Dienstag, 10. Dezember 2013

Rezension: Von ganzem Herzen Emily

Tanya Byrne: Von ganzem Herzen Emily

gebunden (352 Seiten), € 16,95
Jugendbuch, Oetinger
ISBN 978-3-7891-2017-6

Alle Infos zum Buch findet ihr HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Mitten ins Herz: Wer Rache sucht, wird Liebe finden. Psychologische Spannung der Extraklasse! Für die siebzehnjährige Emily bricht eine Welt zusammen, als sie erfährt, dass ihr geliebter Vater ein gefährlicher Krimineller ist. Als er von Juliet, der Tochter eines seiner Opfer, lebensgefährlich verletzt wird, sinnt Emily auf Rache. Sie erschleicht sich unter falschem Namen das Vertrauen von Juliet und ihrem Freund Sid und freundet sich mit den beiden an. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sie sich in Sid verliebt und damit in eine nahezu ausweglose Zwangslage gerät. Ein extrem spannender Roman über Liebe und Vergeltung, Schuld und Sühne - Mitfiebern garantiert!“

Covergestaltung:
Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Vor allem die Farbgestaltung finde ich klasse. Passt ausgezeichnet zum Genre „Jugend-Thriller“!

Meine Meinung:
Insgesamt betrachtet hatte ich mit „Von ganzem Herzen Emily“ große Probleme. Ich habe es im Rahmen einer Leserunde gelesen und es hat mir ziemlich durchwachsen gefallen. Ich habe keinen wirklich guten Zugang zur Geschichte gefunden und war stellenweise sehr verwirrt. Deswegen kam ich auch nur sehr schleppend voran. Mit der Protagonistin Emily bin ich einfach nicht warm geworden. Den Schauplatz "Jugendpsychiatrie" fand ich hingegen sehr interessant gewählt – um auch mal einen positiven Aspekt zu betonen. Der Schreibstil der Autorin und die Handlung konnten mich nicht fesseln. Zu Emily konnte ich als Leserin einfach keine "Beziehung" zu aufbauen und daher hatte ich auch nicht wirklich den Drang weiterlesen zu wollen. Mir fehlte es einfach an Spannung, ich habe dahingehend viel mehr erwartet. Die Autorin hat es einfach nicht geschafft, mein Interesse zu wecken. Ich empfinde das Buch als zu langatmig, zäh und trocken. Es ist mir einfach nicht genug auf dem Punkt. Zum Ende des Buches möchte ich natürlich nicht zu viel verraten, aber es war für mich sehr enttäuschend. Hätte ich mir das Buch selbst gekauft, hätte ich es definitv abgebrochen. Ich kann beim besten Willen nicht mehr als 2 Sterne vergeben! Schade :(

Fazit: Was für ein enttäuschender „Jugend-Thriller“. In diesem Bereich habe ich schon deutlich bessere Bücher gelesen...


Beurteilung:
2/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Lovelybooks und den Verlag für dieses Leserundenexemplar!

Kommentare:

  1. Gut, dann nehme ich das Buch mal gleich von meiner Wunschliste...danke für die Rezension!

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    dieses Buch ist mir auch schon aufgefallen. Aber nach deiner Rezi werde ich wohl die Finger davon lassen. Und wo ich schon mal hier bin: folge dir!
    LG
    Cornelia

    AntwortenLöschen