Samstag, 23. Februar 2013

Buchempfehlung: Im Pyjama um halb vier



Gabriella Engelmann & Jakob M. Leonhardt: 
Im Pyjama um halb vier
Paperback (240 Seiten), € 12,99
Jugendroman, Arena
ISBN 978-3-401-06793-3

Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Lulu macht sich bei Facebook auf die Suche nach dem Ben, den sie auf der letzten Party kennengelernt hat. Sie findet … einen anderen, mit dem sie von nun an jeden Tag chattet. Sie erzählen sich Dinge, die sie sonst niemandem erzählen würden. Dinge, die unter normalen Umständen unausgesprochen bleiben. Und plötzlich entstehen Gefühle, gegenüber diesem Fremden, den man eigentlich gar nicht kennt.“

Covergestaltung:
Das Cover wirkt sehr modern, jung und frech! Es passt hervorragend zur Geschichte, die ja ebenfalls sehr modern ist und das Farbkonzept ist toll gelungen!

Meine Meinung:
Nachdem ich bereits auf einigen anderen Blogs sehr viel Positives über dieses Jugendbuch gehört hatte, stand für mich fest, dass ich es ebenfalls lesen muss. Dementsprechend hoch waren auch die Erwartungen, mit denen ich an die Geschichte herangegangen bin!
Aber der Februar scheint mein Lesemonat zu sein, denn ein Lesehighlight jagt das Nächste und „Im Pyjama um halb vier“ reiht sich durchaus in diese Reihe der absoluten „must haves“ ein!
Das Stichwort, welches ich mit dem Roman verbinde ist „modern“. Es ist ein moderner, junger, frischer, aber auch ernster Roman, der die Probleme der Jugendlichen exzellent thematisiert. Zugleich sind die jungen Protagonisten so unglaublich klug und weise, dass ich an einigen Stellen wirklich schlucken musste! Es gibt wirklich zahlreiche Textpassagen, die so unfassbar schön und ehrlich sind, dass ich mich wahrhaft in diese Worte und Sätze verliebt habe! Ein Buch, das den Leser zum Lachen und zum Weinen bringt! Und ihn mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurücklässt!
Ich wünsche mir so sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird, denn Lulu und Ben sind mir richtig ans Herz gewachsen und ihre Geschichte wird noch lange in mir nachklingen! Gabriella Engelmann macht einfach süchtig – und Jakob M. Leonhardt: Hut ab!
Eine absolute Leseempfehlung für alle Fans von Daniel Glattauers E-Mail-Romanen!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Kommentare:

  1. Ich bin so begeistert gewesen von "Gut gegen Nordwind". Ob dieses Buch wirklich mithalten kann - nach deiner Rezi zu urteilen ja! Ich wollte das Buch gestern schon gerne kaufen, doch leider hat unsere kleine Mayersche es nicht auf Lager gehabt. Vielleicht komme ich nächste Woche in eine größere Buchhandlung, dann nehme ich es bestimmt mit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass du das Buch schnell ergattern kannst :)
      Ich selbst war auch ein großer Fan von Daniel Glattauers E-Mail Romanen und daher sehr gespannt auf diesen Facebook-Roman! "Im Pyjama um halb vier" ist halt ein Jugendbuch und das merkt man auch! Trotzdem ist es wunderschön und hat bei mir beim Lesen ähnliche Emotionen ausgelöst wie "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen"! Liebste Grüße, Jasmin

      Löschen
  2. Anonym16:05

    Habe das Buch in einer Buchhandlung am Bahnhof gesehen und dann aufgrund des Covers einfach auf gut Glück mitgenommen. Und der Kauf hat sich gelohnt. Es ist ein Jugendbuch, das leicht und fließend zu lesen ist. Ich habe an einem Stück durchgelesen, weil Lulu und Ben mich gefesselt haben. Das Buch ist echt empfehlenswert.

    AntwortenLöschen