijährigen Bestehen unserer tollen Freundschaft "Jede letzte Nacht mit dir" von Luisa Valentin geschenkt - ein absolutes Wunschbuch! Ich habe mich tierisch gefreut! Du bist die Beste und ich möchte unsere Freundschaft nicht mehr missen <3

Außerdem erreichte mich vor ein paar Tagen "In 80 Tagen zu dir" - ein Buch, welches ich mir ertauschen konnte. Klingt nach einer super süßen Story und ich freue mich schon auf romantische Lesestunden.

Und es gab diese Woche Überraschungspost aus dem Hause Kindler. Mit "Die Frau am See" von Sara Gruen steckte eine Neuerscheinung in meinem Briefkasten, die mir bis dahin völlig unbekannt war. Die Kurzbeschreibung klingt zwar nicht unbedingt nach meinem üblichen Beuteschema, aber da ich für Liebesgeschichten ja eigentlich immer zu haben bin, gebe ich dem Buch gerne eine Chance und lasse mich natürlich auf die Geschichte ein, sobald ich Zeit dazu finde.

Montag, 14. September 2015

Neuzugänge der letzten Woche...

Als ich letzte Woche in der Stadt war, musste ich der Buchhandlung einfach einen spontanen Besuch abstatten. Beim Stöbern bin ich auf die Neuerscheinung "Wnterküsse im Kerzenschein" von Jenny Hale gestoßen. Ich konnte einfach nicht widerstehen und habe mir den Roman gekauft. Ist das Cover nicht wunderschön? Ich freue mich schon auf gemütliche Lesestunden auf dem Sofa, wenn die Tage wieder kürzer werden... Und noch viel mehr freue ich mich schon auf meine Weihnachtsbuchtipp-Rubrik und viele romantische Wintergeschichten <3

Ein weiterer Wintertitel hat es vor einigen Tagen in mein Bücherregal geschafft: "Wintergäste" von Sybil Volks. Dieses Buch hat über einen Lovelybooks-Wünsche-Thread den Weg zu mir gefunden. Auch auf diese winterliche Familiengeschichte freue ich mich schon unheimlich.

Vom Piper Verlag gab es letzte Woche Überraschungspost :) Plötzlich steckte "Zwanzig Zeilen Liebe" von Rowan Coleman in meinem Briefkasten. Ein Titel, den ich zwar nicht angefragt habe, aber über den ich mich trotzdem extrem freue, da mich "Einfach unvergesslich" von der Autorin im letzten Jahr so begeistern konnte. 

Dann erreichte mich noch Buchpost von meiner liebsten Bücherfreundin Babsi <3 In mein Regal einziehen durfte mit "Vom ersten Tag an und für immer" von Lucy Hepburn ein absolutes Wunschbuch. Ich freu mich schon so, so, so sehr auf tolle Lesestunden und bin mir sicher, dass mich diese Geschichte begeistern wird!

Und zu guter letzt traf noch "Nacht im Central Park"  von Guillaume Musso bei mir ein, ebenfalls ein Buch,welches ich über einen Lovelybooks-Wünsche-Thread bekommen habe. Seitdem ich vor einer Weile einen Musso Roman gelesen habe, muss ich einfach jeden neuen Titel von ihm haben. Ich freue mich auf spannende Unterhaltung...

Montag, 7. September 2015

Buchempfehlung: Ein Ja im Sommer

Mary Kay Andrews: Ein Ja im Sommer
Taschenbuch (528 Seiten), € 9,99
Roman, Fischer Taschenbuch
ISBN 978-3-596-03233-4
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„SAGST DU JA ZUM SOMMER?

***Kein Sommer ohne Andrews: Der neue Roman der amerikanischen Erfolgs-Autorin.***

Cara versucht Fuß auf dem Heiratsmarkt zu fassen. Natürlich nur beruflich. Als Floristin entwirft sie romantische Blumenarrangements für den großen Tag. Privat glaubt Cara schon lange nicht mehr an die Liebe, und mit ihrem Ehemann ist es aus. In ihrem Leben läuft es wirklich alles andere als rund: Ihr Assistent will lieber für die Konkurrenz arbeiten, ihr strenger Vater fordert sein Geld zurück, und ein Hundedieb hat es auf ihren Vierbeiner abgesehen. Warum nur sieht der Kerl so unverschämt gut aus?

Sommerflair, Blumen und viele Hochzeiten – zurücklehnen und einfach genießen.“

Covergestaltung: 
Für mich wieder ein perfektes Cover! Es strahlt Wärme, Harmonie und Romantik aus und sorgt dafür, dass man sich einfach auf wundervolle Lesestunden freut.

Meine Meinung: 
Ich gebe es zu: ich bin mittlerweile süchtig nach Mary Kay Andrews! Keine ihrer Neuerscheinungen darf ich verpassen und auf "Ein Ja im Sommer" habe ich mich ganz besonders gefreut, da mich der Klappentext unheimlich angesprochen hat. Und die Autorin ist wirklich ein Garant für tolle leichte Frauenromane, bei denen man sich wunderbar entspannen und die Seele baumeln lassen kann. Auch in "Ein Ja im Sommer" ist es ihr wieder gelungen, eine herrliche Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Alles dreht sich rund um das Thema "Hochzeit" und Fans von romantischen Liebesgeschichten kommen hier voll auf ihre Kosten. Bei Mary Kay Andrews darf es ruhig ein wenig an der Grenze zu "romantisch kitschig" sein, denn sie verzaubert einfach mit einer wunderschönen Handlung und mit extrem sympathischen Protagnisten, die man auch in ihrem neuen Werk, gleich von Beginn an, ins Herz schließt. Zudem erfährt man in diesem Roman viel über das Leben eines Floristen und man spürt die Kreativität, die dieser Job mit sich bringt, nahezu auf jeder Seite. Ich habe das Buch geliebt und verschlungen und es war - wie immer - leider wieder viel zu schnell vorbei. Ein Buch über Freundschaft, Intrigen, berufliche Leidenschaft und die ganz, ganz große Liebe! Abschalten und genießen! Nicht nur im Sommer Lesegenuss pur.

Fazit: Mary Kay Andrews verzaubert von Anfang bis Ende! Eindeutig ihr bislang bester Roman.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Samstag, 5. September 2015

Neuzugänge der letzten Woche...

Vom blanvalet Verlag erreichte mich diese Woche ein absolutes Wunschbuch und zwar: "Mein Stück vom Himmel" von Robin Gold. Nachdem ich von: "Die Liste der vergessenen Wünsche" so begeistert war, musste ihr neues Werk natürlich bei mir einziehen. Ich habe bereits mit dem Lesen begonnen und bislang mag ich die Story sehr...

In dieser Woche erreichte mich ein weiteres Rezensionsexemplar. Mit "Holunderherzen" von Brigitte Janson hat mir der List Verlag einen riesigen Buchwunsch erfüllt. Ich kann es kaum erwarten, diese Geschichte zu lesen und zu genießen :)

Außerdem zog noch "Schau mir in die Augen, Audrey" bei mir ein. Ich bin extrem neugierig auf dieses Jugendbuch von Sophie Kinsella und bin gespannt, ob sie mich damit genauso gut unterhalten wird wie mit ihren unterhaltsamen Frauenromanen. Ich freue mich sehr auf diesen Titel und er wird bestimmt nicht lange auf meinem SuB verweilen.

Freitag, 4. September 2015

Ich lese jetzt...


Guten Morgen meine Lieben,
heute möchte ich euch zeigen, welches Buch es passend zum Start ins Wochenende in meine Leselotte geschafft hat. Nachdem mich diese Woche ein absolutes Wunschbuch vom blanvalet Verlag erreichte (an dieser Stelle ein großes Danke!) fiel mir die Entscheidung nicht schwer.
Vielleicht erinnern sich einige von euch ja noch an Robin Gold?
Vor knapp zwei Jahren begeisterte sie mich und viele weitere Menschen mit ihrem Roman: "Die Liste der vergessenen Wünsche". Meine Rezension könnt ihr HIER nachlesen.
Nun gibt es endlich Nachschub von dieser talentierten Autorin, die mir eines meiner Jahreshighlights 2013 beschert hat.
Und hierum geht es in "Mein Stück vom Himmel"...

Kurzbeschreibung des Verlags:
"Das Glück ist wie eine Kugel Eis: Man muss es genießen, bevor es schmilzt.
Clover Gray ist verzweifelt: Ihr Traum von der eigenen Bäckerei ist zerbrochen, und wenn sie nicht bald Geld auftreibt, wird sie das geliebte Haus ihrer Großmutter verlieren. Als ein landesweiter Eis-Wettbewerb ausgerufen wird, wittert Clover ihre Chance für einen Neuanfang – denn sie hat ein Händchen für süße Köstlichkeiten und das perfekte Rezept im Kopf. Doch dann verliebt sie sich in ihren gefährlichsten Rivalen Cal, für den der Sieg mindestens genauso wichtig ist wie für Clover. Denn das Leben seiner kleinen Tochter hängt davon ab …"

Na? Seid ihr ebenso neugierig geworden wie ich?

Klingt doch wieder noch einem absoluten Wohlfühlbuch, oder?

 

Es liest sich jedenfalls schon einmal sehr vielversprechend an und ich freue mich auf gemütliche Lesestunden an diesem Wochenende, die ich euch allen natürlich auch wünsche - ganz egal, welches Buch euch momentan begleitet.

Es grüßt euch alle ganz lieb!
Jasmin 
 

Donnerstag, 3. September 2015

Buchempfehlung: Das Sommerversprechen

Elin Hilderbrand: Das Sommerversprechen

Taschenbuch (384 Seiten), € 9,99
Roman, Goldmann
ISBN 978-3-442-48240-5
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Seit mehr als einem Vierteljahrhundert leitet die 48-jährige Dabney die Handelskammer von Nantucket, und jeder kennt und liebt sie. Nicht nur wegen ihres Postens, sondern vor allem, weil sie die inoffizielle Heiratsvermittlerin der Insel ist: Dabney hat schon über vierzig Paare zusammengeführt. Seit ihrer Jugend erkennt sie, ob zwei Menschen zueinander passen. Doch als Dabney erfährt, dass sie Krebs und nur noch wenige Monate zu leben hat, beschließt sie, diese Zeit darauf zu verwenden, die richtigen Partner für die Menschen zu finden, die sie am meisten liebt: für ihren Ehemann, ihren Liebhaber und für ihre Tochter. Die Frage ist nur, was die drei selbst davon halten ... “

Covergestaltung: 
Ein großartiges Sommercover. Es erinnert mich ein wenig an die Cover der Mary Kay Andrews Romane. Ist einfach hübsch anzuschauen!

Meine Meinung: 
"Das Sommerversprechen" von Elin Hilderbrand war ein absolutes Wunschbuch für den Lesesommer 2015. Ich muss aber gestehen, dass es eines der Bücher war, die am längsten auf meinem Sommer-SuB verweilen mussten und ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich darüber geärgert habe, nicht früher zu diesem wundervollen Roman gegriffen zu haben. Manchmal ist es einfach so, dass die Autorin mit einer Geschichte mitten ins Herz trifft. Dies war hier der Fall. Nach nur wenigen Zeilen war ich dem Roman mit Haut und Haaren verfallen. Ich habe das Buch wirklich verschlungen. Ich schreibe ja schonmal öfters in meinen Rezensionen oder Buchempfehlungen, dass ich ein Buch nicht aus der Hand legen konnte, aber hier war das wirklich in seiner schlimmsten Form der Fall. Ich habe "Das Sommerversprechen", in den zwei Tagen, in denen ich es gelesen habe, wirklich überall mit hingenommen und jede freie Sekunde genutzt, um diese tolle Sommerstory zu genießen. Ich habe Tränen gelacht und Tränen geweint. Der Schreibstil der Autorin ist sehr emotional und einfach wunderbar hoffnungslos romantisch. Die Story ist zum Seufzen schön und geht richtig unter die Haut. Und auch die Charaktere muss man einfach gern haben. Für mich war es ein perfektes Sommerleseerlebnis, was mir aber auch zu jeder anderen Jahreszeit gefallen hätte! Ich bin nun Elin Hilderbrand infiziert und muss mir einfach schnellstmöglich alle ihre Bücher besorgen.

Fazit: Elin Hilderbrand hat sich mit "Das Sommerversprechen" in mein Herz geschrieben! Ich habe eine neue Lieblingsautorin dazu gewonnen.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Montag, 31. August 2015

Neuzugänge der letzten Woche...

In der letzten Woche erreichte mich für eine Lovelybooks-Leserunde ein neues Buch und zwar "Die Frau mit dem roten Schal" von Michel Bussi. Der Roman klingt unheimlich spannend und ich freue mich schon darauf, noch diese Buch in der Story zu versinken. Nachdem ich in den letzten Wochen nur leichte Sommerromane gelesen habe, um meinen Sommer-SuB noch ein wenig abzubauen, wird dieses Buch eine willkommene Abwechslung sein ...