Mittwoch, 28. Mai 2014

Buchempfehlung: Land in Sicht



Kristina Steffan: Land in Sicht

Taschenbuch (336 Seiten), € 8,99
Roman, Diana Verlag
ISBN 978-3-453-35778-5
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Das Glück schmeckt nach Äpfeln und Schokolade
Lotta hasst Veränderungen. Blöd nur, dass das Leben darauf keine Rücksicht nimmt. Als ihre Oma stirbt, ist sie plötzlich Hausbesitzerin. Auf dem Land. Gemeinsam mit ihrer ungeliebten Schwester. Von nun an kämpft Lotta mit Kühen im Garten, mit den Dorfbewohnern und Handwerkern, die gern auch mal die falsche Wand einreißen. Und dann ist da noch der geheimnisvolle Graf im Nachbarhaus, der ihre Gefühle ganz schön durcheinanderbringt …“

Covergestaltung:
Das Cover ist einfach ein tolles Sommercover! Es macht Lust auf tolle Sommertage im Garten und ist so farbenfroh gestaltet, dass es jede Menge Fröhlichkeit und Leichtigkeit versprüht.

Meine Meinung:
Kristina Steffan hat im vergangenen Jahr mit „Nicht die Bohne“ eines meiner absoluten Lieblingsbücher geschrieben. Daher habe ich ihrem neuen Roman „Land in Sicht“ regelrecht entgegen gefiebert. Meine Erwartungen an ihr neues Werk waren dementsprechend hoch. Ich möchte es an dieser Stelle auch gar nicht zu spannend machen: Mit „Land in Sicht“ liefert die Autorin erneut einen wunderbaren Wohlfühlroman ab, der mich aber nicht ganz so sehr begeistern konnte wie der Vorgänger. Aber hierbei handelt es sich wirklich nur um Nuancen und daher wäre es nicht gerechtfertigt, einen Punkt bei der Beurteilung abzuziehen. Es  war erneut ein wahrhafter 5 Sterne Lesegenuss. Der Leser erlebt eine Landpartie, die sich definitiv lohnt. Ich würde Droggendiel und seinen liebenswerten Bewohnern jederzeit gern wieder einen Besuch abstatten. Das Tollste an Kristina Steffans Romanen ist für mich einfach die Natürlichkeit, die man auf jeder Seite spürt. Sie schreibt so erfrischend und natürlich, dass man ihre Geschichten einfach gern haben muss. Und auch in „Land in Sicht“ ist es ihr wieder gelungen, so liebenswerte Charaktere mit einer Handlung mitten aus dem Leben zu verknüpfen, dass am Ende eine sehr realitätsnahe, bewegende und unterhaltsame Geschichte dabei herausgekommen ist, die einfach Spaß macht. Ich war großer Kristina Steffan Fan und ich bleibe Fan! Natürlich freue ich mich schon jetzt auf weitere unterhaltsame Frauenromane der Autorin.

Fazit: Eine herrliche Sommerlektüre, die im Liegestuhl bei über 20 Grad einfach Spaß macht!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Diana Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Montag, 26. Mai 2014

Buchempfehlung: Die tödliche Tugend der Madame Blandel



Marie Pellissier: Die tödliche Tugend der Madame Blandel

Klappenbroschur (336 Seiten), € 8,99
Kriminalroman, Diana Verlag
ISBN 978-3-453-35767-9
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Gardienne Lucie: Ordnung geht über Leichen
Paris, Place des Vosges: Seit vielen Jahren wacht die Gardienne Lucie über das Wohl des Hauses Nr. 3 und seiner Bewohner. Als die Leiche der kaltherzigen Vanessa Blandel aus der Seine geborgen wird, befürchtet Lucie das Schlimmste. Denn sie hat in der Wohnung der Blandels Spuren verwischt - und Kommissar Legrand wird sie für die Täterin halten! Es steht Spitz auf Knopf. Lucie muss unbedingt vor der Polizei herausfinden, wer Vanessa auf dem Gewissen hat …“

Covergestaltung:
Ich empfinde das Cover als äußerst gelungen. Die beiden Eifeltürme am unteren Rand des Covers stimmen auf Frankreich ein und die Lupe ist ein absoluter Blickfang, der auf das Genre schließen lässt. Die Lupe zeigt einen Ausschnitt des Pariser Stadtplans und es gefällt mir sehr, dass dieses Element auch im Inneren des Buches aufgegriffen wird. So kann der Leser sich stets gut orientieren und weiß genau, wo sich die Handlung ereignet. Auch das Farbkonzept mag ich sehr.

Meine Meinung:
Dieser Kriminalroman wurde mir von Diana Verlag als Leseexemplar zugeschickt. Ich muss gestehen, dass ich anfangs ein klein wenig skeptisch war, da „Die tödliche Tugend der Madame Blandel“ nicht meinem „üblichen“ Beuteschema entspricht. Doch ich habe mich nur allzu gern auf dieses Leseexperiment eingelassen und wurde nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil! Denn dieser Kriminalroman ist wirklich mal was Anderes. Er ist sehr speziell – im positivsten Sinn – und sticht aus der Masse heraus. Obwohl ich selbst nie einen Bezug zu Frankreich hatte, bin ich diesem Land lesetechnisch von der ersten Seite an verfallen. Von diesem Buch geht wirklich ein ganz besonderer Charme aus. Marie Pellissier überzeugt nicht nur durch einen fabelhaften Schreibstil und einen tollen Schauplatz, sondern hat auch sehr vielfältige und interessante Charaktere in die spannende Handlung einfließen lassen. Die goldige Gardienne Lucie gibt diesem Kriminalroman das gewisse Etwas. Ich würde mich jederzeit liebend gern wieder mit ihr auf Mördersuche begeben.

Fazit: Ein absolut geglücktes Leseexperiment! „Die tödliche Tugend der Madame Blandel“  ist ein großartiger Kriminalroman. Marie Pellissier überzeugt mit französischem Charme, einer goldigen Gardienne sowie einer spannenden Handlung auf ganzer Linie. Bitte mehr davon!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Diana Verlag für dieses tolle Leseexemplar!

Samstag, 24. Mai 2014

Neuzugänge der letzten Woche

Vom dtv Verlag erreichte mich vor ein paar Tagen "Elchscheiße" von Lars Simon- ein Rezensionsexemlar. Das Cover ist extrem knuffig und ich freue mich schon jetzt wahnsinnig auf eine unterhaltsame Lesereise nach Schweden :) Auf geht`s...

Außerdem erreicht mich das folgende Tauschbuch: "Alice, wie Daniel sie sah". Hierbei handelt es sich um ein absolutes Wunschbuch von mir. Die Story klingt einfach einzigartig und ich habe mich auch gleich auf Anhieb ins Cover verliebt. Ich bin gespannt, ob mich das Buch begeistern und verzaubern wird...

Dann zog noch der Sylt-Roman "Alles Liebe oder Watt?" bei mir ein. Das Buch habe ich bei einer Bloggerverlosung auf Lovelybooks gewonnen. Vermutlich werde ich mir das Buch für den Sommerurlaub aufheben. Eine bessere Urlaubslektüre kann es ja kaum geben :)

[COVER FOLGT]
Vom DuMont Buchverlag erreichte mich außerdem "Radiergummitage", der neue Roman von Miriam Pielhau. Auf dieses Rezensionsexemplar freue ich mich auch schon ganz besonders, denn die Kurzbeschreibung klingt ganz nach meinem Geschmack. Das Buch wird mit Sicherheit möglichst zeitnah in meine Leselotte hüpfen!

Freitag, 23. Mai 2014

Rezension: Sehnsucht ist ein Notfall



Sabine Heinrich: Sehnsucht ist ein Notfall
Klappenbroschur (288 Seiten), € 14,99
Roman, Kiepenheuer & Witsch
ISBN 978-3-462-04621-2
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
»An einem sonnigen Tag im Januar gingen wir ins Meer und schrien vor Glück.«
Am Tag vor Silvester bekommt Eva einen Anruf von ihrer Oma: Sie macht mit Opa Schluss und verlässt ihn. Nach sechzig Jahren Ehe. Und Eva? Liebt ihren Freund. Es ist gut, wie es ist. Aber reicht »gut« in einer Beziehung aus? Kann es anders besser sein?
Eva und Johannes sind beide über dreißig und leben seit ein paar Jahren zusammen. Johannes liebt seinen Job als Lehrer und Eva ihren als Physiotherapeutin. Eva will vielleicht ein Kind, Johannes nicht. Darüber reden sie nicht, denn eigentlich ist die Sache entschieden. Aber dann stolpert Eva Hals über Kopf in eine Affäre mit Tobias, dem jungen Vater eines ihrer kleinen Patienten. Eigentlich ist es nur eine Nacht – aber passiert das, wenn man glücklich ist?
Als ihre Oma anruft und erzählt, dass sie es zu Hause nicht mehr aushält, beschließen die beiden: Wir hauen ab! Nach Italien, ans Meer. Familie und Freunde sind in Aufruhr, Johannes und Tobias schicken eine SMS nach der anderen. Aber es geht ums Eingemachte: Kann man immer wieder neu anfangen? Wie viele Kompromisse verträgt eine Beziehung? Wird man glücklich ohne Kinder? Und vor allem: Wie wird man Sophia Loren?
Sabine Heinrichs Debüt ist ein ganz besonderer Generationenroman: eine turbulente Road Novel über zwei Frauen vor einer großen Entscheidung, eine komisch-melancholische Fahrt durch Italien im Januar und eine hinreißend leicht erzählte Geschichte über das Verlangen nach Verlangen.“

Covergestaltung:
Das Cover ist ein Meisterwerk. Es wirkt so beruhigend und zart, strahlt Ruhe und gleichzeitig auch Kraft und Stärke aus. Und es weckt das Fernweh… Tolle Gestaltung!

Meine Meinung:
Auf diesen Roman war ich sehr gespannt. Ich wollte „Sehnsucht ist ein Notfall“ schon allein deshalb lesen, da dieses Buch aus der Feder von Sabine Heinrich stammt. Sabine Heinrich ist eine sehr interessante Persönlichkeit und eine tolle Moderatorin und daher habe ich mich sehr auf ihren Debüt-Roman gefreut. Und ich habe mich von der ersten Zeile an in ihren Schreibstil verliebt. Von der ersten Seite an, war ich komplett in der Geschichte gefangen und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich hatte zwar etwas Großes von Sabine Heinrich erwartet, doch die erste Hälfte des Buches hat mich wirklich umgehauen. Ständig habe ich mir die Frage gestellt: Wie kann man nur eine solch begnadete Erzählerin sein? Es geht ein ganz besonderer Zauber von dem Roman aus und daher kann ich dieses Buch wirklich nur jedem Menschen ans Herz legen, der gerne liest. In „Sehnsucht ist ein Notfall“ werden im Prinzip zwei Handlungsstränge erzählt. Zum Einen geht es um die sympathische Protagonistin Eva, die zwischen zwei Männern steht und eine komplizierte Zeit durchmacht. Und zum Anderen geht es um Eva und ihre geliebte, goldige Oma – zwei starke Persönlichkeiten, die eine Reise nach Italien antreten, um zu sich selbst zu finden. Mir persönlich hat es besonders der erste Handlungsstrang angetan, wobei der zweite natürlich auch sehr lesenswert war. In der zweiten Hälfte des Romans kam mir der erste Handlungsstrang dann allerdings etwas zu kurz, was ich sehr schade fand. Ich möchte an dieser Stelle auch gar nicht zu viel verraten, doch das Ende konnte mich nicht so recht überzeugen. Es war für mich hinsichtlich des einen Handlungsstranges einfach keine runde Sache. Dies mag vielleicht von der Autorin beabsichtigt gewesen sein und andere mögen dies vielleicht auch ganz anders empfinden, aber mir hat es nicht so zugesagt. Daher muss ich leider einen Punkt abziehen und vergebe vier Sterne für einen Roman, der auf jeden Fall sehr lesenswert ist und auch noch lange nachklingen wird. Ich würde jederzeit liebendgern wieder einen Roman von Sabine Heinrich lesen.

Fazit: Sabine Heinrich ist eine begnadete Erzählerin. Leider konnte mich das Ende nicht so ganz überzeugen, doch aufgrund der überragenden ersten Hälfte der Geschichte vergebe ich gute vier Sterne für diese grandiose Geschichte!

Beurteilung:
4/5 Sternen

Sonntag, 18. Mai 2014

Neuzugänge der letzten Woche

In der letzten Woche erreichte mich "So geht Liebe", ein Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag. Ich habe mich so sehr über diesen tollen Neuzugang gefreut, dass ich gestern gleich mit dem Lesen begonnen habe. Mittlerweile habe ich rund das halbe Buch verschlungen und bin extrem begeistert. Dieser Roman wird vermutlich zu meinen Lesehighlights in diesem Jahr zählen :) Wer emotionale Jugendbücher mag, sollte unbedingt mal einen Blick risikieren...

Außerdem erreichte mich "Wait for you". Diesen New Adult Roman konnte ich mir glücklicherweise ertauschen. Ich bin schon sehr gespannt, da ich diesem Genre momentan wahrlich verfallen bin. Das Buch wird mit Sicherheit nur einen kurzen Zwischenstopp auf meinem SuB einlegen!

Mittwoch, 14. Mai 2014

Buchempfehlung: Addicted to you - Atemlos



M. Leighton: Addicted to you - Atemlos

Taschenbuch (336 Seiten), € 8,99
Roman, Heyne
ISBN 978-3-453-41832-5
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Auf einem Junggesellinnenabschied lernt die Studentin Liv den coolen Clubbesitzer Cash kennen, einen Bad Boy, wie er im Buche steht. Eigentlich hat Liv genug von Typen wie ihm, zu oft hat sie sich in der Vergangenheit schon die Finger verbrannt. Per Zufall lernt sie seinen Bruder Nash kennen und ist verwirrt – die beiden sind Zwillinge, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert alles, wonach sie bei einem Mann immer gesucht hat, ist charmant, intelligent und zuverlässig. Liv ist hin- und hergerissen, und auch die beiden Brüder können ihr Verlangen nach ihr nur schwer bändigen. Es entspinnt sich ein Liebesreigen mit ungeahnten Folgen ...“

Covergestaltung:
Meiner Meinung nach handelt es sich um eines der schönsten New Adult Cover. Aufgrund der hellen Farbgestaltung sticht es aus der Menge heraus, wirkt frisch und positiv und weckt das Interesse des Betrachters.

Meine Meinung:
Ich habe in der letzten Zeit einige tolle New Adult Romane gelesen, die mich fast alle begeistern konnten, aber „Addicted to you - Atemlos“ spielt wirklich in einer eigenen Liga. Ich kann dieses Buch uneingeschränkt weiterempfehlen und kann euch diese großartige Geschichte nur ans Herz legen. Dieser Roman sticht aus der Masse heraus! Der Schreibstil der Autorin hat mich umgehauen. Selten sind die Seiten so schnell verflogen. Ich war beim Lesen in einem Rausch – im positivsten Sinn. Ich habe Seite für Seite inhaliert, konnte gar nicht genug davon bekommen und musste schnellstmöglich erfahren, wie diese Lovestory sich entwickelt. Die Idee, dass Zwillinge einem netten, liebenswerten Mädchen gehörig den Kopf verdrehen, hat mich von Anfang an fasziniert und gepackt. Es ist einfach mal ein anderer Ansatz als in den anderen New Adult Romanen und macht dieses Buch zu etwas ganz Besonderem. Die Geschichte ist gefühlvoll und emotional, aber auch sehr heiß. Der Autorin ist eine super Mischung aus Romantik und Erotik gelungen. Dass der zweite Band der Reihe „Addicted to you - Schwerelos“ erst im Juni in den Handel kommt, erscheint mir nahezu wie eine Qual für mein Leserherz. Jedoch handelt es sich um eine bittersüße Qual, denn Vorfreude ist schließlich die schönste Freude!

Fazit: Der Roman macht seinem Titel alle Ehre, denn er macht definitiv abhängig! Ich bin nun süchtig nach M. Leighton und fiebere dem Erscheinungstermin des zweiten Bandes der Addicted-to-you-Reihe regelrecht entgegen. Ganz klare Kaufempfehlung. Unbedingt lesen!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Sonntag, 11. Mai 2014

Neuzugänge der letzten Woche

Seit "Nicht die Bohne" zählt Kristina Steffan zu meinen deutschen Lieblingsautorinnen. Das Buch war eines meiner Lesehighlights des vergangenen Jahres. Umso größer war die Freude, dass mich vor ein paar Tagen sowohl ihr neuer Roman "Land in Sicht", als auch das eBook "Meer in Sicht" vom Diana Verlag erreichte. Ich freue mich wahnsinnig auf die Bücher, da Kristinas Geschichten einfach Spaß machen :)

Dann erreichte mich noch "Sehnsucht ist ein Notfall". Diesen Roman konnte ich mir glücklicherweise ertauschen. Ich bin total gespannt auf das Buch und möchte es schon allein deshalb lesen, da es aus der Feder von Sabine Heinrich stammt. Ich finde, dass Sabine Heinrich eine sehr interessante Persönlichkeit und tolle Moderatorin ist und daher freue ich mich auf "Sehnsucht ist ein Notfall"...

Eine liebe Bücherfreundin von mir hat sehr von "Alice Browns Gespür von der Liebe" geschwärmt. Und nun hat sie es mir vermacht :) Ich lasse mich einfach mal überraschen und hoffe, dass ich bald Zeit für das Buch finde, denn für eine gute romantische Komödie aus dem Goldmann Verlag bin ich schließlich immer zu haben!

"Wo die Nelkenbäume blühen" war ein Spontankauf ♥ Beim Verkaufsoffenen Sonntag konnte ich das Buch in der Weltbildfiliale nagelneu für unschlagbare 4,50 Euro, also den halben Preis, ergattern. Da der Roman ganz weit oben auf meiner Wunschliste stand, habe ich mich tierisch gefreut und gleich mal einen kleinen Freudentanz aufgeführt, was mir allerdings nur merkwürdige Blicke meines Freundes und ein Grinsen der Buchhändlerin einbrachte ;)