Sonntag, 25. November 2012

Weihnachts-Buchtipp # 9

Guten Abend ihr Lieben,
in einer Woche ist der erste Advent - höchste Zeit für den nächsten Weihnachts-Buchtipp!
Heute möchte ich euch eine Neuerscheinung aus dem Blanvalet Verlag vorstellen, auf die ich mich besonders freue :) Das Buch liegt dank der freundlichen Unterstützung des Verlags schon parat und wartet darauf, von mir gelesen zu werden! Sobald ich meine akutelle Lektüre beendet habe, geht es los! Selbstverständlich bekommt ihr die ausführliche Rezension und Bewertung nachgeliefert!

Hier kommt mein Weihnachts-Buchtipp # 9:



Alex Thanner: Weihnachten mit Mama

Kurzbeschreibung des Verlags:

"Alle Jahre wieder: Terror unterm Tannenbaum
Weihnachten steht vor der Tür. Doch diesmal ist für Johannes Siebenschön alles anders. Seine Mutter hat beschlossen, dass sie zum Fest der Liebe alle ihre Lieben um sich haben will. Doch wenige Tage vor Heiligabend erreicht Johannes ein panischer Anruf seines Vaters: »Hilfe, deine Mutter dreht durch, du musst sofort kommen!« Der pflichtbewusste Sohn macht sich umgehend auf den Weg nach München und stolpert mitten hinein in die Krisen und Katastrophen von Mama Siebenschöns Festvorbereitungen ...

Die lustigste und ungewöhnlichste Liebeserklärung an Mama."


Seid ihr genauso neugierig auf diesen neuen Weihnachts-Roman wie ich?
Dann schau doch am besten gleich HIER vorbei!

Oder hat das Buch eventuell schon jemand von euch gelesen?
Dann ganz schnell her mit eurer Meinung!

Genießt den Abend!
Alles Liebe,
Jasmin

Buchempfehlung: Schattengrund



Elisabeth Herrmann: Schattengrund
Paperback (416 Seiten), € 14,99
Thriller, cbt
ISBN 978-3-570-16126-5
LESEZEITRAUM: 06.11.2012-12.11.2012

Alle Infos zum Buch findet gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Wie ein Flüstern im Sturm ...
Schattengrund. Als die 17-jährige Nicola das Haus ihrer verstorbenen Tante erbt, ahnt sie nicht, wie bedeutsam dieser Name für sie wird. Es ist ein einsames Haus in einem abgelegenen Dorf, in dem sie als Kind oft zu Gast war. Ein Haus, in dem die Vergangenheit schlummert. Und ein Haus, das Nicos Eltern auf keinen Fall annehmen wollen. Als die Eltern das Erbe stellvertretend für ihre Tochter ausschlagen, reißt Nico heimlich aus, um Schattengrund wiederzufinden. Und kaum hat sie die Schwelle übertreten, da scheint eine lange verdrängte Wahrheit nach ihr zu greifen. Wie konnte sie das alles bloß vergessen? Die knarrenden Treppen, den staubigen Dachboden – und das Mädchen, mit dem sie hier immer gespielt hat? Fili, ihre allerbeste Freundin. Ihre Seelenschwester. Ihre tote Freundin. Ein grauenhaftes Verbrechen hat die Mädchen damals auseinander gerissen. Aber Nico kann ihren eigenen Erinnerungen nicht trauen. Und der Täter von damals ist noch immer im Dorf.“

Covergestaltung:
Das Cover ist äußerst gelungen. Die Farbkombination aus rot, schwarz und Grautönen passt zu einem Thriller wie die Faust aufs Auge. Es strahlt bereits etwas Gruseliges aus und lädt zum Fürchten ein.

Meine Meinung:
Wenn ihr Lust auf einen tollen, atemberaubenden Winter-Thriller habt, dann stürmt in die nächste Buchhandlung und kauft euch „Schattengrund“ von Elisabeth Herrmann!

Wenn man sich mal wieder richtig gruseln und fürchten möchte, dann ist dieses Buch auf jeden Fall das Richtige...

Ich habe "Schattengrund" nicht nur verschlungen, ich habe diesen Thriller richtig inhaliert.
Von Anfang an fand ich dieses Buch unglaublich spannend! Die Protagonistin Nico hat es mir besonders angetan. Ich finde sie unglaublich mutig, eine richtig starke Persönlichkeit. Für ihre 17 Jahre scheint sie Nerven wie Drahtseile zu haben. Nie im Leben hätte ich mich auf all die spannenden Dinge/Situationen eingelassen, die sie in diesem Buch erwarten. Im Gegensatz zu ihr bin ich wohl ein kleiner Angsthase. Ich habe beim Lesen so häufig den Atem angehalten, wie selten zuvor. Elisabeth Herrmann hat mich mit ihrem tollen Schreibstil an das Buch gefesselt und ich habe von Seite zu Seite mitgefiebert. Dieses Buch hat es mir wirklich angetan! Für mich steht auf jeden Fall schon fest, dass ich weitere Bücher der Autorin lesen möchte. Ich habe diesen Winter-Thriller zum optimalen Lesezeitpunkt gelesen. Das Buch spielt in der gleichen Jahreszeit, sogar ziemlich genau im selben Monat und dies führt dazu, dass man als Leser noch tiefer in die Geschichte eintauschen kann. Großer Pluspunkt! Ohne euch zu viel verraten zu wollen, möchte ich noch darauf hinweisen, dass es der Autorin gelungen ist, ein sehr ernstes und schlimmes Thema in eine tolle, spannende Geschichte umzusetzen! Das Buch hat für Jugendliche meiner Ansicht nach auf jeden Fall eine wichtige Botschaft: Gib nicht auf und kämpf für Gerechtigkeit, wenn dir etwas am Herzen liegt! Ein tolles Winterbuch – auch für Erwachsene!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Lovelybooks und den cbt Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Dienstag, 20. November 2012

Weihnachts-Buchtipp # 8

Meine Lieben,
die Tage werden immer kürzer, die Weihnachtsbeleuchtungen werden so langsam aber sicher installiert und die ersten Weihnachtsmarktbuden werden auch schon aufgebaut... Man merkt doch ganz deutlich, dass wir uns mit riesigen Schritten auf die Adventszeit zu bewegen!
Zeit für einen weiteren Weihnachts-Buchtipp, oder?
Heute habe ich eine Empfehlung für alle diejenigen unter euch, die gerne auch mal Kurzgeschichten lesen. Begeistern dürfte dieses kleine Büchlein außerdem alle Ibiza-Fans oder generell Menschen, die zur Weihnachtszeit gerne verreisen, um dem ganzen Weihnachtschaos zu entkommen... Dieses Buch solltet ihr unbedingt in euren Reisekoffer packen!
Natürlich eigenet sich aber auch für unterhaltsame Lesestunden auf dem Sofa! Optimal ist es meiner Ansicht nach auch für alle Leseratten, die mit dem Bus oder der Bahn zur Arbeit, Uni, etc. fahren, denn die Kurzgeschichten umfassen im Schnitt ca. 20 Seiten und bieten sich daher als ideale Lektüre für Zwischendurch an...

Hier kommt mein Weihnachts-Buchtipp # 8:



Mascha Matysiak: Der Weihnachtsmann auf Ibiza

Klappentext: 
"Weihnachten einmal anders feiern, den Tannenbaum gegen Palmenflair tauschen, auf einer Sonneninsel relaxen! Und das alles zum Schnäppchenpreis! Die Urlauber, die ein kleines Hotel auf Ibiza beziehen, wähnen sich am Ziel. Aber maulende Kinder, ein misstrauischer Hobbydedektiv und überraschend angereiste Schwiegermütter stören die Harmonie erheblich. Ob in all dem Chaos Weihnachten unter der Inselsonne doch noch zu einem unvergesslichen Fest wird, erzählt die Berliner Autorin Mascha Matysiak in sechs heiterturbulenten Geschichten."

Interesse geweckt?
Lust auf sechs etwas andere weihnachtliche Kurzgeschichten?
Dann schaut doch am Besten gleich auf der Homepage des Eulenspiegel-Verlags vorbei! 
(An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Bereitsstellung dieses Rezensionsexemplars!)

Alles Liebe,
Jasmin

Montag, 19. November 2012

Buchempfehlung: Ein Weihnachtsengel auf vier Pfoten



Petra Schier: Ein Weihnachtsengel auf vier Pfoten
Gebundene Ausgabe (120 Seiten), € 9,95
Weihnachtsroman, Rütten & Loening
ISBN 978-3-352-00764-4
LESEZEITRAUM: 13.11.2012-15.11.2012

Alle Infos zum Buch findet ihr HIER!

Klappentext:
„Hannah hat sich auf ein ruhiges Weihnachtsfest gefreut: Doch ihr neues Heim erweist sich als Bruchbude, und ein seltsamer Hund läuft ihr zu, den ihre Tochter für einen Engel hält.
Tatsächlich scheint die Hündin Billa magische Kräfte zu haben - und den fatalen Hang, für die größten Turbulenzen zu sorgen. Vor allem, als mit Leon auch noch ein attraktiver Mann auftaucht.

Ein modernes Weihnachtsmärchen - nicht nur für Hundeliebhaber.“

Covergestaltung:
Ein ganz zauberhaftes und süßes Cover! Passt ausgezeichnet zu einem Weihnachtsroman und zum Titel des Buches. Toll finde ich auch, dass das Buch an sich in goldene Farbe getaucht wurde. Dadurch wirkt es sehr edel und festlich. 

Meine Meinung:
Eine herrlich normale Geschichte, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Romantik! Alles ist ein wenig vorhersehbar, aber ich muss auch gestehen, dass dies genau die Erwartung ist, die ich persönlich an eine schöne Weihnachtsromanze habe. Man möchte doch so richtig was fürs Herz und man erwartet oder vielmehr verlangt doch auch ein Happy End, wenn man zu solch einem Buch greift. „Ein Weihnachtsengel auf vier Pfoten“ hat zu 100 Prozent meinen Geschmack getroffen. Für mich macht den Zauber von Weihnachtsgeschichten aus, dass es sich um ganz normale Charaktere mit ganz alltäglichen Problemen handelt. Eine grundsolide Geschichte ohne viel Schnickschnack und einem zauberhaften Hund, der die nötige Weihnachtsmagie in den Roman trägt. Eine Verfilmung, ein Fernsehfilm wäre einfach wunderbar – genau das Richtige für einen kalten Winterfernsehabend! 

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Petra Schier für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Freitag, 16. November 2012

Weihnachts-Buchtipp # 7

Meine lieben Lesefreunde,
heute möchte ich euch im Rahmen meiner Weihnachts-Buchtipp-Aktion eine wunderbare weihnachtliche Liebesgeschichte aus der Feder der sympathischen Autorin Petra Schier vorstellen.
Dieser wundervolle Weihnachtsroman ist direkt aus dem Hause Schier in mein Herz geflattert (an dieser Stelle noch einmal ein riesengroßes Dankeschön, auch für die liebe Widmung)!
Dieses Buch war mein erstes Weihnachtsbuch, was ich in dieser Saison gelesen habe und es hat mich gleich auf Anhieb verzaubert und so richtig in Weihnachtsstimmung versetzt! Aber ich möchte an dieser Stelle noch gar nicht zu viel verraten, denn meine Rezension zum Buch wird noch an diesem Wochenende erscheinen! Daher sei nur so viel gesagt: Ich kann euch diesen wunderschönen Roman wirklich nur ans Herz legen!

Hier kommt mein Weihnachts-Buchtipp # 7:



Petra Schier: Ein Weihnachtsengel auf vier Pfoten

 

Kurzbeschreibung:

"Hannah hat sich auf ein ruhiges Weihnachtsfest gefreut: Doch ihr neues Heim erweist sich als Bruchbude, und ein seltsamer Hund läuft ihr zu, den ihre Tochter für einen Engel hält.
Tatsächlich scheint die Hündin Billa magische Kräfte zu haben - und den fatalen Hang, für die größten Turbulenzen zu sorgen. Vor allem, als mit Leon auch noch ein attraktiver Mann auftaucht.

Ein modernes Weihnachtsmärchen - nicht nur für Hundeliebhaber."

 

Habt ihr Lust auf eine ordentliche Prise Romantik?
Dann schaut doch am Besten gleich mal auf der Autorenhomepage von Petra vorbei, auf der ihr alle Infos zum Buch findet!

Wir lesen uns ;)
Eure Jasmin

Dienstag, 13. November 2012

Buchempfehlung: Plötzlich verliebt



Petra Röder: Plötzlich verliebt (Megan Bakerville Reihe – Band 1)
Format: Kindle Edition , € 2,99
Länge: 202 Seiten
Dateigröße: 419 KB
LESEZEITRAUM: 09.11.2012-11.11.2012

Alle Infos zum Buch findet ihr HIER!

Kurzbeschreibung:
„Megan Bakerville ist 29 und lebt in New York. Eigentlich hat sie alles, was man braucht: einen Job, eine Beziehung und Molly, ihre beste Freundin. Doch ihre heile Welt bricht zusammen, als sie herausfindet, dass ihr Freund fremd geht.
Höchste Zeit für einen Neuanfang. Da kommt das Job-Angebot aus London gerade recht. Sie nimmt es an, trifft dort Sebastian und ihr ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt.“ 

Covergestaltung:
Das Cover ist sehr zutreffend gestaltet. Man erkennt gleich, dass es sich um das Genre Chick Lit handelt. Bunt, frisch, auffallend und auch ein wenig verträumt! Sehr passend finde ich auch die Gänseblümchen im Hintergrund. Ich musste gleich an dieses Spielchen „Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich…“ denken und schmunzeln.

Meine Meinung:
Auf dieses eBook habe ich mich sehr gefreut, also  habe ich beherzt und voller Vorfreude zu meinem Kindle gegriffen und wurde nicht enttäuscht. Gleich während der ersten Kapitel habe ich gemerkt, dass der Schreibstil mir sehr gefällt. Zu Beginn wollte ich eigentlich nur ein paar Seiten so Zwischendurch schmökern, aber dann habe ich gleich das halbe Buch in einem Rutsch weggelesen...
Megan ist eine tolle Protagonistin. Ich glaube, dass sich fast jede Frau ein wenig mit ihr identifizieren kann und genau dies macht ja auch den ganz besonderen Charme von Chick Lit Romanen aus :)
Während dieser netten Geschichte habe ich mir so manches Mal gedacht, was für eine aufregende und tolle Erfahrung es doch sein muss, einfach mal alles hinter sich zu lassen und in einer so tollen Stadt wie London neu durchzustarten. Die Reise, auf die sich der Leser gemeinsam mit Meg begibt, ist sehr spannend und turbulent.
Nachdem ich nun eine ganze Weile keine Lust mehr auf Chick Lit hatte, hat Petra Röder meine Leselust auf das Genre mit "Plötzlich verliebt" neu entfacht :) Danke dafür! Das Buch ist richtig erfrischend und hat mir das Wochenende verschönert! Locker leichte, humorvolle Lektüre mit hohem Spaßfaktor! 
Eine tolle Leseerfahrung und eine sehr amüsante Reihe für Frauen, die ich unbedingt fortsetzen möchte!

Beurteilung:
5/5 Sternen
 
Vielen lieben Dank an Lovelybooks und Petra Röder für dieses Rezensionsexemplar!

Montag, 12. November 2012

Weihnachts-Buchtipp # 6

Meine Lieben,
vor einigen Tagen hat mich ein weiteres tolles Weihnachtsbuch erreicht, welches ich euch heute gern vorstellen möchte! (An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Mira Taschenbuch Verlag, der mir diesen Roman freundlicherweise für meine Weihnachts-Buchtipp-Aktion hat zukommen lassen)!
Obwohl ich das Buch noch nicht gelesen habe, bin ich bereits jetzt vom Cover und der Kurzbeschreibung so begeistert, dass ich mich sofort in das Buch verliebt habe und es euch quasi vorab einfach schon einmal vorstellen möchte... Eine ausführliche Rezension folgt natürlich in den kommenden Tagen...

Hier kommt mein Weihnachts-Buchtipp # 6:


 

Susan Wiggs: Weihnachtsengel gibt es doch


Kurzbeschreibung des Verlags:

"Es gibt wohl niemanden auf der Welt, der Weihnachten so sehr liebt wie Maureen Davenport. Deshalb ist die allein stehende Bibliothekarin auch überglücklich, dass sie dieses Jahr endlich das große Krippenspiel an Heiligabend organisieren darf. Leider wird ihr aber Eddie Haven zur Seite gestellt, der größte Weihnachtszyniker der Welt. Über jede Kleinigkeit muss sie stundenlang mit ihm streiten. Doch dann erhält Maureen eine Nachricht, die ihre Welt auf den Kopf stellt: Die Bibliothek, die sie leitet, soll geschlossen werden! Jetzt kann ihr nur noch ein Wunder helfen - nie hätte sie damit gerechnet, dass ihr Weihnachtsengel ausgerechnet der Mann ist, der dieses Fest überhaupt nicht leiden kann!"

Alle Infos zum Buch findet ihr HIER!

Klingt dieser Weihnachtsroman nicht toll? 
Ich freue mich so sehr aufs Lesen... 
Ich finde eh, dass Susan Wiggs ganz fantastische Romane schreibt. Ich habe schon einige ihrer Werke gelesen und kann sie euch nur empfehlen!
Jetzt muss ich leider erst einmal in die Uni, aber ich träume schon einmal ein wenig von Weihnachtsengeln ;)

Euch allen einen guten Start in die neue Woche!
Jasmin

Sonntag, 11. November 2012

Buchempfehlung: Anton Pfeiffer und der Zauberkongress



Anne Carina Hashagen: Anton Pfeiffer und der Zauberkongress
Format: Kindle Edition , € 2,99
Länge: 244 Seiten
Dateigröße: 443 KB
LESEZEITRAUM: 25.10.2012-29.10.2012

Alle Infos zum Buch findet ihr HIER!
Erweben könnt ihr das Buch derzeit übrigens nur bei Amazon!

Kurzbeschreibung:
„Eigentlich dachte Anton Pfeiffer, er sei ein ganz normaler Junge. Doch eine Woche vor Weihnachten lernt er während des Schulunterrichts den Jungen Oskar kennen, der behauptet ein Zauberer zu sein. Plötzlich ist nichts mehr wie vorher. Was hat es mit der alten Eiche hinter dem Schulhof auf sich? Welches Geheimnis verbirgt der Kaiserwagen der Wuppertaler Schwebebahn? Und warum um Himmelswillen beginnt die Zeitrechnung „nach Schnupfer“?“ 

Covergestaltung:
Das Cover strahlt bereits etwas Magisches/Zauberhaftes aus. Das Motiv passt sehr gut zur Erzählung und auch die Farbwahl sticht durch einige Farbakzente ins Auge! Für meinen Geschmack hätte es ruhig etwas weihnachtlicher gestaltet sein können, jedoch wurde diese Thematik im Trailer zum Buch aufgegriffen!

Meine Meinung:
Ich hoffe, dass dieses Buch ein Bestseller wird! Es hat es wirklich verdient! Die sehr stimmungsvolle Weihnachtsgeschichte rund um Anton Pfeiffer, wird die Herzen der Leser im Sturm erobern. 
Der Erzählstil der Autorin Anne Carina Hashagen ist brillant und die Charaktere sehr liebevoll entworfen. Sie schreibt mit sehr viel Liebe zum Detail. 
Trotz einigen Parallelen zu Harry Potter ist „Anton Pfeiffer und der Zauberkongress“ kein Abklatsch, sondern eine ganz zauberhafte Geschichte. 
Das Buch strahlt eine gewisse Wärme aus und passt hervorragend in die Vorweihnachtszeit, da die Geschichte rund um Anton, seine Familie und seine Freunde in der Woche vor Weihnachten angesiedelt ist. Der Roman eignet sich ideal als Weihnachtsgeschenk. Oder tut euch einfach mal selbst etwas Gutes und gönnt euch diesen Schatz von einem Buch! 
Ich habe mich richtig in der Geschichte verloren und jede einzelne Seite und Zeile sehr genossen. Die Gestaltung der Zauberwelt hat mich vollkommen überzeugt. Eine magische und abenteuerliche Reise hat begonnen und ich hoffe, dass wir nicht allzu lange auf die Fortsetzung warten müssen. 
„Anton Pfeiffer und der Zauberkongress“ ist eine tiefgründige Familiengeschichte mit einer wunderbaren Weihnachtsbotschaft! Absolute Kaufempfehlung für die Adventszeit!

Beurteilung:
5/5 Sternen
 
Vielen lieben Dank an Anne Carina Hashagen für dieses Rezensionsexemplar!