Montag, 29. April 2013

Rezension: Himbeersommer

Anja Saskia Beyer: Himbeersommer
Taschenbuch (264 Seiten), € 9,95
Roman, Doyé
ISBN 978-3981584318

Alle Infos zum Buch findet ihr HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Irgendwie gehört zu einer glücklichen Beziehung doch auch ein Kind, findet Nora. Die chaotische Architektin und ihr langjähriger Freund Tobias probieren es schon seit zwei Jahren. Doch Sex nach Terminplan ist alles andere als Leidenschaft pur. Um ihre Beziehung zu retten, kommt Nora auf eine außergewöhnliche, verrückte Idee. „Du spinnst“, findet Jacky ihre beste Freundin, doch Nora lässt sich nicht beirren und verfolgt ihren Plan. Als sie sich dann in den unverschämt-charmanten Daniel verliebt, der zwölf Jahre und hundert Falten jünger ist als sie, geht der Schlamassel richtig los. Nora wird Mutter und ihr Leben noch turbulenter als je zuvor. Und dann muss sich Nora entscheiden: Für den besten Vater für ihr Kind und den Mann, den sie liebt.“

Covergestaltung:
Mir gefällt der Titel sehr gut, sehr viel besser als das Cover.
Zur Thematik passt das Cover zwar, aber meinen Geschmack trifft es leider nicht. Ich finde, dass es ziemlich einfach wirkt. Ich hätte mir vielleicht eher eine Umsetzung gewünscht, die sich ein wenig mehr am Titel orientiert... Irgendein Motiv, das entweder an Himbeeren oder den Sommer erinnert - eine etwas frischere Umsetzung. Die jetzige Variante wäre mir in einer Buchhandlung wohl leider nicht aufgefallen.

Meine Meinung:
Wenn ich an „Himbeersommer“ denke, dann erinnere ich mich zuerst an den grandiosen Schreibstil Ich liebe ihn... Anja Saskia Beyer schreibt locker, leicht und total spritzig und erfrischend.
„Himbeersommer“ ist eine Story mitten aus dem Leben! Die Geschichte wirkt sehr authentisch, offen und ehrlich! Die Charaktere gefallen mir ebenfalls sehr und sind mir richtig sympathisch!
Dieser tolle Frauenroman ist einfach total unterhaltsam. Das Buch bringt den Leser häufig zum Schmunzeln und Lachen! Die Idee, die im Fokus dieses Romans steht, ist etwas verrückt und unkonventionell und dies macht den Reiz dieses Buches aus.
Zwischenzeitlich hatte ich jedoch ein paar kleine Probleme mit dem Roman. Teilweise schreitet alles sehr schnell voran und es ist ein Einziges Auf und Ab. Mittendrin wirkt es auf mich, als ob alle Beteiligten Theater spielen und sich etwas vormachen! Im Mittelteil wirkt nicht alles realistisch auf mich. Aber ich möchte an dieser Stelle auch nicht zu viel verraten. Zusammenfassend kann ich festhalten, dass ich den Anfang des Romans sehr sehr stark fand, in der Mitte einige kleine Kritikpunkte hatte, das Ende aber wieder richtig gut fand.
Im Großen und Ganzen ist „Himbeersommer“ jedenfalls eine sehr runde Sache. Es handelt sich um einen tollen Frauenroman, den ich gerne weiterempfehle! Eine schöne Frühlings- und Sommerlektüre!

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen Dank an Lovelybooks und die Autorin für die Bereitstellung dieses Leserundenexemplars.

1 Kommentar:

  1. Das Buch klingt wirklich interessant !

    LG
    ___________________________________

    http://baddicted.blogspot.de/

    AntwortenLöschen