Freitag, 21. Juni 2013

Buchempfehlung: Der Apfel fällt nicht weit vom Mann



Sarah Harvey: Der Apfel fällt nicht weit vom Mann

Taschenbuch (352 Seiten), € 9,99
Roman, Piper
ISBN 978-3-492-25936-1
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Die Schlange wusste, warum sie Eva keine Schokolade anbot, sondern einen Apfel?
Wie die Retterin in der Not wird Pip von ihrer Familie willkommen geheißen, als sie in das baufällige alte Haus mit angrenzender Apfelwein-Plantage zurückkehrt. Denn Pips Sippe steht kurz vor dem finanziellen Ruin. Aber was erwarten ihre Lieben von ihr? Sie ist doch nicht Superwoman! Fieberhaft überlegt sie, wie man zu Geld kommen könnte. Das ist allerdings gar nicht so einfach, wenn man nichts weiter hat als Äpfel im Überfluss. Und dann taucht plötzlich ein geheimnisvoller und äußerst attraktiver Spanier auf. Ist er die Antwort auf ihre Stoßgebete? Doch Pip wird das ungute Gefühl nicht los, dass er in irgendeiner Weise schuld am Dilemma ihrer Familie ist …“

Covergestaltung:
Das Cover ist einfach typisch Sarah Harvey! Die Cover ihrer Romane ähneln sich alle und ich finde es klasse, dass man in einer Buchhandlung gleich am Cover erkennen kann, um welche Autorin es sich handelt, ohne Titel oder Namenszug erkennen zu müssen. Das Cover wirkt wie immer süß, jung, erfrischend und spritzig!

Meine Meinung:
„Der Apfel fällt nicht weit vom Mann“ war ein absolutes Überraschungspaket für mich! Dieses Buch von Sarah Harvey lag ewig auf meinem SuB und ich habe genau zum richtigen Zeitpunkt zu diesem tollen Frauenroman gegriffen. Ich habe das Buch im Garten im Liegestuhl gelesen und es hat mich einfach umgehauen. Dieses Buch ist sooo toll! So einen schönen Chicklit-Roman habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr gelesen. Man muss das Buch einfach lieben: es ist romantisch, frech, chaotisch, aber auch berührend – einfach total liebenswert. Die Charaktere sind so toll entworfen. Ich habe sie alle in mein Herz geschlossen und ich liebe auch den Schauplatz. Auf dieser tollen Apfelfarm würde ich selbst gern leben. Gleich nachdem ich das Buch beendet hatte, bin ich in die Buchhandlung gefahren und habe mir ihren Roman „Bitte nicht füttern“ gekauft. Ich kann es kaum erwarten, ihn zu lesen.

Fazit: Ein klares Muss für alle Fans von romantischen Komödien! Unbedingt lesen!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen