Freitag, 2. Mai 2014

Buchempfehlung: Das kleine Inselhotel



Sandra Lüpkes: Das kleine Inselhotel

Taschenbuch (320 Seiten), € 8,99
Roman, rororo
ISBN 978-3-499-26648-5
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„ «Das Haus des Leuchtturmwärters, eine Oase der Ruhe und des Friedens.»
So preist der Makler das verwunschene Backsteinhäuschen in den Dünen an. Und Ruhe ist genau das, wovon Jannike träumt. Nach einem handfesten Skandal will die Fernsehmoderatorin nur noch noch weg aus Köln – und von ihrem Ex Clemens. Kurzerhand kauft sie das Haus, mit dem Plan, auf der idyllischen Nordseeinsel ein kleines Hotel zu eröffnen. Das Häuschen erweist sich allerdings als renovierungsbedürftig, und von den Insulanern wird Jannike skeptisch beäugt: Wie lang wird die Frau vom Festland wohl durchhalten? Als dann auch noch Clemens mit dem gesamten Filmteam bei ihr vor der Tür steht, droht ihr Traum zu platzen, bevor er überhaupt begonnen hat…“

Covergestaltung:
Das Cover ist bildschön. Es handelt sich definitiv um eines der schönsten Cover in meinem Bücherregal und es wirkt auf mich so einladend, dass man am liebsten gleich seine Koffer packen möchte, um dem kleinen Inselhotel einen Besuch abzustatten…

Meine Meinung:
„Das kleine Inselhotel“ ist ein absoluter Wohlfühlroman! Die perfekte Lektüre zum Träumen und Entspannen. Für mich war dieses Buch eine totale Überraschung. Aufgrund des tollen Covers und da ich Inselromane über alles liebe, war meine Vorfreude riesig. Doch kurz nachdem ich mit dem Buch begonnen hatte, stellte sich erst einmal ein wenig Ernüchterung bei mir ein, denn ich fand den Anfang sehr schleppend. Vielleicht war ich zu Beginn auch nicht in der richtigen Stimmung oder mit den Gedanken einfach woanders, aber nach rund 50 Seiten erschien es mir, als hätte jemand einen Hebel umgelegt. Auf einmal war ich total auf der Insel und in der Geschichte angekommen und hatte sehr viel Freude beim Lesen. Sandra Lüpkes hat einen Roman geschrieben, der einfach ideal ist, um dem Alltag für ein paar Stunden zu entfliehen. Man kann das Urlaubsfeeling beim Lesen regelrecht spüren und würde am liebsten selbst sofort in dem kleinen Inselhotel ein paar unvergessliche Tage verbringen. Dieser Inselroman sprüht nur so vor Charme. Die Protagonistin ist unglaublich nett und man mag sie von Seite zu Seite mehr. Der Schauplatz ist sehr atmosphärisch und auch die Insulaner muss man einfach gern haben. Was mir übrigens sehr gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass die Autorin keine bestimmte Insel beschrieben hat bzw. sie absichtlich nicht namentlich erwähnt hat, sodass der Leser sich beim Lesen ein eigenes Bild machen kann und vielleicht sogar Bilder von seiner persönlichen Lieblingsinsel in seine Fantasie einfließen lassen kann. Wer Inselromane liebt, sollte sich „Das kleine Inselhotel“ von Sandra Lüpkes  auf keinen Fall entgehen lassen.

Fazit: Ein Roman wie eine wunderschöne Urlaubsreise: am Anfang braucht man ein wenig, um sich einzugewöhnen und dann möchte man gar nicht, dass er endet!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den rororo Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen