Sonntag, 30. September 2012

Rezension: Cherryblossom - Die Zeitwandler



Mina Kamp: Cherryblossom – Die Zeitwandler
Taschenbuch (382 Seiten), € 12,90
Jugendroman, Oldigor Verlag
ISBN 978-3-943697-12-4
LESEZEITRAUM: 20.09.2012-27.09.2012

Klappentext:
Wie schafft man es, seinen Freund ohnmächtig zu küssen? Was passiert, wenn die Zeit plötzlich stillsteht?
Diese Fragen beschäftigen die siebzehnjährige Hanna Cherryblossom seit Kurzem! Denn seltsame Dinge geschehen in ihrem Leben, ohne dass Hanna eine Erklärung dafür hat. Hat es etwas mit dem jungen Mann zu tun, der sich immer wieder in ihre Träume schleicht? Als Hanna unfreiwillig Zeugin eines Mordes wird, tritt Lennox aus ihren Träumen in ihr Leben und offenbart ihr, dass Hanna eine Nymphe ist – eine Zeitwandlerin! Lennox, ein Nachtalb, hat den Auftrag, sie zu ihrem Vater Dominik Dawn zu bringen, einem hohen Ratsmitglied der Zeitwandler. Keine leichte Aufgabe, denn Hannas Kräfte bleiben nicht unentdeckt und bergen Gefahren ...
Eine geheimnisvolle Welt von Nymphen, Hexern, Dämonen, Nachtalben, Trickstern, Baobhan-Sith, Wendigos und natürlich Menschen ... offenbart sich! 

Covergestaltung:
Das Cover ist wunderschön! Eins der schönsten Cover, die ich in diesem Jahr in den Händen gehalten habe. Tolle Farbwahl und sehr romantisch gestaltet!

Meine Meinung:
"Cherryblossom – Die Zeitwandler" ist der erste Band einer Reihe, die im Oldigor Verlag erscheint. Es handelt sich um den Debütroman der sympathischen Schriftstellerin Mina Kamp. Der Einstieg dieses Jugendromans bzw. die Ausgangslage hat mich ein bisschen an die Biss-Saga von Stephenie Meyer erinnert. Im späteren Handlungsverlauf merkt man jedoch, dass sich eine völlig andere Geschichte herauskristallisiert und dass auch die Welt, die die Autorin erschaffen hat eine ganz andere ist. Mina Kamp überzeugt durch einen sehr spannenden und fesselnden Schreibstil. Sie entführt den Leser in eine faszinierende Welt voller magischer Geschöpfe und Gestalten! Die verschiedenen Charaktere und Protagonisten dieser Story gefallen mir sehr gut. Die Grundidee des Buches konnte mich vollkommen überzeugen, ebenso die Art, wie die Autorin die Geschichte erzählt. Einige Passagen, waren mit persönlich jedoch etwas zu langatmig und das Ende dieses ersten Bands hat mich leider enttäuscht. An dieser Stelle möchte ich nicht zu viel verraten, aber ich persönlich empfinde das Ende als sehr abrupt und auch wenn es einen Fortsetzungsroman gibt, muss ein Buch für mich trotzdem - zumindest ein Stück weit - in sich abgeschlossen sein! Wenn ihr bezüglich des Ausgangs eines Romans die gleiche Meinung hegt wie ich, dann würde ich euch empfehlen, mit dem Lesen von „Cherryblossom – Die Zeitwandler“ zu warten, bis der zweite Teil erschienen ist. Wenn euch ein sehr offenes Ende und eine längere Wartezeit bis zum Erscheinen der Fortsetzung nicht stören, könnt ihr euch das Buch natürlich gleich besorgen! Ich empfehle diesen Roman allen Jugendlichen und Erwachsenen, die beim Lesen gerne einmal in eine andere Welt abtauchen möchten. Trotz kleiner Minuspunkte ein wirklich gelungenes Debüt!  

Beurteilung:
4/5 Sternen
 
Vielen lieben Dank an Lovelybooks und den Oldigor Verlag  für dieses Freiexemplar!

Trailer zum Jugendroman:






Mittwoch, 26. September 2012

Bücherei-Besuch

Hallo ihr Lieben,
ist bei euch auch so furchtbares Wetter? :( Es regnet hier ohne Ende...
Naja, heute möchte ich euch von meinem Montag Nachmittag berichten.
Ich habe unsere Stadtbücherei besucht und geplündert ;)
In den letzten Jahren habe ich dort immer nur Perlen-/Schmuckbastelbücher ausgeliehen. Dies ist ja mein zweites großes Hobby, welches ich gemeinsam mit meiner Mama betreibe. Nun ist der Herbst da und die Zeit der Kreativ- und Weihnachtsmärkte steht wieder vor der Tür! Bald werden wir unsere Schmuckstücke also wieder ein wenig unter die Leute bringen... vielleicht poste ich demnächst mal die Märkte, auf denen ihr uns findet, falls ihr mal Lust habt, uns zu besuchen...
Aber heute soll es ja hier um meine ausgeliehenen Bücher gehen. Bastelbücher durften diesmal nicht mit nach Hause, denn ich hatte einfach keinen Platz mehr in meiner Tasche. Ich muss also wohl oder übel in den nächsten Tagen noch einmal hin. Am Montag habe ich mich jedenfalls spontan in der Jugendabteilung rumgetrieben. Ein schwerer Fehler ;) Wie bereits gesagt, habe ich mir schon ewig keine Romane mehr ausgeliehen und daher war ich sehr überrascht, wie gut unsere Bücherei ausgestattet ist.
Ausgeliehen habe ich mir schließlich folgende Bücher:


Ich weiß, ich bin total verrückt!!! Es gab noch viel mehr tolle Bücher und daher wird man mich demnächst wohl öfters dort antreffen... dabei weiß ich noch nicht mal, wann ich diese Schätzchen überhaupt lesen soll! Mein SuB ist in letzter Zeit extrem gewachsen und auch das ein oder andere tolle Rezi-Exemplar muss bzw. darf noch von mir gelesen werden, aber ich konnte einfach nicht widerstehen!

Also, liebe Leser! Helft mir! 
Welches der ausgeliehenen Bücher MUSS ich unbedingt lesen??? 
Welches Buch darf nicht ungelesen zurück?

Liebe Grüße,
Jasmin

Sonntag, 23. September 2012

100 Leser Gewinnspiel - Runde 2

Huhu :)
Kaum steht die glückliche LEGEND Gewinnerin fest, geht es auch schon in die nächste Runde!
Ich hoffe, dass das Buch, welches ich für diese Woche ausgesucht habe, ebenfalls euren Geschmack trifft und dass wieder viele von euch ihr Glück versuchen!

Diese Woche verlose ich ein nagelneues Exemplar von:

JULIE CROSS: STURZ IN DIE ZEIT
Natürlich ist das Buch wieder nagelneu und originalverpackt!
Die zweite Gewinnspielwoche läuft vom 23.09.2012 bis zum 30.09.2012 und endet um 18 Uhr! 
[Alle Kommentare, die nach 18 Uhr eingehen, können leider nicht mehr beachtet werden.]
Im Anschluss findet die Auslosung statt und der Gewinner wird auf meinem Blog bekannt gegeben.
Er hat dann 48 Stunden Zeit sich bei mir zu melden. Sollte dies nicht geschehen, werde ich neu auslosen!

Teilnahmebedingungen: 

  1. Ihr seid ein Follower meines Blogs.
  2. Ihr seid mindestens 18 Jahre alt. Bei Minderjährigen nur mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten.
  3. Ihr wohnt in Deutschland.

Was müsst ihr tun?

Da es sich ja um ein Gewinnspiel handelt, mit dem ich mich in erster Linie bei euch bedanken möchte, habe ich mich erneut für eine recht einfache Aufgabe entschieden:

Schreibt in einem Kommentar, ob auch ihr gerne einmal durch die Zeit reisen würdet! Dafür bekommt ihr 1 Los!

Ihr könnt eure Gewinnchance verdoppeln, in dem ihr auf eurem Blog für mein Gewinnspiel Werbung macht und den Link im Kommentar postet! Dann wandern zwei Lose mit eurem Namen in den Lostopf!

Viel Glück euch allen!

Liebe Grüße, Jasmin

And LEGEND goes to...

Hallo meine Lieben,
vielen lieben Dank, dass so viele bei der ersten Runde meines 100 Leser Gewinnspiels mitgemacht haben!
Am liebsten würde ich euch allen ein Exemplar schenken, aber das geht ja leider nicht :(
Es hat mir großen Spaß gemacht, eure Kommentare zu lesen!
Aber nun genug geplaudert, ihr wollt bestimmt endlich wissen, wer der glückliche Gewinner ist!


And LEGEND goes to...


BRIGITTE MAURER
Herzlichen Glückwunsch! Melde dich bitte innerhalb der nächsten 48 Stunden per Mail bei mir und teile mir deine Anschrift mit, ansonsten lose ich neu aus!

Alle die dieses Mal leider kein Glück hatten, seid bitte nicht traurig!
Noch heute Abend geht mein 100 Leser Gewinnspiel in die zweite Runde und ich bin mir sicher, dass das Buch, welches ich für diese Woche ausgesucht habe, ebenfalls euren Geschmack treffen wird!
Also schaut am besten später noch einmal vorbei! 
Alles Liebe,
Jasmin 

Samstag, 22. September 2012

Buchempfehlung: Ausgelacht



Steffi von Wolff: Ausgelacht
Paperback (224 Seiten), € 12,99
Roman, rororo rotfuchs
ISBN 978-3-499-21615-2
LESEZEITRAUM: 18.09.2012-20.09.2012

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Britt soll 90 Tage lang auf einen Haufen bekloppter Tiere aufpassen, und das ausgerechnet in Bad Nauheim – kein Spaß, wenn man bekennende Tierfeindin und Provinzhasserin ist. Der Albtraum beginnt: mit verrückten Nachbarn, einem cholerischen Tierarzt und dem wohnsitzlosen Callboy Harald, der sich kurzerhand als Untermieter einschleicht. Wild und witzig! Schräg und skurril – es lebe die Provinz!“

Pressestimmen:
»Glückwunsch: Die Bestsellerautorin hat sich mal wieder selbst übertroffen! Frech und lustig!« YOUNG

Covergestaltung:
Tolles farbenfrohes Cover, welches sofort ins Auge sticht und gute Laune versprüht! Passt sehr gut zum Genre „Jugendroman“ und zur Story, in der Tiere eine zentrale Rolle spielen!

Meine Meinung:
Wenn ihr mal wieder richtig herzhaft lachen wollt, dann kauft euch dieses Buch! Es hat mich extrem gut unterhalten! Die Protagonistin Britt ist ein arrogantes und zickiges kleines Miststück und sowas von erfrischend frech, dass ich sie gleich ins Herz geschlossen habe! Britt hat super Sprüche drauf und legt eine Schlagfertigkeit an den Tag, die einen ständig zum Schmunzeln bringt! Ich finde die Protagonistin so erfrischend ehrlich! Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und auch wenn sie auf andere Menschen zickig wirkt, sagt sie doch im Prinzip immer die Wahrheit! Wenn wir alle ein bisschen mehr wie sie wären, gäbe es viel weniger hinterhältige Menschen auf dieser Welt! „Ausgelacht“ zählt auf jeden Fall zu den witzigsten Büchern, die ich in diesem Jahr gelesen habe :) Mit diesem tollen Roman trifft Steffi von Wolff genau meinen Humor! Ein grandioses Buch! Ich liebe es und kann es euch nur empfehlen! Fazit: Ein Jugendbuch, das auch die Herzen von erwachsenen Lesern im Sturm erobern wird!

Beurteilung:
5/5 Sternen
 
Vielen lieben Dank an Lovelybooks und den rororo rotfuchs Verlag  für dieses Rezensionsexemplar!

Freitag, 21. September 2012

Buchpost

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch zeigen, welches Leseexemplar vor Kurzem bei mir eingetrudelt ist:


Ich kann es kaum erwarten, dieses Buch zu lesen! Es stand schon länger ganz oben auf meiner Wunschliste und nun darf ich es lesen und rezensieren! Ich freue mich sehr darauf!
Vielen lieben Dank für die Bereitstellung dieses Leseexemplars an den dtv Verlag!

Kennt ihr das Buch? Habt ihr es schon gelesen? Wie hat es euch gefallen?

Falls ihr es noch nicht kennt, könnt ihr euch ja mal den Trailer zum Buch anschauen:


Euch allen einen guten Start ins Wochenende!
Jasmin

Donnerstag, 20. September 2012

Rezension: Herbsttagebuch



Kerstin Hohlfeld: Herbsttagebuch
Paperback (344 Seiten), € 11,90
Roman, GMEINER Verlag
ISBN 978-3-8392-1292-9
LESEZEITRAUM: 10.09.2012-14.09.2012

Kurzbeschreibung des Verlags:
„LIEBE UND LÜGEN  Schneiderin Rosa findet ein uraltes Tagebuch. Es sind die Aufzeichnungen von Augusta von Liesen, einer lange verstorbenen Verwandten ihrer Freundin Vicki. Die Einträge enden rätselhaft und Rosa erfährt, dass Augusta urplötzlich gestorben ist. Sie will unbedingt herausfinden, was damals passiert ist. Zumal die alte Geschichte hochbrisante Auswirkungen auf die Gegenwart hat. Wird es ihr gelingen, das alte Familiengeheimnis aufzuklären und dabei Ordnung in ihr eigenes turbulentes Leben zu bringen?
Eine turbulente Dreiecksgeschichte aus dem Herzen Berlins. Leidenschaftliche Liebe, riskante Geheimnisse und prickelnde Spannung inklusive.“

Covergestaltung:
Das Cover gefällt mir sehr! Es passt gut zum Titel und zur Story! An dieser Stelle möchte ich dem Verlag ein Lob für die Gestaltung und das verwendete Material aussprechen. Ich liebe es, dieses Buch in der Hand zu halten und über die Seiten zu streichen. Nicht nur das Cover, sondern auch das Papier und die Tinte fühlen sich super schön an. Ganz glatt. Man merkt sofort, dass der GMEINER Verlag in dieser Hinsicht nicht gespart hat und qualitativ hochwertiges Material verwendet hat! Großes Lob!

Meine Meinung:
Als ich mit dem Lesen dieses wunderschönen Romans begonnen hatte, konnte ich gar nicht mehr aufhören. Der Schreibstil der Autorin ist toll und die Geschichte ebenfalls. Die Sprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit sind sehr spannend und durch das Tagebuch super gelöst. Die Protagonistin Rosa und ihre Freunde sind mir sofort ans Herz gewachsen. Obwohl es sich um den zweiten Teil einer Reihe handelt, hatte ich an keiner Stelle das Gefühl hatte, im Nachteil zu sein, dadurch dass ich das erste Buch nicht kenne. Super! Was mir ansonsten noch positiv aufgefallen ist und was ich daher unbedingt erwähnen möchte, ist die Tatsache, dass die einzelnen Kapitel und Leseabschnitte recht kurz gehalten sind, sodass man auch zwischendurch, wenn man nicht viel Zeit hat, mal ein Stückchen weiterlesen kann. Kerstin Hohlfeld hat mit Rosa eine Hauptfigur erschaffen, die erfrischend chaotisch ist und die es immer wieder schafft, dem Leser ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Durch die authentische Erzählweise der Autorin hatte ich das Gefühl, selbst in die Geschichte verwickelt zu sein. Es kam mir so vor, als wäre Rosa eine gute Freundin von mir und ihr Leben hat mich richtig bewegt. Ganz häufig hätte ich gern in die Geschichte eingegriffen und Rosa ordentlich den Kopf gewaschen. Doch zu viel soll hier nicht verraten werden… lest selbst und taucht ein in das chaotische und aufregende Leben der Schneiderin Rosa Redlich! Ihr Leben erinnert mich ein bisschen an eine Soap! Aber das meine ich im positiven Sinne! Sie wäre für mich die typische liebenswerte, verträumte, chaotische Hauptdarstellerin! Ich bin schon ganz gespannt, was Rosa so alles im nächsten Buch anstellen wird! Ich vergebe 4 Sterne! Ein kleines bisschen Luft muss es ja schließlich noch nach oben geben, wo man weiß, dass es mit Rosa weitergehen wird! Ich empfehle dieses Buch allen Buchliebhabern, die Lust auf eine romantische und leicht verrückte Herbstlektüre haben! Ich bin jedenfalls ein Fan der Autorin geworden und werde mir auch den ersten Teil „Glückskekssommer“ besorgen, damit er mir die Wartezeit auf den dritten Teil der Reihe ein wenig versüßen kann! 

Beurteilung:
4/5 Sternen
 
Vielen lieben Dank an Lovelybooks und den GMEINER Verlag  für dieses Freiexemplar!

Dienstag, 18. September 2012

Rezension: Alle meine Wünsche



Grégoire Delacourt: Alle meine Wünsche
gebunden (128 Seiten), € 15,99
Roman, Hoffmann und Campe Verlag
ISBN 978-3-455-40384-8
LESEZEITRAUM: 16.09.2012-17.09.2012

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Jocelyne, 47, führt einen Kurzwarenladen im nordfranzösischen Arras. Die Kinder sind aus dem Haus und Jocelynes ganze Leidenschaft gilt ihrem Internet-Blog übers Sticken, Nähen und Stricken. Sie liebt ihr kleines Leben, liebt sogar ihren ungehobelten Mann - bis durch einen riesigen Lottogewinn alles aus den Fugen gerät.“

Pressestimmen:
"Eine große, tief bewegende Parabel über das kleine Glück." L'Indépendant
"Ein literarisches Juwel!" Le Point

Covergestaltung:
Das Cover ist wunderschön! Ich liebe die Farbtöne - genau meine Lieblingsfarben.
Da ich Handarbeiten liebe, selbst Schmuck herstelle und sehr gerne Kreativmärkte besuche, spricht mich das Cover sehr an und ich würde es mir in einer Buchhandlung auf jeden Fall näher anschauen!

Meine Meinung:
In diese Geschichte musste ich mich ein wenig reinkämpfen. Die ersten Seiten waren doch etwas gewöhnungsbedürftig. Und vor allem sehr traurig. Da dachte ich wirklich: irgendwie hast du vom tollen Cover und der Inhaltsbeschreibung her etwas ganz anderes erwartet... Allerdings finde ich auch, dass die Geschichte von Seite zu Seite besser wird. Mit der Zeit taucht man in das Leben der Protagonistin ein und auch die negative Grundstimmung lässt für eine Weile nach... Im Großen und Ganzen bleibt die Story jedoch etwas seltsam und der Schreibstil des Autors ist merkwürdig distanziert. „Alle meine Wünsche“ ist eine Geschichte, in der niemand jemandem wirklich vertraut. Es ist letztendlich ein sehr trauriges Buch und der Autor scheint mir ein merkwürdiges Verhalten zum Geld zu haben. Wenn ihr das Buch lest, wisst ihr, was ich damit meine. Dieses kleine Werk zeichnet sich durch eine gewisse Schwere und Tragik aus. Ich hatte mir das Buch völlig anders vorgestellt! Zum Glück war das Buch nicht so dick... Hätte ich noch viel länger weiterlesen müssen, wäre ich wahrscheinlich noch beim Lesen depressiv geworden. Da mich das Buch jedoch nicht richtig losgelassen hat und ich unbedingt erfahren wollte, wie die Geschichte endet, vergebe ich 3 Sterne. 

Beurteilung:
3/5 Sternen
   
Vielen lieben Dank an Lovelybooks und den Hoffmann und Campe Verlag  für dieses Freiexemplar!