Samstag, 8. Dezember 2012

Rezension: Der entlaufene Weihnachtskater



Angela Troni: Der entlaufene Weihnachtskater
Gebundene Ausgabe (144 Seiten), € 9,99
Weihnachtsroman, Rütten & Loening
ISBN 978-3-352-00848-1
LESEZEITRAUM: 19.11.2012-21.11.2012

Alle Infos zum Buch findet ihr HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„O du fröhliche Katzenweihnacht

So hat sich Kater Flo Weihnachten nicht vorgestellt. Statt Festtagsschmaus gibt es Umzugskartons. Katrin, seine Dosenöffnerin, ist umgezogen, und plötzlich ist er eingesperrt. Kein Garten mehr, keine Ausflüge in sein spannendes Revier. Und Olaf, sein Lieblingsmensch, ist auch noch verschwunden. Flo droht – unbemerkt von Katrin – in eine schreckliche Depression zu verfallen. Doch dann findet er eine offen Tür und beschließt, die Gegend zu erkunden – mit fatalen Folgen. Denn plötzlich ist er auf sich allein gestellt und muss sich nicht nur gegen andere Katzen wehren. Aber zum Glück läuft ihm Heike über den Weg, eine Menschenfrau, der offenbar ein paar Dinge über den Kopf gewachsen sind.

Kater Flo und das Weihnachtsglück – eine Liebesgeschichte der besonderen Art.“

Covergestaltung:
Ein entzückendes Cover! Ein wirklicher Blickfang – nicht nur für Katzenliebhaber! Schöne weihnachtliche Gestaltung und ein süßer Kater, der zum Lesen verführt…

Meine Meinung:
Der entlaufene Weihnachtskater" ist mein erster Roman von Angela Troni und er hat mich von der ersten Seite an begeistert.
Der Prolog scheint der Ausgang des Buches zu sein, die Geschichte rund um Kater Flo, wird also rückblickend erzählt.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, warm und herzlich. Das Buch lässt sich sehr zügig weglesen. Es ist toll, wie Angela Troni die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Insbesondere die Abschnitte, die aus der Sicht von Kater Flo geschildert werden, finde ich sehr unterhaltsam. Man merkt gleich, dass die Autorin eine wahre Tierfreundin ist und sich recht gut in die Lage eines Katers hineinversetzen kann. 
Auch die Protagonisten Olaf, Katrin und Heike sind recht gut gelungen. Gerade Katrin fühlte ich mich als Leserin sehr verbunden. Sie ist diejenige, die verlassen wurde, obwohl sie sich eine Zukunft mit Olaf so sehr gewünscht hat. Das Beziehungsaus nach 8 Jahren - so etwas muss sehr schmerzlich sein und ich fühle mit ihr.
Mit Olaf bin ich während des ganzen Buches einfach nicht warm geworden. Seine ganze Persönlichkeit fand ich irgendwie so schwammig, nicht wirklich männlich, irgendwie so ein "Wischiwaschi-Typ".Und zu Heike möchte ich an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten! 
Lest selbst und startet gemeinsam mit Kater Flo in vorweihnachtliche Abenteuer!
Im Großen und Ganzen war es trotz einigen kleinen Kritikpunkten, was die Gestaltung der Charaktere betrifft, ein toller Weihnachtsroman. Insbesondere die Szenen, die aus der Sicht von Kater Flo geschildert wurden, waren ein wahres Lesevergnügen! 

Beurteilung:
4/5 Sternen

Vielen lieben Dank Lovelybooks und den  Rütten & Loening Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen