Freitag, 23. Mai 2014

Rezension: Sehnsucht ist ein Notfall



Sabine Heinrich: Sehnsucht ist ein Notfall
Klappenbroschur (288 Seiten), € 14,99
Roman, Kiepenheuer & Witsch
ISBN 978-3-462-04621-2
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
»An einem sonnigen Tag im Januar gingen wir ins Meer und schrien vor Glück.«
Am Tag vor Silvester bekommt Eva einen Anruf von ihrer Oma: Sie macht mit Opa Schluss und verlässt ihn. Nach sechzig Jahren Ehe. Und Eva? Liebt ihren Freund. Es ist gut, wie es ist. Aber reicht »gut« in einer Beziehung aus? Kann es anders besser sein?
Eva und Johannes sind beide über dreißig und leben seit ein paar Jahren zusammen. Johannes liebt seinen Job als Lehrer und Eva ihren als Physiotherapeutin. Eva will vielleicht ein Kind, Johannes nicht. Darüber reden sie nicht, denn eigentlich ist die Sache entschieden. Aber dann stolpert Eva Hals über Kopf in eine Affäre mit Tobias, dem jungen Vater eines ihrer kleinen Patienten. Eigentlich ist es nur eine Nacht – aber passiert das, wenn man glücklich ist?
Als ihre Oma anruft und erzählt, dass sie es zu Hause nicht mehr aushält, beschließen die beiden: Wir hauen ab! Nach Italien, ans Meer. Familie und Freunde sind in Aufruhr, Johannes und Tobias schicken eine SMS nach der anderen. Aber es geht ums Eingemachte: Kann man immer wieder neu anfangen? Wie viele Kompromisse verträgt eine Beziehung? Wird man glücklich ohne Kinder? Und vor allem: Wie wird man Sophia Loren?
Sabine Heinrichs Debüt ist ein ganz besonderer Generationenroman: eine turbulente Road Novel über zwei Frauen vor einer großen Entscheidung, eine komisch-melancholische Fahrt durch Italien im Januar und eine hinreißend leicht erzählte Geschichte über das Verlangen nach Verlangen.“

Covergestaltung:
Das Cover ist ein Meisterwerk. Es wirkt so beruhigend und zart, strahlt Ruhe und gleichzeitig auch Kraft und Stärke aus. Und es weckt das Fernweh… Tolle Gestaltung!

Meine Meinung:
Auf diesen Roman war ich sehr gespannt. Ich wollte „Sehnsucht ist ein Notfall“ schon allein deshalb lesen, da dieses Buch aus der Feder von Sabine Heinrich stammt. Sabine Heinrich ist eine sehr interessante Persönlichkeit und eine tolle Moderatorin und daher habe ich mich sehr auf ihren Debüt-Roman gefreut. Und ich habe mich von der ersten Zeile an in ihren Schreibstil verliebt. Von der ersten Seite an, war ich komplett in der Geschichte gefangen und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich hatte zwar etwas Großes von Sabine Heinrich erwartet, doch die erste Hälfte des Buches hat mich wirklich umgehauen. Ständig habe ich mir die Frage gestellt: Wie kann man nur eine solch begnadete Erzählerin sein? Es geht ein ganz besonderer Zauber von dem Roman aus und daher kann ich dieses Buch wirklich nur jedem Menschen ans Herz legen, der gerne liest. In „Sehnsucht ist ein Notfall“ werden im Prinzip zwei Handlungsstränge erzählt. Zum Einen geht es um die sympathische Protagonistin Eva, die zwischen zwei Männern steht und eine komplizierte Zeit durchmacht. Und zum Anderen geht es um Eva und ihre geliebte, goldige Oma – zwei starke Persönlichkeiten, die eine Reise nach Italien antreten, um zu sich selbst zu finden. Mir persönlich hat es besonders der erste Handlungsstrang angetan, wobei der zweite natürlich auch sehr lesenswert war. In der zweiten Hälfte des Romans kam mir der erste Handlungsstrang dann allerdings etwas zu kurz, was ich sehr schade fand. Ich möchte an dieser Stelle auch gar nicht zu viel verraten, doch das Ende konnte mich nicht so recht überzeugen. Es war für mich hinsichtlich des einen Handlungsstranges einfach keine runde Sache. Dies mag vielleicht von der Autorin beabsichtigt gewesen sein und andere mögen dies vielleicht auch ganz anders empfinden, aber mir hat es nicht so zugesagt. Daher muss ich leider einen Punkt abziehen und vergebe vier Sterne für einen Roman, der auf jeden Fall sehr lesenswert ist und auch noch lange nachklingen wird. Ich würde jederzeit liebendgern wieder einen Roman von Sabine Heinrich lesen.

Fazit: Sabine Heinrich ist eine begnadete Erzählerin. Leider konnte mich das Ende nicht so ganz überzeugen, doch aufgrund der überragenden ersten Hälfte der Geschichte vergebe ich gute vier Sterne für diese grandiose Geschichte!

Beurteilung:
4/5 Sternen

Kommentare:

  1. Danke für die Rezension, das Buch ist auf meine Wunschliste gewandert :-)
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen :)
      Freut mich, dass du ein neues Wunschbuch entdeckt hast.
      Alles Liebe,
      Jasmin

      Löschen