Montag, 23. Juni 2014

Buchempfehlung: Die Jasminschwestern

Corina Bomann: Die Jasminschwestern

Taschenbuch (528 Seiten), € 9,99
Roman, Ullstein
ISBN-13 9783548285276
Alle Infos zum Buch findet ihr HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Was in der Liebe wirklich zählt
Nach einem tragischen Unfall trifft die Journalistin Melanie ihre Urgroßmutter Hanna in Vietnam. Als Hanna bemerkt, wie sehr die junge Frau mit ihrem Schicksal hadert, erzählt sie ihr zum ersten Mal ihr Leben: Von der dramatischen Kindheit im exotischen Saigon, vom schillernden Berlin der Zwanzigerjahre und einer großen Liebe, von der schweren Zeit während des Krieges und dem Neuanfang als Hutdesignerin in Paris. Hanna hat viel verloren, aber auch unendlich viel gewonnen. Als Melanie das erkennt, weiß sie, dass ihre schönste Zeit noch vor ihr liegt.“

Covergestaltung:
Das Cover trifft genau meinen Geschmack. Schöner kann man ein Cover gar nicht gestalten. Und auch der bedruckte Buchschnitt ist einfach bildschön.

Meine Meinung:
Corina Bomann zeigt erneut, dass sie in einer ganz eigenen Liga schreibt. Mit „Die Jasminschwestern“ konnte mich die Autorin erneut auf ganzer Linie überzeugen. Sie ist in den vergangenen Jahren wirklich zu Recht zu einer absoluten Bestsellerautorin geworden. Man merkt ihrem neuen Roman an, wie viel Herzblut und Leidenschaft ist diesem gefühlvollen Werk steckt. Es handelt sich um eine wunderschöne Familiengeschichte, in deren Fokus wirklich bemerkenswert starke Frauen stehen. Die Story geht tief unter die Haut. Ich konnte mich völlig in dieser Geschichte verlieren. Vielleicht mag es verwundern, dass ich dennoch relativ lang für die Lektüre gebraucht habe. Insgesamt hat sich mein Lesezeitraum über drei bis vier Wochen erstreckt, was für mich sehr untypisch ist. Doch die Erklärung dafür ist relativ einfach: ich habe mir ganz bewusst viel Zeit für dieses Buch gelassen, da ich es in Ruhe Seite für Seite genießen wollte. „Die Jasminschwestern“ lassen sich mit einer wunderschönen Reise vergleichen: man möchte einfach nicht, dass sie endet. Dieser Roman ist für mich persönlich ihr bislang schönstes Buch (zumindest von den Büchern, die ich bislang von ihr gelesen habe). Ein wahres Meisterwerk! Corina Bomann hat die Handlung und die Schauplätze so atmosphärisch und lebendig beschrieben, dass es sich für den Leser so anfühlt, alles würde er alles hautnah miterleben. Obwohl das Buch über 500 Seiten lang ist, ist es an keiner Stelle langatmig. Die Autorin hat sich mit diesem tollen Roman wieder ein Stück tiefer in mein Herz geschrieben. Sie zählt fortan definitiv zu meinen deutschen Lieblingsautorinnen. Ich vergebe von ganzem Herzen 5 Sterne, da mich dieser Roman zu Tränen gerührt hat!

Fazit: Ein absolutes Jahreshighlight 2014! Corina Bomann ist ein Garant für grandiose Frauenunterhaltung. Ich bin der Autorin und ihrem Roman „Die Jasminschwestern“ mit Haut und Haaren verfallen.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen Dank an Vorablesen und den Ullstein Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Samstag, 21. Juni 2014

Neuzugänge: Rezensions- und Leseexemplare

Kurz vor meiner Abreise erreichte mich vom Blanvalet Verlag das folgende Leseexemplar: "Der Sommer der Blaubeeren"- ein absolutes Wunschbuch, über das ich mich sehr freue :) Bislang habe ich nur Positives von dem Buch gehört und ich werde es lesen, sobald ich meinen aktuellen Roman beendet habe!


Außerdem habe ich bei Vorablesen "Das Haus der Lady Armstrong" gewonnen. Auch dieser Roman kam zum Glück noch rechtzeitig bei mir an. Cover und Kurzbeschreibung sprechen mich sehr an und ich bin total gespannt, ob mich das Buch begeistern wird. Klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend...

Für eine Lovelybooks-Leserunde habe ich "Verpissimo - Ein Sommer in Italien" gewonnen. Klingt nach dem perfekten Sommerbuch und das Cover macht echt Lust auf diese Lesereise nach Italien. Ich bin ja ein großer Fan der Bücher aus dem Mira Taschenbuch Verlag und bin gespannt, wie meine Meinung zu diesem Chicklit-Roman ausfallen wird. Bislang habe ich sehr unterschiedliche Meinungen dazu wahrgenommen. Ich lasse mich mal überraschen.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Buchempfehlung: Elchscheiße

Lars Simon: Elchscheiße

Taschenbuch (288 Seiten), € 9,95
Roman, dtv
ISBN 978-3-423-21508-4
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„ Gödseltorp ist überall!
»Was machst du denn hier?«, fragte Tanja. »Ich habe gekündigt, Häschen.« Es gab Riesenkrach. Ist ja auch nicht leicht für eine Frau, wenn sie ihrem Ur-Mann wiederbegegnet. Ich hingegen wirkte auf mich ruhig und selbstbewusst. Echte Männer sind so.
Freundin weg, Job weg, Therapeut weg - doch Torsten Brettschneider (35) lässt sich nicht unterkriegen. Er kauft sich einen gebrauchten VW-Bus, tauft ihn Lasse und fährt mit ihm gen Schweden, wo er einen Bauernhof geerbt hat. Die Postkartenidylle lässt jedoch auf sich warten … Älgskit! Was für eine Elchscheiße! Ob Torsten aus der Schwedennummer je wieder rauskommt?“
Covergestaltung:
Auf diesen Roman bin ich aufgrund des tollen Covers aufmerksam geworden. Ich finde es extrem knuffig und die Farbgestaltung und das Motiv machen einfach Lust auf eine unterhaltsame Lesereise nach Schweden.

Meine Meinung:
Dieser humorvolle Roman ist die ideale Lektüre für den Sommer! Lars Simon hat einen unheimlich sympathischen Protagonisten erschaffen, den man als Leser nur zu gerne auf seiner abenteuerlichen Reise nach Schweden, die für ihn zugleich einen neuen Lebensabschnitt darstellen soll, begleitet. „Elchscheiße“ ist ein Buch, das den Leser permanent zum Lachen bringt. Lars Simons Erzählweise ist so unterhaltsam, erfrischend und teilweise auch wunderbar verrückt, dass man von dieser Geschichte gar nicht genug bekommt und die Story viel zu schnell endet. Und auch der Schauplatz mit seinen skurrilen Bewohnern ist einfach genial und sorgt für das gewisse Etwas. Die Lektüre war sehr kurzweilig und ich hätte noch ewig weiterlesen können. Zum Teil war die Story so abgedreht, dass ich Angst hatte, dass das Ganze ins Lächerliche kippen könnte, was aber glücklicherweise nicht geschehen ist. Lars Simon wird mit „Elchscheiße“ sowohl die Herzen der weiblichen als auch der männlichen Leser im Sturm erobern. Nicht nur für Schweden-Fans ein absolutes Muss! Wer noch auf der Suche nach einer großartigen Urlaubs- oder Sommerlektüre ist, dem kann ich "Elchscheiße" nur ans Herz legen. Klare Kaufempfehlung!

Fazit: Eine herrliche Sommerlektüre, die Männer und Frauen gleichermaßen begeistern wird. „Elchscheiße“ macht definitiv Spaß und sorgt für gute Laune. Eines der Top Sommerbücher 2014 – nicht verpassen!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen Dank an den dtv Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Mittwoch, 18. Juni 2014

Neuzugänge für den Sommerurlaub

Moin Moin aus Fehmarn,
momentan befinde ich mich im Sommerurlaub auf der wunderschönen Ostseeinsel Fehmarn und die Sonneninsel macht ihrem Namen alle Ehre. Bislang zeigt sich das Wetter von seiner schönsten Seite.
Vor meiner Abfahrt haben mich noch ganz tolle Neuzugänge erreicht und natürlich habe ich mir auch noch ein paar Wunschlistenbücher für den Urlaub gegönnt. Da sich bei mir wirklich viele Neuzugänge angesammelt haben, werde ich euch meine neuen Schätze in mehreren Posts vorstellen.

Beginnen möchte ich mit den Büchern, die ich mir extra für den Urlaub gekauft habe:

Wer meinen Blog schon ein Weilchen verfolgt, der weiß, dass ich ein großer Mary Kay Andrews Fan bin. Natürlich darf auch ihr neuer Sommerroman "Sommer im Herzen" nicht in meiner Sammlung fehlen. Ein absolutes Wunschbuch, das ich sehnsüchtig erwartet habe und auf das ich mich schon sehr freue :)

"Das Haus hinter den Dünen" wollte ich unbedingt haben, seit ich es entdeckt habe. Trotzdem bin ich standhaft geblieben und habe es mir erst für den Urlaub gekauft, da Carin Winter ein garant für gute Sommerunterhaltung ist. Wer die Autorin noch nicht kennt, sollte sich unbedingt auch einmal ihre Insel-Ärztin-Reihe genauer anschauen...

Und noch ein absolutes Wunschbuch: "Grace Valley - Im Schutz des Morgens". Ich bin inzwischen ein riesiger Robyn Carr Fan und bin gespannt, ob die Grace-Valley-Reihe mich genauso begeistern wird, wie ihre Virgin-River-Bücher. Robyn Carr schreibt einfach wundervolle Romane, bei denen man die Seele baumeln lassen kann!

Sonntag, 1. Juni 2014

Neuzugänge der letzten Woche

In der letzten Woche erreichte mich vom btb Verlag ein ganz tolles Rezensionsexemplar: "Mein Sommer am See" von Emylia Hall. Natürlich habe ich mich gleich auf Anhieb in diese bezaubernde Cover verliebt. Wer meinen Blog schon eine Weile verfolgt, der weiß, dass ich ein riesiger Fan von Sommerromanen bin. Ich kann es kaum erwarten mit dem Lesen zu beginnen, denn dieser Roman spielt in Ungarn, was ich extrem interessant finde, da ich bislang weder im realen Leben noch lesetechnisch in Ungarn unterwegs war... Ich bin gespannt!