Dienstag, 11. November 2014

Rezension: An einem Sonntag im Oktober



Hilary Boyd: An einem Sonntag im Oktober

Taschenbuch (352 Seiten), € 8,99
Roman, Goldmann
ISBN 978-3-442-48100-2
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Flora hat den Mann fürs Leben schon längst gefunden. Seit acht Jahren ist sie glücklich mit Fin zusammen. Doch dann, an einem Sonntag im Oktober, verschwindet er plötzlich spurlos. Flora ist am Boden zerstört, aber das Leben geht weiter, und nach drei Jahren ist sie bereit, sich wieder auf eine neue Beziehung einzulassen. Umso schockierter ist sie, als Fin ihr plötzlich im Supermarkt gegenübersteht. Verzweifelt versucht er Flora zurückzugewinnen, behauptet, er sei ein neuer Mensch. Doch hat ihre Liebe wirklich eine zweite Chance?“

Covergestaltung:
Ich habe mich rettungslos in dieses traumhaft herbstliche Cover verliebt!

Meine Meinung:
„An einem Sonntag im Oktober“ ging mir tagelang einfach nicht mehr aus dem Kopf. Ich bin durch Zufall beim Stöbern auf der Verlagshomepage auf dieses Buch gestoßen und seit diesem Zeitpunkt stand fest: diesen Roman muss ich einfach lesen. Ich konnte mir keine bessere Lektüre für einen Sonntag im Oktober vorstellen. Und ich habe die Lektüre schließlich auch in vollen Zügen genossen, obwohl ich gestehen muss, dass ich mir eigentlich etwas anderes darunter vorgestellt hatte. Ich persönlich hatte im Zusammenhang mit Fins Verschwinden deutlich mehr Spannung erwartet. Doch wer einen spannenden Pageturner in Kombination mit einer romantischen Liebesgeschichte erwartet, der wird enttäuscht werden. „An einem Sonntag im Oktober“ ist eher ein ruhiger, nachdenklicher Roman. Die Autorin hat mit Flora eine herzensgute, junge Frau erschaffen, die man als Leser gerne durch diese Geschichte begleitet. Manchmal möchte man mit ihr Weinen, manchmal mit ihr Lachen und zwischenzeitlich möchte man sie am liebsten mal kräftig Wachrütteln… Sie ist jedenfalls eine starke und tolle Protagonistin, der man wirklich von ganzem Herzen ein Happy End wünscht... Von mir gibt es 4 von 5 Sternen. 

Fazit: Obwohl „An einem Sonntag“ im Oktober weder das spannendste, noch das romantischste Buch ist, gebe ich dennoch eine klare Leseempfehlung, wenn man sich als Leser gerne auch mal auf eine ruhigere Geschichte einlässt.

Beurteilung:
4/5 Sternen

Kommentare:

  1. Ich finde das Cover soooo schön! Ich hoffe das ich es auch bald lesen kann.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Cover ist einfach unglaublich...
      Mein Cover-Jahreshighlight <3
      Dann drücke ich dir die Daumen, dass das mit dem baldigen Lesen klappt. Liebe Grüße, Jasmin

      Löschen