Montag, 30. September 2013

Buchempfehlung: Liebesglück und Beerenkipferl



Fanny Schönau: Liebesglück und Beerenkipferl

Taschenbuch (352 Seiten), € 9,99
Roman, Goldmann
ISBN 978-3-442-48011-1
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Städterin mit Schuhtick trifft auf liebenswerte Landeier – und in Hinter-Russbach bricht das Chaos aus …
Karla Fischer ist hübsch, clever und zielstrebig. Ideale Voraussetzungen, um in der PR-Welt Karriere zu machen. Und tatsächlich, Karla wird befördert – allerdings geradewegs vor die Tür. Und es kommt noch dicker: Das Arbeitsamt vermittelt sie nach Hinter-Russbach, quasi ans Ende der Welt, zur Schuhmanufaktur Gosauer. Mit Blick auf ihren Kontostand motiviert Karlas biederer Bankberater Paul Lenz sie, die Expedition anzutreten. Ein Albtraum! Zum Glück gibt es Karlas Kollegin, die unterforderte Schuhdesignerin Eva, deren rustikale Tante Mirli mit ihren himmlischen Beerenkipferln und den Erdnüsse futternden Dackel Guido. Doch just, als aus Karlas Kuhdorfkoller Landliebe wird, geht die Schuhmanufaktur Pleite. Der Schock sitzt. Bis die Sache eine unerwartete Wendung nimmt – und ausgerechnet Banken-Paul sich als charmanter entpuppt, als anfangs vermutet ...“

Covergestaltung:
Ich liebe das Cover! Es wird einen Ehrenplatz im Bücherregal bekommen, denn es ist einfach bildschön – vielmehr gibt es dazu gar nicht zu sagen!

Meine Meinung:
„Liebesglück und Beerenkipferl“ hat mir so richtig gut gefallen. Ach, ich liebe dieses Buch einfach! Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert. Selten habe ich bei einem Roman so oft und herzhaft gelacht. Dieses Buch bringt den Leser zum Schmunzeln, zum Lachen und bereitet einfach total viel Freude! Und es geht auch ans Herz...
Und ich liebe den Schreibstil, er ist so locker leicht und humorvoll, dass die Seiten nur so verfliegen...
Karla ist eine total erfrischende und sympathische Protagonistin, die man einfach gern haben muss. Aber auch die anderen Charaktere schließt man sehr schnell ins Herz.
Beim Lesen habe ich mir immer wieder gedacht: Ich möchte auch nach Hinter-Russbach! Genau wie Karla bin ich als Leserin dort angekommen und habe mich in Dorf und Leute verliebt. Ich würde auch total gern auf dem Land in einer solch tollen Gemeinschaft leben. Die Landluft genießen, das Leben entschleunigen, mal zur Ruhe kommen und tolle Freundschaften schließen!
Wer gerne mal einen richtig guten Frauenroman liest, dem kann ich „Liebesglück und Beerenkipferl“ einfach nur empfehlen – und allen anderen Leseratten auch, denn dieses Buch hat das Zeug dazu, euch zu einem Fan dieses Genres werden zu lassen!
Ich habe wirklich jeden einzelnen Handlungsstrang und jeden Charakter dieser Geschichte geliebt.
Dieses Debüt konnte mich zu 110 Prozent überzeugen und ich freue mich schon jetzt auf weitere Romane dieses Autorinnen-Duos.Ich bin jedenfalls schon jetzt ein großer Fan und werde ihren Werdegang auf jeden Fall verfolgen.
„Liebesglück und Beerenkiperl“hat mir wirklich stets ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und mir richtig gute Laune bereitet - 1000 Dank dafür!

Fazit: Frauenliteratur vom Feinsten! Lesen, genießen und die Seele baumeln lassen…

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Lovelybooks, den Verlag und die Autorinnen für dieses Leserundenexemplar!

Samstag, 21. September 2013

Buchempfehlung: Das Herz hat viele Zimmer



Franziska Stalmann: Das Herz hat viele Zimmer

Taschenbuch (320 Seiten), € 8,99
Roman, Diana Verlag
ISBN 978-3-453-35739-6
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Eine Geschichte über die große Liebe, kleine Wunder und die Kraft der Freundschaft
Alla Junge ist Übersetzerin und mit Ende vierzig glückliche Ehefrau und Mutter zweier fast erwachsener Söhne. Bis sie sich verliebt. Hals über Kopf und gegen ihren Willen – in den zehn Jahre jüngeren Matthias, für den sie sogar ihren Mann verlässt. Gemeinsame Freunde meiden sie nun, ihre Söhne gehen auf Distanz. Und Alla muss um ihre neue Liebe kämpfen. Als sie ihre demenzkranke Mutter zu sich holt, wachsen ihr die Probleme über den Kopf. Zum Glück gibt es noch die besten Freundinnen Anne und Elisabeth, die erst alles besser wissen und dann mithelfen, dass Alla wieder ihren Platz im Leben findet.“

Covergestaltung:
Das Cover besticht durch ein unheimlich schönes Farbkonzept. Die Farben sind ebenso intensiv wie die Handlung des Romans. Mir hat es auf Anhieb sehr gut gefallen!

Meine Meinung:
Dieses tolle Buch habe ich schon vor einigen Wochen gelesen, aber leider ist mein Leben im Moment schneller als ich, sodass ich erst jetzt dazu komme, meine Rezension zu schreiben. Mir schwirrt so viel im Kopf herum und ich hoffe, ich vergesse nichts, da es so viel Tolles und Schönes zu diesem Buch zu sagen gibt.
Zuerst einmal möchte ich kurz auf den Titel eingehen. Ich finde ihn einfach toll und sehr passend. Er regt zum Nachdenken an und mir gefällt es sehr, dass darauf auch im Buch näher eingegangen wird.
"Das Herz hat viele Zimmer" war für mich ein absolutes Überraschungsei. Ich habe mir damals gedacht "Klingt ganz nett, da bewerbe ich mich mal einfach"! Und dann kam dieses Buch, dessen Cover mich auch sehr angesprochen hat, und es hat mich gleich von der ersten Seite an umgehauen. Ich habe das Buch verschlungen, war richtig gefesselt. Es hat mich so sehr begeistert und zählt zu den schönsten Büchern, die ich in diesem Jahr gelesen habe. Ich habe von Beginn an jede Seite genossen und konnte mit dem Lesen einfach nicht mehr aufhören. Ich habe jede Zeile und Seite nahezu inhaliert - so intensiv, ehrlich und berührend fand ich den Roman. Es ist eine Geschichte mitten aus dem Leben. Eine Geschichte, die mich als Leserin bewegt hat, berührt hat, nachdenklich gestimmt hat… 
Der Schreibstil der sympathischen Autorin Franziska Stalmann ist ehrlich, sehr realitätsnah und unglaublich intensiv. Diese Intensität habe ich über den ganzen Roman hinweg wahrgenommen. Ich habe mich der Protagonistin Alla, obwohl ich viel jünger bin, sehr verbunden gefühlt und habe richtig mit ihr mitgelitten und mitgefiebert. Sie durchlebt in diesem Roman ein ziemliches Gefühlschaos und als Leser erlebt man alles hautnah mit. Zwischen zwei Männern zu stehen, ist wohl in keinem Alter einfach, aber wenn man eigentlich eine gefestigte Familie und Lebenssituation hat, ist dies wohl besonders schwer. Ich habe die Protagonistin jedenfalls an keiner Stelle für ihr Handeln verurteilt. Vielmehr konnte ich ihre Handlungsweisen immer sehr gut nachvollziehen... 
„Das Herz hat viele Zimmer“ gibt dem Leser unheimlich viel. Es ist eine Familiengeschichte, ein Liebesroman, ein Buch über die Freundschaft, über Verlust, Schmerz, Trauer und die Suche nach dem ganz großen Glück!

Fazit: Mein persönlicher Überraschungsroman des Jahres –  ein wahres Highlight! Absoluter Lesetipp!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Lovelybooks, den Verlag und die Autorin für dieses Leserundenexemplar!

Samstag, 14. September 2013

Buchempfehlung: Nicht die Bohne



Kristina Steffan: Nicht die Bohne

Taschenbuch (352 Seiten), € 8,99
Roman, Diana Verlag
ISBN 978-3-453-35742-6
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Alles nach Plan? Nicht die Bohne!
Paula Schmidt mag keine Kinder. Klein, laut, dreckig, muss nicht sein. Karriere dagegen unbedingt! Gerade hat sie sich von Olaf und seinem Dauerthema Familienplanung getrennt, da ist Paula plötzlich schwanger. Ungewollt, versteht sich. Dass das bohnenförmige Wesen auf dem Ultraschall ihr das Herz stehlen könnte, damit hat sie nicht gerechnet. Ebenso wenig mit dem Chaos, das nun über ihr Leben hereinbricht: in Form einer Kreißsaaltour mit Duftlämpchen und Walgesängen, einer neuen beruflichen Laufbahn auf dem Ökohof und eines schweigsamen, aber sehr attraktiven Tischlers namens Simon …“

Covergestaltung:
Das Cover ist bildhübsch. Es ist bunt, frisch, süß. Die Enten sind extrem niedlich! Es handelt sich um ein rundum gelungenes Cover, das ausgezeichnet zum Inhalt passt.

Meine Meinung:
„Nicht die Bohne“ stand wochenlang ganz oben auf meiner Wunschliste. Nachdem ich eine wichtige Prüfung in der Uni hatte, bin ich spontan in meine Lieblingsbuchhandlung gefahren und als dieser tolle Roman dann dort im Regal stand, habe ich nicht lange überlegt und das Buch mit nach Hause genommen. Dort habe ich gleich mit dem Lesen begonnen. Selten hat mich eine Geschichte so schnell gefangen genommen. Von Beginn an habe ich die liebenswerte Protagonistin Paula in mein Herz geschlossen. Kristina Steffan hat einen so tollen Schreibstil, dass ich nun alle ihre Bücher lesen möchte. „Nicht die Bohne“ ist - meiner Meinung nach - das perfekte Buch! Es bringt den Leser zum Lachen, da es extrem humorvoll und witzig ist. Aber es treibt dem Leser auch die Tränen in die Augen, da es so emotional, romantisch und gefühlvoll – einfach wunderschön ist! „In Nicht die Bohne“ dreht sich alles um Paula, die ungewollt schwanger wird und deren Leben sich nun komplett verändert! Sie steht ohne Mann da und verliert ihren Job. Doch Paula ist eine Powerfrau, die ihr Glück selbst in die Hand nimmt und es macht tierisch viel Spaß, sie auf ihrem Weg, durch ihre Schwangerschaft hindurch zu begleiten! Und natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz... „Nicht die Bohne“ ist eindeutig eins der besten Frauenbücher, die ich jemals gelesen habe. Selten habe ich mich so gut unterhalten gefühlt! Am liebsten würde ich 100.000 Sterne vergeben, aber da dies ja nicht möglich ist, gibt’s von mir die volle Punktzahl: 5 von 5 Sternen! Eine ganz klare Lese- und Kaufempfehlung!

Fazit: Das perfekte Buch! Lest „Nicht die Bohne“ – sonst verpasst ihr ein Meisterwerk!

Beurteilung:
5/5 Sternen 

Freitag, 13. September 2013

Rezension: Amore Macchiato



Kathrin Corda: Amore Macchiato

Taschenbuch (288 Seiten), € 8,99
Roman, PIPER
ISBN 978-3-492-30323-1
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
Die PR-Managerin Annika soll auf Sardinien ein Großevent leiten. Doch statt der coolen Eventlocation erwartet sie ein brachliegendes Naturschutzgebiet inklusive Schafherde. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und Annika muss einige echt italienische Tricks aufbieten, um das Desaster abzuwenden. Da taucht der gutaussehende Sarde Riccardo in ihrem Leben auf und bringt erst recht alles durcheinander...

Covergestaltung:
Dieses wunderschöne Cover hat sich bereits Ende Juni in mein Herz geschlichen, als ich es zum ersten Mal in meiner Lieblingsbuchhandlung in den Händen gehalten habe. Ich kann mich noch ganz genau an den Tag erinnern, denn es war zwei Tage, bevor ich in den Urlaub auf die Ostseeinsel Fehmarn gefahren bin. Da wir Camper sind und immer mit unserem Wohnwagen unterwegs sind, wollte ich das Buch unbedingt haben. Leider war es nur noch einmal da und der Buchschnitt war verschmutzt, sodass ich es schweren Herzens dann doch nicht gekauft habe. Nun macht es sich hervorragend in meinem Bücherregal. Es sollte in das Bücherregal eines jeden Campers gehören… 

Meine Meinung:
Zu Beginn gefiel mir das Buch eher mittelmäßig. Ich hatte leichte Startschwierigkeiten. Anfangs fand ich den Roman um ehrlich zu sein, ein wenig langatmig und fast schon ein bisschen langweilig. Von Kapitel zu Kapitel nimmt das Tempo jedoch deutlich zu, es kommt mehr Schwung ist die Geschichte und man bekommt als Leser einen besseren Zugang. In „Amore Macchiato“ kommt das italienische Flair wunderbar rüber. Oft habe ich mir gedacht „Vom Lebensstil der Italiener, von ihrer Gelassenheit, da könnten wir uns wirklich eine Scheibe abschneiden“.
Annika ist eine sympathische Protagonistin. Es macht Spaß, an ihrem Leben auf Sardinien teilzunehmen, sie auf ihrer beruflichen Reise zu begleiten. Und ich verrate an dieser Stelle nicht zu viel, wenn ich sage, dass Annika auf einen schnuckeligen Italiener trifft und auch ein Hauch Amore in der Luft liegen wird!
Als Leserin dieses Romans habe ich mich auf Sardinien jedenfalls richtig wohlgefühlt und habe lesetechnisch Land und Leute genossen!
Im Rahmen der Leserunde bei Lovelybooks hat die sympathische Autorin Kathrin Corda Folgendes geschrieben:
"Meine Romane sollen ein bisschen Auszeit sein. Und ein Beispiel für unsere kleinen geheimen Träume."
Dies ist ihr wunderbar gelungen. Ich habe die Lektüre von „Amore Macchiato“ sehr genossen. Es war genau das richtige Buch für Zwischendurch. Nicht zu dick, eine sehr angenehme Kapitellänge und ein Schreibstil, der sehr auf dem Punkt ist, ohne viel Schnörkelei - herrlich!
Was ich aber unbedingt auch noch loswerden möchte: Die Gestaltung, die Aufmachung  des Buches ist einfach super süß. Total niedliche Idee, die erste Seite von jedem neuen Kapitel mit Motiven (Obst) zu schmücken. Wer auch immer die Idee dazu hatte: großes Lob!

Fazit: Eine wunderbar leichte Lektüre für Zwischendurch, die den Leser nach Sardinien führt und zum Träumen und Entspannen einlädt!

Beurteilung:
4/5 Sternen
Vielen lieben Dank an Lovelybooks, den Verlag und die Autorin für dieses Leserundenexemplar!

Dienstag, 10. September 2013

Bücher-Shopping - super tolle Neuzugänge :)

Hallo ihr Lieben,
hat der Herbst bei euch auch Einzug gehalten? Hier ist es heute zum ersten Mal bitterkalt und ich habe es mir mit einem leckeren Tee gemütlich gemacht... Nun gut, jetzt hält man sich wieder mehr drinnen auf und hat beispielsweiese auch wieder mehr Zeit, um sich um seinen Blog zu kümmern ;)
In der letzten Woche habe ich mir einige tolle Bücher gekauft und da ich weiß, dass ihr Neuzugänge-Posts ganz gerne lest, möchte ich euch sie natürlich nicht vorenthalten.

Nachdem ich am Montag eine Prüfung in der Uni hatte, für die ich ziemlich viel gelernt habe, bin ich gleich nach der Klausur in meine Lieblingsbuchhandlung gefahren und habe mich belohnt :)
Gekauft habe ich mir:



und



Am Nachmittag bin ich dann mit meiner Oma in die Stadt gefahren und auch die Thalia-Buchhandlung war vor mir nicht sicher. Mit nach Hause durften noch einmal zwei Bücher:



und




Und zu guter Letzt habe ich mir am Samstag, als ich mit meinem Freund unterwegs war, noch ein Buch gekauft. Ich MUSSTE es einfach haben, nachdem sooo viele Menschen davon schwärmen. 
Die Rede ist von:



Na, was haltet ihr von meinen Neuzugängen?

Habt ihr das ein oder andere Buch davon schon gelesen?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und hoffe, es hat euch ein wenig Spaß gemacht, in meinen Neuzugängen zu stöbern.
Ich wünsche euch allen noch einen tollen Tag - trotz des miesen Wetters!
Alles Liebe,
Jasmin

Dienstag, 3. September 2013

Buchempfehlung: Herz über Bord




Gabriele Diechler: Herz über Bord
Smart Cover (256 Seiten), € 12,95
Jugendroman, Coppenrath Verlag
ISBN 978-3-649-61326-8
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
Katja schmilzt nahezu dahin, als sie den gut aussehenden Tanzlehrer Brian zum ersten Mal trifft. Und zu ihrem großen Glück leitet er auch noch den Tanzworkshop, an dem Katja während ihrer dreiwöchigen Karibik-Kreuzfahrt teilnimmt. Kann ein Urlaub noch genialer werden? Katja genießt die Zeit an Bord in vollen Zügen und verdient sich als Aushilfe im Restaurant sogar noch etwas dazu. Doch nach einem romantischen Strandausflug, inklusive erstem Kuss, geht Brian plötzlich auf Abstand. Katja ist völlig verstört: Steht Brian vielleicht doch mehr auf seine extrem selbstbewusste Tanzpartnerin Natou? Und was ist eigentlich mit ihrer Mutter und dem Kapitän des Kreuzfahrtschiffs los? Das Gefühlschaos ist perfekt!

Covergestaltung:
Das Cover ist ein wirklicher Blickfang! Erstklassige Umsetzung! Grandiose, frische, jugendliche Farb- und Motivwahl, die perfekt zum Titel passt. 

Meine Meinung:
„Herz über Bord“ habe ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen und ich war wahnsinnig gespannt auf diesen Jugendroman, da ich die sehr sympathische Autorin Gabriele Diechler bereits aus einer früheren Leserunde kannte, die jedoch einem anderen Genre angehörte. Ich habe mich also sehr auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil: „Herz über Bord“ hat mich total begeistert. 
Vor allem der unfassbar schöne Schauplatz des Romans, ein Kreuzfahrtschiff, hat es mir gleich auf Anhieb angetan.
Gabriele Diechler hat mit „Herz über Bord“ einen rundum gelungenen Sommerroman für Jugendliche geschrieben, der aber auch erwachsene Leser begeistern kann.
Einmal mit dem Lesen begonnen, begibt man sich mit der liebenswerten Protagonistin Katja auf eine grandiose Reise, auf ein wahres Abenteuer, das so manche Überraschung bereithält. Der Titel ist Programm, in vielerlei Hinsicht. Thematisch dreht sich in diesem Jugendbuch alles um die erste große Liebe, aber es versteckt sich auch eine interessante Familiengeschichte zwischen den Buchdeckeln.
Das Buch ist witzig, romantisch und abenteuerlich. Zudem versprüht es eine Menge Urlaubsfeeling. Es lädt zum Träumen und Entspannen ein und lässt den Leser für einen Moment all seine Sorgen vergessen. Ich habe jede einzelne Seite genossen, denn der Schreibstil der Autorin ist humorvoll, gefühlvoll und sehr erfrischend.

Fazit: Für diesen tollen Jugendroman vergebe ich von ganzem Herzen 5 Sterne! Absolute Leseempfehlung (nicht nur) für den Sommer!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Lovelybooks, den Verlag und die Autorin für dieses Leserundenexemplar!